Venray, Venlo, Helmond

Startseite Foren Niederlande Coffeeshops in den Niederlanden Venray, Venlo, Helmond

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Chiesel vor 1 Tag, 17 Stunden.

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #102898

    Vhf
    Teilnehmer

    @ chiesel

    ok, ich versuche das mal so kurz wie möglich zu halten, zu sehr in die materie mit ausreichend zeit zu gehen ist mir bei so einem offtopic-thread zu schade(eigenrecherche): die verschiedenen „amnesias“ sind mittlerweile scheinbar(!)überall im land auf recht ähnlichem level, vor anderthalb jahren waren schon größere differenzen(da habe ich auch in amsterdam die gängigen beim de graal(rip), kadinsky, tweede kamer etc. durchgetestet^^)
    letztlich ist es natürlich geschmackssache.

    girl scout cookies: hatte ich in eindhoven dort auch, schöne potenz aber rest geht so. solange ich keine auswahl habe ist das gut, ansonsten finde ich es so la la.

    „clone only“: „amnesia“ ist ein bekannter stecker(gibt noch zwei andere, die recht ählich sind), von daher bezweifle ich stark, dass in marokko mit steckern gearbeitet wird, bei mehreren tausend pflanzen/hektar*lol*. in der theorie natürlich alles denkbar, aber in der illegalen realität wahrscheinlich nur ein verkaufsargument, weil „amnesia“ seit ein paar jahren ein name im business ist^^“amnesia haze“ von soma hat übrigens nichts mit dem stecker zu tun, der typ bediente sich auch nur dem damals aufkommenden hype.
    ich finde auch dass dieses marokkanische hasch nicht nach amnesia schmeckt, bestenfalls hazig/grassig.

    beides, sowohl das hasch als auch richtiges amnesia grass langweilen mich mittlerweile sehr^^also solange ich auswahl habe;)

    „gardella“: hat nicht wirklich was mit critical zu tun, bedeutet „mix“ auf arabisch und heißt m.e. nach, dass das geerntete harz von der landrasse mit paki oder afghani harz gemixt wurde, aus verschiedenen gründen(recherche!). wohlgemerkt paki und Afghani Genetik die seit gut fünfzehn jahren in marokko angebaut wird! nicht(!) importiertes afghanihasch. abgesehen davon – spekulation(!) -denke ich aber auch, dass in nl viel gepuncht wird, wäre für mich vorstellbar – das meiste grass in coffeeshops sieht sehr(!)geshaket aus – dass manchmal ungepresstes marokkanisches hasch vor ort in nl mit dem abgeshakten indoorharz kombiniert wird. also um eine gewisse note reinzubrigen^^wie gesagt, nur eine Theorie.
    wiederum ist es „bewiesen“, dass dort mittlerweile auch nl-hybriden angebaut werden, dann kann irgendein kush dort angebautr wirklich einen kushhaschgeschmack „erzeugen“.
    gardella kann gut sein, aber bei einer auswahl kaufe ich lieber was anderes.
    gibt es bei mir hier im umfeld auch^^
    also: einereseits glaube ich, dass einige Importeure panschen(Spekulation)und auf der anderen, werden seit wenigen jahren definitiv nicht-clone-only-nl-hybriden angebaut, die tatsächlich einen gewissen geschmack aufweisen.
    übrigens ist dieses „amnesia cream“ vom Utopia, was es ja auch schon ein paar jahre gibt(habe es aber in den letzten jahren nicht getestet)auch m.e. „nur“ so ein gardella mit werbeträchtigen namen. dennoch gute qualität^^

    es ist natürlich möglich, dass es auch neuartige gardellas mittlerweile gibt, die mit dem seit ein paar jahren dort angebauten nl-hybriden kombiniert werden.

    m.e. nach scheint es aber alles immer strainlastiger zu werden, eben wie im falle von „critical“ oder „Barbara bud“.

    es wird seit wenigen jahren wirklich extrem viel saatgut nach marokkko von sogenannten billigseedbanks(royal queen seeds, kera seeds, , dna genetics, blubb)in spanien gebracht.

    die bauern haben kapiert, dass ihnen durch indoor grass die felle wegschwimmen und da es dort nur um profit geht, scheißen die im prinzip auch auf ihre eigene landrasse, die dadurch(offene bestäubung!)irgendwann nicht mehr verfügbar sein wird.

    ob das gut oder schlecht aus konsumentensicht ist, muss wohl jeder selber entscheiden und wurde hier auch schon diskutiert.

    soviel dazu^^^

    viele grüße
    *vhf*

    #102900

    Chiesel
    Teilnehmer

    okaaay danke für die ausführliche Antwort.
    mir wurde das nur mal so mitgeteilt mit dem gardella .
    okay aber ich glaube dir das mit dem gardella mal scheinst dich gut auszukennen .
    Bei den amnesias gibt es aber viel Unterschied finde ich deren Anbau ich aber für möglich halte alleine schon da zb dinafem einige Felder zu Test Zwecken voll knallt mit Pflanzen in Marroko.
    Das Thema mit den landrassen kann ich mir auch vorstellen das erst hybride aus landrassen und züchtungen zb amnesia Critical white kush usw.
    Was auf einer Seite traurig ist für die traditionelle Ebene, aber für Liebhaber der trockensiebung von haze und kush gut ist .

    #102901

    Vhf
    Teilnehmer

    @ chiesel

    schlussbemerkung(!):dinafem oder andere seelenlose Samenbanken

    (wie dna genetics etc und ich meine hier samenbanken, die einfach fast monatlich neue strains raushauen und höchstwahrscheinlich nur f1-saatgut verkaufen, schnell mal zusammengekreuzt und der endverbraucher darf dann in den „genuss“ kommen eine „bandbreite an phänotypen“ zu selektieren, natürlich als verkaufsargument anstatt zuzugeben, dass die jeweiligen strains nicht stabilisiert sind. ungeziefer*lol*!)

    mögen jetzt dort anbauprojekte haben, jedoch eher mit ihren(!) samen, die sie ja schließlich verkaufen wollen(„big business“ und monsanto-taktik, weil es meist feminisierte sind^^). und den „amnesia“-stecker gibt es nun mal nicht in samenform:D. es gab mal eine linie von hypro-seeds die nahe an den stecker kam, aber eben nur nahe;).

    den originalen cheese stecker(sowie viele andere) aus der uk gibt es ja auch nicht in samenform, aber bluebird und homegrown fantasy(rip)in amsterdam verkauften das grass von dem stecker von ca. 2004-2009 und ich kam noch in den genuss;), aber seitdem ist der stecker seltsamerweise nicht mehr in den coffeeshops präsent, nur die weniger gute variante von big buddah(mit einer Afghani gekreuzt).

    ich tippe da auf propaganda seitens der samenbanken,

    „hauptsache cheese“^^ok, zurück zu dinafem und den anderen abzockern^^: ich habe gerade mal bei seedfinder geguckt und die haben ein paar kreuzungen mit amnesia und vielleicht growen die Bauern das dort auch, aber es bleibt eben kein „amnesia“;). nicht, dass ich pedantisch wäre*lol*

    das wäre dann „amnesiaähnlich“, aber eben kein amnesia.

    sicherlich ist es immer ein unterschied, wie(!)ein stecker angebaut wird(hydro, erde, cocos)und auch wo unter wie vielem licht etc., welcher dünger usw. aber das ist dann immer noch ein stecker und keine unstabilisierte samenüberraschung solcher asi-firmen(„die es ja nur gut meinen mit ihren schnellkreuzungen“^^). das ergibt dann eine gewisse variation^^

    kann ja letztlich trotzdem gutes grass bzw. hasch bei rumkommen, aber die oben erwähnte thematik bedeutet einfach, dass das keine züchter sind, sondern „schnelle kreuzer“*lol*.

    viele grüße
    *vhf*

    #102904
    KUSHeltier
    KUSHeltier
    Teilnehmer

    Verköstige gerade sehr lekkeres Blueberry aus dem Halicarnas. Kann Venray nach wie vor empfehlen, wenn man was (B)rauchbares in Grenznähe sucht. 😎

    #102905
    KUSHeltier
    KUSHeltier
    Teilnehmer

    Nachtrag: Das „S5 & Kush“ aus dem Switch war allerdings total versamt diesmal. In 2g 8 Samen gehabt. 👎

    #102907

    BabaKush77
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    Ich empfehle definitiv „Switch“. Sehr freundlicher Verkäufer, zeigt alles ohne Probleme und ist nett. Amnesia Haze, S5 und Bob Marley sind IMMER ausgezeichnet. Es gibt keine Sorte, die „S5&Kush“ heisst. Es steht zwar so im Menü, aber es sind 2 verschiedene Sorten. S5 und Kush. Das Kush ist nichts besonderes. Die haben noch White Widow und Orange Bud, habe es aber nicht probiert.

    Das Halicarnas ist nicht so gut. Quali schwankt stark. Manchmal haben die als Special OG Kush oder Diesel, was immer sehr gut war. Alle anderen Sorten sind ein Griff ins Ungewisse . Die Verkäufer wirken auch irgendwie unfreundlich.

    #102909

    David
    Teilnehmer

    Wie sieht es preislich aus?

    #102910

    Chiesel
    Teilnehmer

    harlicanes: white Widow 9€
    s5 10€ , Blueberry und amnesia 11€ , Silver haze 12€ finde ich persönlich gut Hasch lohnt hier in beiden Shops nicht .
    Switch: orange bud 8€ ,white Widow 9€, bob Marley 10€ ( schwankt sehr die Quali manchmal Top manchmal Flop) ,s5 / kush 10€ , amnesia 12€
    persönlich finde ich kush und Silver haze oder amnesia aus dem harlicanes am besten wenn nicht gerade og oder ähnliches da ist .

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.