Markiert: PvdA

14

Tilburg lässt temporär Ausländer zu

Während in Limburg scheinbar ein ständiges Hin- und Her in Punkto Ausländerdiskriminierung in den Coffeeshops herrscht und sich die Gemeinden es sich des öfteren mal anders überlegen, wen sie in die Coffeeshops lassen und wen nicht, herrscht in Nordbrabant Stillstand. Die einzige rühmliche Ausnahme war Eindhoven, das letztes Jahr plötzlich wieder den Pfad der Tugend beschritten hat und das unsinnige I-Kriterium...

mehr...
1

The next one: Coffeeshop Upper 10 schließt für immer

Einen Coffeeshop zu eröffnen ist ein kompliziertes Unterfangen, das in den seltensten Fällen gelingt: Die Bedingungen, die eine Gemeinde an den Standort und an den Betreiber stellt sind kaum zu erfüllen, das Bibob-Verfahren, das einen Betrieb auf Wirtschaftlichkeit und den Betreiber auf Integrität testet kann im Prinzip JEDEN Coffeeshop verhindern. Und zu guter Letzt wollen die meisten Gemeinden gar keine oder...

mehr...
3

Groningen verschärft Regeln

Die Coffeeshops in Groningen müssen sich in Zukunft auf strengere Regeln einstellen. So sollen die Ausweiskontrollen nicht mehr sporadisch am Verkaufsschalter sondern sofort beim Betreten des Coffeeshops gemacht werden, um zu verhindern, dass Minderjährige Einlass bekommen. Werden trotzdem bei Kontrollen Minderjährige angetroffen wird es in Zukunft schon beim zweiten, statt wie bisher beim dritten Verstoß einen Lizenzentzug zur Folge haben....

mehr...
30

Sittard-Geleen verbietet wieder Ausländer in den Coffeeshops

Manchmal scheint es so, als reiche das Langzeitgedächtnis von niederländischen Politikern nur wenige Monate zurück. Anders kann ich mir jedenfalls nicht erklären, warum Sjraar Cox (PvdA), der Bürgermeister von Sittard-Geleen (Limburg), sich jetzt zusammen mit dem Gemeinderat dazu entschlossen hat, nach knapp 3 Jahren das I-Kriterium, also der Ausschluss von Ausländern in den Coffeeshops, wieder einzuführen. Vergessen scheinen die Monate nach...

mehr...
23

Eklat in Haarlem (Update!)

Haarlem (Nordholland) hat in vielerlei Hinsicht eine Sonderrolle , was den Umgang mit den dortigen Coffeeshops angeht. Möglich ist dies unter anderem durch den starken lokalen Coffeeshopverband, dem THC (Team Haarlemse Coffeeshopondernemers) und natürlich auch durch unseren Freund Nol van Schaik, der wie kaum ein anderer die Position einer Galionsfigur in der Coffeeshopindustrie einnimmt. Die „Keurmerk“, also das Gütesigel für Coffeeshops,...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen