Nah- & Fernverkehr in NL

Ein niederländischer Intercity (CC 2,5, Copyright by Maurits90)

Ein niederländischer Intercity (CC 2,5, Copyright by Maurits90)

Auch wenn man das Gefühl bekommt dass in den Niederlanden nur Fahrradfahrer, mit der Absicht Touristen platt zu fahren, unterwegs sind, haben unsere Nachbarn ein sehr gut ausgebautes Bahnnetz. Doch die Benutzung beherbergt einige Eigenheiten. Diese werde ich euch jetzt näher bringen.

 

Ticketkauf

NS-Fahrkartenautomat

NS-Fahrkartenautomaten

Zug

Beim Ticketkauf am Automaten gibt es ein paar Sachen zu beachten. An großen Bahnhöfen gibt es die Möglichkeit, einen Schalter aufzusuchen und dort das Ticket zu kaufen. Doch an kleineren Bahnhöfen, ohne Schalter, kann dies zu einem Problem werden da die Automaten nur Kreditkarten und Münzen akzeptieren. Natürlich hat man in der Regel immer ein bisschen Hartgeld dabei aber bei längeren Strecken kann es dann doch kritisch werden. Es empfiehlt sich also die Kreditkarte mitzunehmen bzw. 10-15 € in Münzen zur Verfügung zu haben. Bei einmaligen Chipkarten wird ein Zuschlag von 1 € fällig. Wenn man am selben Tag hin und zurück fahren möchte, sollte direkt ein Retour-Ticket gekauft werden. Andernfalls zahlt man den Zuschlag auf beiden Strecken. Auch mit diesen einmaligen Chipkarten muss man an den jeweiligen Stationen ein-/auschecken. Wenn man dies vergisst, kann man sich schon mal einen Vortrag vom Schaffner anhören.Vor allem die Preise im Fernverkehr sind recht moderat. Die Retour Maastricht-Leeuwarden liegt mit 52,40 € unter dem Sparpreis der Deutschen Bahn.Die Intercitys sind mit den normalen Tickets ebenfalls nutzbar. Weitere Informationen und Tickets gibt es hier. Sparangebote bzw. verbilligte Tickets gibt es unter anderem hier!

Bus/Tram/Metro

In den Bussen ist es immer noch möglich ein Ticket beim Fahrer zu kaufen. Dieses ist nicht elektronisch und benötigt kein ein-/auschecken. Sehr auffallend ist die freundliche Einstellung der Busfahrer/innen. Es ist absolut normal beim verlassen des Busses einen schönen Tag zu wünschen. Hier wird Kundenservice und Freundlichkeit sehr groß geschrieben. In den Städten Amsterdam, Rotterdam, Den Haag, Delft und Utrecht hat man zudem die Möglichkeit sich mit der Tram oder Metro fortzubewegen. Es gibt Stundentickets aber auch Tagestickets, welche erheblich preiswerter sind. Die Fahrkarten kriegt man in der Bahn oder an den Automaten, die an der Haltestelle zu finden sind. Fahrpläne sind hier in Erfahrung zu bringen. Unser Hundefreund „Streuner“ hatte den guten Hinweis parat, das Hunde in den Bussen und Straßenbahnen in Amsterdam sowie Alkmaar kostenlos mitfahren.

 

OV-Chipkaart

Chipkart-Station zum ein-/auschecken

Chipkart-Station zum ein-/auschecken

Für die Niederländer ist es mittlerweile normal eine OV-Chipkaart zu besitzen und alle Zahlungen elektronisch zu regeln. Der Preis für die Strecke ergibt sich aus einem Basistarif und den gefahrenen Kilometern. Die OV-Chipkaart gibt es personengebunden und anonymisiert. Die Anschaffungskosten liegen bei 7,50 € zusätzlich der aufgeladenen Summe. Bei der anonymisierten Variante muss man die Aufladung am Automaten oder am Schalter tätigen denn eine automatische Aufladung ist nur mit niederländischem Bankkonto möglich und somit auch zwingend personengebunden. Wenn man nicht gerade plant eine Busreise durch die Provinz zu starten, ist diese Karte eher uninteressant für Touristen. Die Züge kosten dasselbe wie mit der einmaligen Chipkaart und es muss immer ein Mindestguthaben von 20 € verfügbar sein um mit dem Zügen der NS, Veolia und Syntus fahren zu können, sowie 10 € bei Arriva. Auch die Buslinien von Connexxion sehen ein Guthaben 20 € vor. Bei Tram/Metro und Personenfähren sind es 4 €.

Grenzüberschreitender Verkehr

Enschede

Wie viele wissen, gibt es direkte Verbindungen aus Münster und Dortmund im Stundentakt. Die Fahrtzeit beträgt jeweils knapp zwei Stunden. Auf der Strecke finden auch die NRW-Tickets Anwendung. Es ist kein Zusatzticket für die Grenzüberfahrt notwendig. Um den Coffeeshop „The Grasshopper“ zu erreichen, steigt man an der Station Glanerbrug aus. Das Retour-Ticket nach Hengelo kostet 5,40 € von Enschede aus. Weiter nach Almelo sind es 10,20 € für die Retour.

Venlo

Auch diese Verbindung ist allseits bekannt und benötigt keiner großen Erklärung. Von Düsseldorf über Mönchengladbach und Viersen gelangt man mit der Eurobahn zur Station Venlo. Nach etwas über einer Stunde hat man sein Ziel erreicht. Auch hier sind die NRW-Tickets gültig bis zur Station Venlo. Die Züge verkehren im Stundentakt. Man hat natürlich auch Anschluss nach Roermond und Eindhoven. Nach Roermond beträgt die Retour 11 € und nach Eindhoven sind es 20 €. Nicht zu vergessen, der Anschluss nach Venray. Hier sind wir ebenfalls bei 10 € für die Retour.

Edit : Uns wurde von einem Leser eine Mail zugesandt. Für den Grenzübertritt Kaldenkirchen-Venlo sei ein Zusatzticket notwendig. Ich habe nochmal explizit bei der Eurobahn nachgeschaut und das Problem ausfindig gemacht. Wenn ihr über ein NRW-Semesterticket oder einen Behindertenausweis verfügt, müsst Ihr für die Fahrt von Kaldenkirchen nach Venlo ein Ticket der Preisstufe A kaufen. Dies könnt ihr bereits am Startbahnhof lösen! Pauschaltickets wie das SchönerTagTicket, SchöneFahrtTicket usw. gelten allerdings, wie oben beschrieben, bis nach Venlo. Ich entschuldige mich für die etwas ungenaue Recherche! Hier nochmal der entsprechende Link.

Nijmegen

Vom Bahnhof Emmerich fährt ein Schnellbus (SB 58) in Richtung Nijmegen. Dieser hält unter anderem in Kleve und in Kranenburg. Aus Emmerich beträgt die Fahrtzeit 1 1/4 Stunde und aus Kleve sind es 60 Minuten. Auch hier ist kein Zusatzticket für den Grenzübertritt notwendig. Diese Linie fährt ebenfalls im Stundentakt. Ein Retour-Ticket nach Arnhem kostet 10 € von Nijmegen aus.

Doetinchem

Über s’Heerenberg gibt es von Emmerich aus die Möglichkeit nach Doetinchem zu fahren. Auf der Linie 91 sind die NRW-Tickets bis s’Heerenberg gültig. Für die Weiterfahrt ist ein zusätzliches Ticket notwendig. Dies kostet 4 € pro Strecke. Von 7 – 11:30 Uhr verkehrt der Bus nach s’Heerenberg im 2-Stundentakt, danach im Stundentakt. Der Bus nach Doetinchem fährt stündlich von der Busstation in s’Heerenberg ab. Für den selben Preis kommt man von hier aus auch nach Ulft.

Kerkrade

Kerkrade ist ideal über Herzogenrath zu erreichen. Die Linie 34 verbindet die beiden Gemeinden und der Preis für eine Einzelfahrt beträgt 2,65 €. Ein Tagesticket ist für 7 € erhältlich. Der Bus startet im 30-Minutentakt vom Bahnhof Herzogenrath aus. Hier finden die NRW-Tickets ebenfalls ihre Gültigkeit. Die Linie 57 bedient die Kerkrader Stadtteile Holz und Bleijerheide.

Heerlen

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Am kürzesten ist die Verbindung aus Herzogenrath. Die Fahrtzeit beträgt lediglich 14 Minuten und kostet 3,55 € pro Strecke. Die NRW-Tickets sind hier leider nur bis Herzogenrath gültig. Wer den Coffeeshop „Quaim“ in Eygelshoven besuchen möchte, sollte auch diese Verbindung wählen. Nach vier Minuten erreicht man die Station Eygelshoven Markt. Der Ticketpreis ist der selbe wie nach Heerlen. Der Zug fährt im Stundentakt. Mit der Linie 44 ist Heerlen auch aus Aachen gut zu erreichen. Der Bus fährt halbstündlich vom Bushof in Aachen ab und erreicht nach 46 Minuten die Station Heerlen. Die Einzelfahrt kostet 5,30 €. Wer Kerkrade, Eygelshoven und Heerlen besuchen möchte, sollte über ein Euregio-Ticket nachdenken. Für 18 € ist dies dann sicher eine schlauere Wahl. Das Retour-Ticket nach Sittard kostet 9,20 € und der Zug hält auch in Geelen-Oost.

Winschoten/Hoogezand/Groningen

Es existiert eine stündliche Verbindung aus Leer nach Groningen über Winschoten und Hoogezand. Am besten steht man sich mit dem Niedersachsen-Ticket plus Groningen. Für eine Person kostet das Ticket 28 € und berechtigt zur Fahrt bis nach Groningen. Für fünf Personen liegt der Preis bei 48 € bzw. 9,60 € pro Person. Tickets für zwei, drei und vier Personen sind ebenfalls verfügbar. Weitere Infos kriegt Ihr unter dieser Adresse. Fahrpläne sind bei der deutschen, sowie niederländischen Bahn zu erfahren.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen