Markiert: cannabis

8

12. Juni Amsterdam – Cannabisbevrijdingsdag – Legalisierung liegt in der Luft

Wir waren uns einig, nicht wieder ein Blogpost von Steve oder mir zum Bevrijdingsdag in Amsterdam. Kushdee sollte ja in diesem Jahr eigentlich etwas schreiben, der war ja nun auch in Amsterdam. Unglücklicherweise passen seine Erlebnisse besser in ein Medizinblog. Also muss ich wieder ran und ein wenig über einen völlig anderen Bevrijdingsdag als 2015 berichten. Das fing, was auch...

mehr...
6

Amsterdam ist Drogenhauptstadt Europas

Na, wer hätte das gedacht? Amsterdam ist, was den Drogenkonsum angeht, Europas führende Stadt. Dies ergaben Abwasseruntersuchungen des European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction (EMCDDA), die nach Rückständen von Drogenkonsum in 50 europäischen Städten vorgenommen wurden. Dass dies bei Cannabis der Fall ist, dürfte niemanden wirklich überraschen. Mit 469,4mg Rückstände pro 1000 Einwohner schlägt die Grachtenstadt Barcelona mit 165,7mg eindeutig. Hauptgrund dafür...

mehr...
0

„Mediwiet“ wird vom Gesetz respektiert

Wir haben ja schon über den Fall von Rudolf Hillebrand geschrieben und Maurice Veldman`s neue Kolumne im RollingStoned handelt ebenso davon. „Wet wijkt voor Mediwiet“ hat er diesen Artikel überschrieben, in etwa: „das Gesetz erkennt an, daß es ein Recht für Patienten gibt, aus medizinischen Gründen auch mehr als die üblichen fünf Pflanzen zu growen“. Wieder einmal wurde das Gesetz durch...

mehr...
22

Verunreinigungen in Cannabis aus Coffeeshops

Sauberes Cannabis ist eines der besten Argumente für eine Legalisierung. Die unabhängige wissenschaftliche Kontrolle des Produktes garantiert, dass die Konsumenten ihre Gesundheit nicht mehr schädigen als es je nach Konsumform nötig ist. Vor allem für die medizinische Anwendung darf das verwendete Cannabis nicht mit unerwünschten Stoffen belastet sein. Aus diesem Grund hat das Rijksinstituut voor Volksgezondheid en Milieu (RIVM) eine...

mehr...
4

Arnhem – Einigung auf 11 Shops als Maximum

Immer wieder Arnhem. Kushdee hat ja letzthin erst einen Blogpost zu der „genussfreundlichen“ Stadt am Nederrijn geschrieben. Jetzt ist der „Uitstervbeleid“, also der Beschluss maximal 8 Coffeeshops in der Stadt zuzulassen, vom Tisch. Die Anzahl von aktuell 11 Shops wird also nicht weiter sinken. Mit den Stimmen von D66, SP, GroenLinks und der Partij voor de Dieren hat der Rat der...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen