“Kein Wietpas!” feiert Geburtstag

Heute vor genau einem Jahr habe ich das Blog „Kein Wietpas!“ auf wordpress.com angelegt! Die Idee dazu hatte ich am Vortag, nachdem die Artikel in meinem Privatblog zur Coffeeshoppolitik enormen Anklang fanden. Sie wurden intensiv kommentiert (unter anderem auch von einem Coffeeshopbetreiber) und es gab sogar einen Bericht in einem niederländischen Nachrichtenmagazin über die Meinung eines „duitsen bloggers“.

Also habe ich beschlossen, die ganze Thematik auszugliedern und ein eigenes Blog zum Thema zu machen – „Kein Wietpas!“ war geboren! Zuerst habe ich die Artikel meines Privatblogs erneut veröffentlicht um dann den ersten Regulären Artikel auf „Kein Wietpas!“ zu veröffentlichen. Ich hätte damals nie im Leben gedacht, dass das Ding so groß werden sollte und ich sowohl in der deutschen Legalisierungsszene aber auch bei den Niederländern so ernst genommen werden sollte.

In den letzten 12 Monaten konnte ich viele tolle Menschen persönlich oder virtuell kennenlernen und ich durfte miterleben, wie „mein Baby“ ständig größer wurde. Heute wollen wir das feiern und ich will Euch auch mal etwas hinter die Kulissen führen! Als ich am Sonntag mit den Vorbereitungen für diesen Text begonnen hatte, hätte ich zwar gedacht, dass die Situation weitaus positiver wäre, aber verderben will ich mir die gute Laune dadurch jetzt auch nicht…

Zuerst möchte ich Euch mal mit ein paar Zahlen „langweilen“:

Bis zum heutigen Tage wurde das Blog knapp mehr als 926.000 mal (Zahl wird ständig Größer) aufgerufen. Wir haben also bald schon wieder etwas zu feiern…

Insgesamt gibt es 465 Blogpost und sagenhafte 18602 (Stand jetzt…) Kommentare! Der erfolgreichste Tag war, wer hätte es gedacht, der letzte Sonntag mit insgesamt 12140 Seitenaufrufen! Doch es fing alles ganz klein an! Ich kann mich noch gut dran erinnern, wie groß die Freude war, als der Besucherzähler das erste Mal die 100 durchbrach. Und die 200. Die 500, die 1000….

Von Anfang an war das Projekt als eine Gemeinschaftsarbeit geplant. Und so freute ich mich besonders, als dann am 28.05 endlich der erste Gastbeitrag online ging! Übrigens: Der Autor war dann auch der erste, der einen eigenen Autorenzugang bekam: jgreeen! Und es freut mich, dass er auch heute noch dabei ist!

Später kamen dann noch Antonio Peri, Hanfgleichstellen und Marcel a.k.a. Ivo auf Stelzen hinzu. Zuletzt habe ich dann noch bastone39 Schreibrechte gegeben, die er leider bislang noch nicht nutzen konnte. Ihr alle kennt ihn aber bereits von seinem großartigen Interview mit Soma.

Bei allen Autoren, egal ob fest oder einmalig, und natürlich auch bei Euch Lesern, bedanke ich mich in tiefster Demut für all Euer Engagement. Danke für die Treue, für das Einreichen von Informationen, für das Sharen der Beiträge auf twitter und Facebook, auf das Verlinken in den Kommentaren in Nachrichtenbeiträge in Foren und anderen Blogs! Bei Markus Berger und den Mitarbeitern der DEA für die herzliche Aufnahme in das Team ebenso.

Bedanken möchte ich mich auch für die sehr gute Zusammenarbeit mit der niederländischen Szene, bei Peter von Coffeeshopnieuws, der nie Konkurrent sondern Partner war, bei Nol van Schaik, der neben Marc Josemans DAS Gesicht der Coffeeshopszene ist und der mich stets mit hochwertigen Infos versorgt hat und mir zum 420-Wochenende bewiesen hat, dass der wahre Niederländer das genaue Gegenteil von Diskriminierung ist.

Ebenso möchte ich mich auch bei den Vertretern der hiesigen Presse bedanken, die (obwohl wir sie stets kritisieren) mich gelegentlich angerufen haben und mich als „Spezialist“ um Hintergrundinformationen gebeten habe.

Ich kann Euch allen versichern: Wir machen hier weiter! Wir wollen auch weiterhin DIE Quelle sein für alles, was sich „da drüben“ in Punkto Cannabis abspielt, egal ob der Wietpas/das I-Kriterium bleibt oder nicht!

Für eine Legalisierung in den Niederlanden und Weltweit!

Gegen Diskriminierung!

Als Überraschung habe ich jetzt noch einige Geburtstagsgrüße für die ich mich herzlich bedanken möchte!

Klickt dazu einfach auf den folgenden Link:

Ein kleines Ständchen vom großartigen Floh Söllner

Unser allseits geschätzter Jan Onym vom Logbuch Legalisierung und natürlich von der DEA

Viele liebe Grüße aus dem Kifferforum:

keinwitpas.Kifo.2 keinwietpas.revil keinwietpas.KiFo keinwietpas.hank

 

Der gute Chris von der DEA

Ein rührender Gruß auf cannabis.info

The “One and Only” – Markus Berger. Sozusagen mein Boss ;-) Solche Worte machen mich richtig stolz!

Steffen Geyer und hunderte Demonstranten auf dem GMM in Berlin

Steffen Geyer noch mal alleine

Und der liebe Jörn von der DEA darf auch nicht fehlen

Ein Gemeinschaftsgruß von Hammf e.V.i.G, Cannamania, Lars Knacken und Grow NRW, gedreht auf dem GMM in Dortmund

Anmerkung: Ich erwarte noch ein paar Nachzügler, die aus diversen Gründen nicht rechtzeitig fertig wurden.Ich möchte mich bei allen Einsendern recht herzlich bedanken. Ihr habt mich extrem in Verlegenheit gebracht! Wahnsinn! Falls sich jetzt jemand übergangen fühlt, dann bitte nicht sauer sein, alles war eine ziemliche Hauruck-Aktion und die Ereignisse in Maastricht haben alles noch chaotischer gemacht.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)