Markiert: Noord-Holland

1

Illegaler Umzug

Eine Coffeeshoplizenz zu erhalten ist nicht einfach. Dazu müssen mehrere Kriterien erfüllt werden, wie z.B. die wirtschaftliche Machbarkeit, Einverständnis der Nachbarschaft und vieles mehr. Lizenzen sind immer Personen- und Ortsgebunden. Das heisst, ein Lizenzinhaber darf seine Lizenz nicht weiter verkaufen, verschenken oder vererben. Ebenso muss für den Umzug eines Coffeeshops für den neuen Ort eine neue Lizenz erworben werden. Wird...

mehr...
10

Amsterdams Bürgermeister schließt zwei Coffeeshops

Es kommt, wie es kommen musste: Nachdem die beiden Amsterdamer Coffeeshops „De Kroon“ am 24.01. und „The Power“ am 16.02 von Unbekannten Tätern beschossen wurden, hat heute Bürgermeister Eberhard van der Laan (PvdA) beide Shops mit sofortiger Wirkung auf unbestimmte Zeit schließen lassen. Für beide Schließungen lautet die Begründung: Van der Laan sieht die öffentliche Sicherheit durch eine mögliche Wiederholung bedroht....

mehr...
0

De Groene Gaper in Hoofddorp bleibt zunächst geöffnet

Auch wenn es schwer zu glauben ist: Es entstehen gelegentlich neue Coffeeshops in den Niederlanden. Die Vergangenheit hat uns aber gezeigt, dass solche Vorhaben alles andere als reibungslos vonstatten gehen und in der Regel mit einigem Protest verbunden sind. In Hoofddorp (Noord-Holland) hat Mitte November der Coffeeshop „De Groene Gaper“ eröffnet. Wir hatten ja bereits berichtet. Mittlerweile ist auch das Gericht...

mehr...
9

Neuer alter Coffeeshop in Amsterdam

Der Coffeeshop BABA am Rande des Wallenviertels in Amsterdam war der letzte Shop, der aufgrund des Projects 1012 geschlossen wurde. Kurze Zeit darauf wurden die Schließungen ja bekanntlich von Bürgermeister Eberhard van der Laan (PvdA) gestoppt, den bisher geschlossenen Shops nutzt dies jedoch relativ wenig. BABA hatte damals auf Facebook angekündigt, dass sie eine neue Location hätten, was ich ein...

mehr...
2

Amsterdam möchte Touristen als Lockvögel für Straßendealer einsetzen

Der Gemeinderat in Amsterdam (Noord-Holland) diskutiert momentan eine neuartige Methode um den Straßenhandel im Centrum noch weiter einzudämmen.Touristen, mit dem Hang zur Polizeiarbeit, dürfen vielleicht bald in Amsterdam auf Dealerjagd gehen. So neu ist diese Idee natürlich nicht, da in Gebieten wo Drogen und auch Cannabis verkauft werden natürlich verdeckte Ermittler unterwegs sind. Einzig die Tatsache, dass man dafür Touristen...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen