Video zeigt Harddrug-Handel in Amsterdam

Viele Politiker sehen im Handel mit Cannabis (auch in den tolerierten Coffeeshops) das ultimative Böse, das bekämpft werden muss. Dabei hat sich aber auch ein reger Handel mit harten Drogen etabliert. Ein Video von PowNews zeigt, wie einfach es in Amsterdam geht. Krass finde ich allerdings mal wieder, dass im niederländisches TV scheinbar überhaupt nicht mit zensierten Gesichtern gearbeitet wird. Da sind deutsche Medien ganz anders drauf…


Youtube-Direktlink

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)