kleiner Erlebnisbericht …

Startseite Foren Niederlande Coffeeshops in Amsterdam kleiner Erlebnisbericht …

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Power-Plant vor 1 Jahr, 9 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #98645

    Power-Plant
    Teilnehmer

    Tach,

    war gestern seit ner längeren Zeit, 7 Monate, wieder mal in Amsterdam.
    Schlechte Nachrichten für De Graal Fans, es gab gestern dort kaum was, es gab keine einzige Sativa Sorte, kein Amnesia, kein High Rise, nothing, wollte mir dann eine Kush Sorte als Haze verkaufen, naja bin dann weiter ins Katsu. Habe auch nachgefrgat wie es aussieht mit der Schließung am 01.01.2016, Budetenderin konnte mir aber leider nicht genau weiter helfen, Sie geht aber davon aus das es geschlossen wird, schade.
    Im Katsu habe ich das Mango Haze probiert, war ganz okay aber dafür das es so hoch gelobt wurde kann ich das nicht so ganz verstehen. War zum ersten mal im Katsu, netter Shop, nette Tenderinnen, aber bagepackte Packs (gar nicht gut), alles im allen kann ich Katsu nicht unbedingt weiter empfehlen.
    War dann noch in der Tweden Kamer, hab mir dort das King Hassan Hasj geholt, richtig guter Marokaner für 6€/g, unschlagbar in Amsterdam.
    Später noch im Dampkring gewesen, hier noch 2* 0,5 g geordert, Super Silver Haze, Top, kann nicht meckern und das Rifman Durrah Hasj, man unglaublich das Zeug, nur sehr schwer zu verarbeiten, hängt mehr am Finger als sonst wo :) …

    Insgesamt netter Tagestrip, Wetter war leider nicht gut, meist Regen …

    Gruß

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.