Markiert: Homegrow

3

Wohnungsgesellschaften klagen über Schließungen bei Wietanbau

Die Wohnungsgesellschaften in Brabant und Zeeland sind der Ansicht, dass sie ein unschuldiges Opfer des aktuellen Vorgehens gegen Wietanbau sind. Da die Bürgermeister ein Haus, in dem Gras angebaut wurde, für mehrere Monate schließen kann und den Bewohner erst mal obdachlos machen kann, bekommen die Vermietungsgesellschaften in dieser Zeit kein Geld aus der Vermietung. Dadurch werden die Vermieter natürlich betroffen...

mehr...
0

„Mediwiet“ wird vom Gesetz respektiert

Wir haben ja schon über den Fall von Rudolf Hillebrand geschrieben und Maurice Veldman`s neue Kolumne im RollingStoned handelt ebenso davon. „Wet wijkt voor Mediwiet“ hat er diesen Artikel überschrieben, in etwa: „das Gesetz erkennt an, daß es ein Recht für Patienten gibt, aus medizinischen Gründen auch mehr als die üblichen fünf Pflanzen zu growen“. Wieder einmal wurde das Gesetz durch...

mehr...
52

Maurice Veldmann: Gras 2015 – Was ist erlaubt und was nicht?

Der folgende Text ist eine Übersetzung eines Artikels von Maurice Veldmann auf RollingStoned.nl Ab dem ersten März 2015 tritt der neue Artikel 11a des Opiumgesetzes in Kraft. Dadurch wird es für die Growshops schwieriger, das komplette Angebot für Berufs- und Betriebsmäßige Cannabiszüchter vorzuhalten. Die Frage, wer was zu befürchten hat und was die Justiz und Gemeinden machen können, versucht Maurice Veldman...

mehr...
52

Die Regeln für Homegrowing in den Niederlanden

Das Thema Homegrowing in den Niederlanden ist genauso kompliziert wie die Coffeeshopregeln. Die meisten dürften wohl wissen, dass fünf Pflanzen erlaubt sind. Trotzdem hört man immer wieder davon, dass kleine Anlagen hochgenommen werden. Warum ist das so? RTL Nieuws hat die Regeln mal zusammengefasst: Wer fünf Pflanzen oder weniger besitzt wird nicht strafrechtlich verfolgt. Trotzdem werden die Pflanzen beschlagnahmt, wenn...

mehr...
Ein Blick hinter die Achterdeur 33

Ein Blick hinter die Achterdeur

Wenn man so im Internet recherchiert, stößt man immer wieder auf Meldungen, die verdammt nah an dem berühmten Sack Reis in China sind. Jedes Mal, wenn ich für einen Blogpost die neuesten Nachrichten durchgehe, ist so was dazwischen. Viele sind mal gerade ein Satz in irgendeinem Lokalblatt. Meistens nicht geeignet, um etwas draus zu machen. Was aber wenn es viele...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen