Markiert: haarlem

30

Nachrichten der letzten Tage

Erstmal ein frohes Neues Jahr von mir (auch wenn ich das bereits in den Kommentaren geschrieben habe)! In den letzten Wochen war es hier etwas still. Das lag natürlich an den ganzen Feiertagen, aber auch ein wenig an dem Herzinfarkt, den ich vor Weihnachten hatte… Dieser hatte mich ein paar Tage ins Krankenhaus gebracht, was dazu geführt hatte, dass ich...

mehr...
16

60 Prozent weniger Coffeeshops durch gemeindeeigenen Grasanbau

Die Vereinigung der niederländischen Gemeinden (VNG) hat heute einen Vorschlag veröffentlicht, der die Kette von Anbau bis Verkauf von Cannabis regeln soll. Danach soll es die totale Kontrolle der Grower geben, welche nur nach einem sehr strengen „Screening“ Lizenzen erhalten werden. BIBOB lässt grüßen. „Es gibt Schätzungen, nach denen 60% der Coffeeshops nichts taugen, dass da die falschen Leute drin sitzen....

mehr...
0

Wietcollectief in Utrecht?

Hanfaktivismus, wie er hierzulande von einigen sehr intensiv und teilweise sogar hauptberuflich betreiben wird, findet in den Niederlanden kaum statt. Natürlich gibt es einige rühmliche Ausnahmen, über die wir hier auch des Öfteren berichten, tendenziell drängt sich jedoch der Eindruck auf, dass seit den bahnbrechenden Erfolgen in den 70ern mit der Einführung der Toleranzpolitik, kaum noch jemand für eine Verbesserung...

mehr...
20

Kushdee on Tour in Noord-Holland

Wie versprochen, habe ich mich mal wieder auf den Weg nach Holland gemacht. Leider ist die geplante Tour inklusive Leiden, Lisse, Den Haag, Zandvoort und Delft aus zeitlichen Gründen ausgefallen. Die Vernunft hat dann doch gesiegt. Natürlich hole ich diese Tour noch nach, hab mich dann letztendlich für einen dreitägigen Trip durch Noord-Holland entschieden! Ich denke Ihr kommt auch so...

mehr...
6

Endlich: Alle Coffeeshops in Haarlem mit Keurmerk (Fotoserie)

In Haarlem (Nordholland) ticken die Uhren ein wenig anders. Die Coffeeshops genießen dort ein Stück mehr Freiheit als anderswo, z.B. mit einem erhöhten maximalen Handelsvorrat von maximal einem Kilogramm. Diese sehr tolerante Politik ist zuletzt auch unserem Freund Nol van Schaik zu verdanken, der wohl zu den bekanntesten Gesichtern der niederländischen Aktivismusszene gehört. Die Ankündigung der sogenannten „Keurmerk“, also einem...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen