Wiedereröffnung in Tilburg

Upps… Diesen Artikel habe ich bereits letzte Woche geschrieben, habe anscheinend statt auf “veröffentlichen” auf “speichern” geklickt. Natürlich will ich ihn Euch nicht vorenthalten, obwohl er nicht mehr soo aktuell ist. Sorry!

Der Coffeeshop “Grass Company” in Tilburg hat ziemlich schnell nach der Wietpas-Einführung aufgegeben: Es gab kaum Registrierungen und die Umsätze gingen dementsprechend zurück, so dass sich der Weiterbetrieb nicht mehr gelohnt hat.

Doch da in der letzten Zeit die Registrierungen in den übrigen Coffeeshops gestiegen sind (und ja mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit demnächst keine Registrierungen mehr nötig sind) wird das Unternehmen ab dem nächsten Monat wieder eröffnen.

Das sind gute Nachrichten und ich wünsche viel Erfolg und gute Geschäfte!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de