Markiert: nijmegen

Gastbeitrag: Eine Tour durch den Süden der Niederlande 20

Gastbeitrag: Eine Tour durch den Süden der Niederlande

Über Gastbeiträge freue ich mich immer sehr und diesmal darf ich Euch sogar eine Premiere präsentieren: Der erste Blogpost aus den Federn einer Frau! Die arme Nina hat sich für einen Roadtrip in die Niederlande begeben ohne zu wissen, dass das nicht mehr überall so wie früher ist. Erst vor Ort ist sie dann auf „Kein Wietpas!“ gestoßen. Wäre das...

mehr...
6

Coffeeshop will nicht ans Rheinufer

Nijmegens Bürgermeister Hubert Bruls (CDA) geht davon aus, dass der Umzug des Coffeeshops ‚Kruidentuin‘ am Kannenmarkt hin zum Waalkade (Rheinufer) in Nijmegen nicht durchgeführt wird. Das lies er nun auf Nachfrage wissen. Der Coffeeshop lies wohl eine Untersuchung durchführung, um herauszufinden, wie die Unterstützung der Anwohner für eine ewaige Ansiedlung des Coffeeshops sei. Diese Untersuchung führte dazu, dass der Besitzer...

mehr...
Entwarnung in Nijmegen?! 20

Entwarnung in Nijmegen?!

Der Bericht über die synthetischen Cannabinoide, die in diversen Joints aus Nijmegener Coffeeshops gefunden wurden, hat ziemlich eingeschlagen. Die Zugriffszahlen aufs Blog gingen merklich hoch. Das Thema polarisiert sehr stark und viele werden bei solchen Themen schnell Experten für Streckmittel. Ich würde keinesfalls leugnen, dass im Gras aus Coffeeshops vermehrt Streckmittel auftauchen. Allerdings sollte man auch nicht jeder Meldung blind...

mehr...
51

Nijmegen: Synthetische Cannabinoide im Joint

WICHTIGES UPDATE: Bitte unbedingt diesen Blogpost lesen. Es gibt Entwarnung! Das Onlinemagazin „Zekerwel“ aus Nijmegen hat sich der Streckmittelproblematik angenommen und hat jetzt mit einer mehrteiligen Serie begonnen und testet die Produkte aus den Coffeeshop. In der ersten Ausgabe wurden mit Hilfe eines EZ Tests für synthetische Cannabinoide fertig gedrehte Joints auf Verunreinigungen getestet. Im Coffeeshop „´t Wonder“ wurden sie fündig:...

mehr...
Nijmegen: Coffeeshops sollen Overlast selbst regulieren 40

Nijmegen: Coffeeshops sollen Overlast selbst regulieren

Heute meldet der Gelderlender, dass die SP in Nijmegen fordert , dass die Coffeeshopbetreiber in den Wohngebieten selbst in die Verantwortung zur Overlastbekämpfung übernehmen sollen. Ein entsprechender Antrag dazu wird vorbereitet! In Amsterdam existiert bereits das Experiment des „Nachbarschaftsgassen-Wächters“ (wer dafür einen besseren Namen findet – kann ihn behalten :-)). Dabei handelt es sich um Coffeeshopmitarbeiter, die auf die Strasse...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen