Vhf

Erstellte Forenantworten

4 Beiträge anzeigen - 181 bis 184 (von insgesamt 184)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Nijmegen #95796
    Vhf
    Teilnehmer

    ich pflichte dir absolut bei! mein reden.

    als Antwort auf: Arnhem #95795
    Vhf
    Teilnehmer

    Tach

    nett das du so ausführlich bist =)
    Ich bleib dennoch dabei, bestes Hasch in Town, zu, glaube ich, 8 und 8,50 auf der Karte.
    Weißt du, ich habe mich durch alle Läden in der Gegend gearbeitet, teste oft in Noordholland, war sogar letztens noch mal in A-Dam. Nettes Zeug zu rauchen, aber es geht eben nicht über den CS Standard hinaus. Mit ganz, ganz seltenen Ausnahmen. Zu teuer, zu schlecht!
    Darüber hinaus habe ich den, naja, Vorteil des Alters sowie den einiger Marokko Aufenthalte =) Also darf (und kann) ich so Vergleiche ziehen. XD

    greetz

    @streuner
    warte, du kommst wirklich mit dem totschlagargument, dass du als angeblich älterer recht und erfahrung für dich gepachtet hast, ja?! dabei weißt du doch gar nicht, wie alt ich bin. macht dich dieser altersstarrsinn jetzt authentisch*g*? darüber hinaus hättest du mal meinen post richtig lesen sollen, ich bin selbst schon in zig städten/shops gewesen und kann ganz gut vergleichen. mal ein beispiel: ich habe gelesen, dass du den prix d’ami in amsterdam gut findest? aber nicht deren angebot, oder? ich war in diesem touriladen(was übrigens auch nicht automatisch rip-off bedeutet)vor jahren. soweit ich weiß haben die den gleichen besitzer wie das mellow yellow und noon, aber deren glanzzeiten sind auch schon lange vorbei. was findest du bitte an dem laden?

    Zu geil, dass mein und dein post hier zum vergleich stehen.

    ——————————————————————————————————————————————————————————

    ich entschied mich gerade den de walm mit meiner anwesenheit zu beehren:

    der in der tat nette mann hinter der theke zeigte mir auf nachfrage nach seinem besten marokkaner einmal das top sahara für 8,5€/g sowie den hia polm für 9€/g(das waren alle marokkaner, nur noch ein nepali für – ich meine – 11 oder 12€ stand noch auf der karte, schwarzer interessiert mich aber ziemlich wenig). Das dunkle und ölige top sahara war in der tat * top * , meiner meinung nach einer dieser mixe(fremdgenetik wie nepal, mexiko, jamaika, paki etc in marokko angebaut), geschmacklich(würzig) und auch von der wirkung her(eher stony)gut. mein persönlicher favorit *an diesem tag in arnhem und von den besuchten shops*.

    Beim helleren hia polm(klassischer marokkaner-geschmack) gab es auch nichts zu beanstanden, allerdings gibt es die gleiche qualität für 8€/g im omigo und wird dort unter super pollen verkauft – ich war vorher im omigo und also gut vorbereitet, wie immer gut das material*g*(wobei ich von deren nougat für 11€ abrate, der ist den preis nicht wert). Vom preis-/leistungsverhältnis her ungeschlagen in arnhem für 8€.

    Da ich das l.a. Kush auf der karte sah, nahm ich die gelegenheit wahr, mir neben diesem auch das in punkto stärke vorgeschlagene s5 sowie silver haze zeigen lassen. Alle drei haben mich optisch sowie geruchlich nicht vom hocker gerissen, die schon im anderen post erwähnte traurige coffeeshoprealität was wiet betrifft seit mindestens 2010. Aber was wiet anbelangt in arnhem wahrscheinlich top 3(wie gesagt, ich kaufe eher piece)neben dem zero-zero und upstairs und absolut ok.

    Ich entschied mich dann für das l.a.kush für 12,5€/g, es kam sogar eine kushnote recht gut durch, also durchaus lecker, effekt war ok(indica). Das kosher kush für 12€/g aus dem upstairs(ich bezweifel, dass es ähnlich dem cut war, den ich das ein oder andere mal im voyagers in amsterdam gereaucht habe. Aber die version von voyagers fand ich auch nicht allzu doll, vor allem vom effekt her. deren notorious og hingegen war zumindest geschmacklich top neulich)war jedenfalls nicht so gut. So gesehen also das beste grass * an diesem tag* in arnhem und in den von mir besuchten shops.das walm special(ich meine für 8€)haben die niederländer an meinem tisch geraucht und was ich so gesehen und gerochen habe war bestenfalls ok.

    alles in allem eine nette erfahrung in diesem laden, welche ich so nicht erwartet hätte in so einem shop für einheimische(der typische einheimischenshop für mich: white widow, nlx, santa maria, xyz haze und zwei, drei haschsorten. und nein: nur weil da immer viele niederländer hingehen, heißt das nicht austomatisch oder oft gute qualität. die meisten sind nämlich eher auf quantität denn qualität aus.). schön, dass sich mein eindruck von vergangenen besuchen positiv ergänzen ließ(und was bin ich nur für ein toller mensch, dass ich zugebe etwas vorschnell geurteilt zu haben. wenn das nicht von meiner persönlichen reife zeugt*g*.)
    wer noch ins de walm fahren möchte dieses jahr, hat bis morgen, 12.12., 20 uhr zeit dazu – geöffnet wird erst wieder 2015 und ich meine am 06.01.2015!

    Ich war dann noch im upstairs, omigo, penguin, zero-zero, lucky luke und thc. im letzteren habe ich “super hia”(?)für 12€ geholt, weil’s vorher nie gelistet war – war in ordnung mehr nicht, preis war auch zu hoch. schade. sonst stand bei den meisten nichts für mich interessantes auf der karte.

    Das angebliche kosher kush aus dem upstairs war ok. das lucky luke war ja wohl mal eine weile in den letzten monaten geschlossen und ich bin nur noch mal rein, weil ich wissen wollte, ob der besitzter vielleicht gewechselt hat. den shop an sich finde ich nicht besonders, aber im hinteren bereich mit couchen lässt es sich ganz gut relaxen. wie auch immer, der besitzer hatte nicht gewechselt und das menü war so standard wie bisher. leider war auch der hintere couchbereich nicht zugänglich. hatte dennoch einen kurzen nostalgieanfall und habe etwas vom super silver haze für 11€ probiert, welches vorschriftsmäßig gegrowt schien. geschmack, aussehen und effekt waren gut, wie gesagt schade nur, dass sich wohl viele grower nur noch bei höherpreisigen sorten wie haze mühe geben, während klassiker wie white widow, northern lights etc sowas von lieblos daherkommen. des weiteren hängen mir die amnesia/super silver haze-sorten zum hals raus, aber ab und an ist das mal ok;).

    ach ja, im kruidentuin/nijmegen war ich natürlich auch noch auf dem rückweg. deren paki(marokkaner) für 8€ war wie gewohnt das beste piece für diesen preis *in dieser stadt an diesem tag**g*, das nougat für 12,5€ war auch wie erwartet gut.

    als Antwort auf: Arnhem #82474
    Vhf
    Teilnehmer

    @streuner

    ich fühle mich mal angesprochen mit deinem “wo findest du außergewöhnliche strains in nl?”erstmal muss ich kleinkariert darauf hinweisen, dass “außergewöhnlich” ein ziemlich starkes wort ist(ich habe es in meinem post nicht benutzt). nehme ich das wortwörtlich, dann habe ich vor ein paar jahren zur zeit des cannabis cups im november(bin ich nie am start bzw. nehme teil, weil ich es einfach nur lächerlich finde^^ab und an bin ich aber in der zeit mal in adam)im utopia in amsterdam “white fire og”(ich glaube für wuchermäßige 18€/g), welches ich wirklich mit außergewöhnlich beschreiben würde, geholt. es war angeblich ein outdoor import im zuge des cups aus kalifornien. Außergewöhnlicher geschmack und geruch in bezug auf das meiste coffeeshop wiet(riecht doch alles sehr ähnlich im vergleich zu gutem homegrown, ich sage immer es hat diese coffeeshopnote – letztere war vor zwanzig jahren noch ein garant für qualität, heute allerdings lange nicht mehr m.e. wie gesagt)und ich bin dankbar dafür, dass mal angetestet zu haben, da ich jetzt eine ungefähre vorstellung davon habe, was in den dispensaries in den usa so abgeht(viel bessere anbaumöglichkeiten mit wirklichem bioanbau, da in manchen us-bundesstaaten praktisch legal). Wenn das nur ein hauch von dem ist, was dort so verfügbar ist(sicher wird es auch schwarze schafe geben), dann können sich die coffeeshops warm anziehen und sollten sich anschnallen(auch wenn jetzt nicht wirklich von konkurrenz gesprochen werden kann). War aber absehbar(noch mal: in den usa sind gerade viel bessere bedingungen gegeben um qualität zu gewährleisten als in nl mit ihrer verlogenen hintertürpolitik. auch wenn ich letzteres nutze, weine ich den shops keine träne hinterher, falls die politik wirklich mal irgendwann so weit ist. dass das coffeeshopmodell ersatzlos gestrichen wird.)

    soviel dazu*lol*.

    Sonst ist mir in den jahren bis jetzt nichts außergewöhnliches untergekommen, nur hin und wieder gute exemplare für coffeeshopverhältnisse diverser strains.

    Shops die ich als qualitativ hochwertig i.d.r. erachte: toermalijn+de muze/tilburg(wietpaszone), kruidentuin(hashisch)/nijmegen, de graal/utopia/voyagers, dampkring II bzw. tweede kamer(haschisch, selber eigentümer) und original dampkring(haschisch, anderer besitzer) und vielleicht noch grey area in amsterdam, dizzy duck definitiv und vielleicht cremers in den haag

    Kannst mir nicht verkneifen, noch mal was zu deiner anmerkung zum de walm zu schreiben: du meintest ja “mal wieder das beste hasch[…]in den letzten jahren” – also ich versuche ja nicht oberflächlich zu sein(sonst würde ich dir ab diesem post nichts mehr glauben), aber diese verallgemeinerung ist sowas von unglaubwürdig für mich. vielleicht war es *für dich* das beste hasch *an diesem tag* weil du *nur* im de walm *an dem tag* eingekauft hast?! oder bist du *an dem tag* in den meisten coffeeshops der stadt gewesen(persönlich drehe ich immer eine runde, da batches eben wechseln und gleichbleibende qualität ziemlich selten ist) und hast dir das meiste hasch zeigen lassen? ich bezweifle es. oder haben das “verlässliche leute aus dem de walm gesagt, die sowieso nur in den laden gehen”^^?Oder gar “hem” persönlich*lol*?dennoch verallgemeinerst du.

    begründung: ich habe diesem arnhem-thread entnommen, dass du wohl eher dorthin gehst. was kein problem ist, aber ein einfaches “an diesem tag [..]war es für mich das beste dieses laden” o.ä. fände ich akurater^^um keine missverständnisse aufkommen zu lassen, z.b.” Und, Hype oder nicht, zur Zeit, mal wieder, das beste Hasch in Town *an diesem tag, denn ich war noch in zwei, drei anderen*! Zwei Maroc Pollen, eines dunkel, das andere hell. Imho das netteste in den letzten Jahren*im de walm* =)”

    wenn das dein persönlicher lieblingsladen und du ein gewisses verhältnis zum besitzer hast, habe ich auch kein problem mit – ist für mich aber eine gewisse befangenheit gegeben(ich kann zu allen von mir genannten shops auch negative seiten aufzählen, wollte aber nicht allzu negativ rüberkommen. dennoch ist und bleibt es für mich business und auch wenn ich die ein oder anderen mitarbeiter blablabla schon seit jahren kenne, heißt das in einem profitorientierten unternehmen, worunter eben auch ein coffeeshop zählt, immer verkauf und das behalte ich auch im hinterkopf. ). und zu deinem “Hem kümmert sich noch liebevoll selbst um den Einkauf :-)” wollte ich noch fragen, welcher besitzer sich denn nicht selbst um den einkauf kümmert? vielleicht gibt er das mal an eine vertrauensperson weiter, aber ich bezweifel, dass sich – es sei denn die haben drei, vier läden – die meisten besitzer das aus der hand nehmen lassen.

    nichts für ungut, nur konstruktive kritik^^du hast jedenfalls geschafft mich neugierig auf das piece zu machen und ich werde bei gelegenheit das material dort mal checken, auch wenn ich stark bezweifel, dass die qualität viel besser ist als z.b. der super pollen im omigo für 8€(leider hast du beim hasch auch keine preise genannt). aber, die hoffnung stirbt zuletzt;-)

    noch mal zum pinguin: im prinzip müsste der laden völlig gemieden werden, denn wer so aromabesprühte kacke verkauft, verkauft vielleicht auch xyz. soweit so gut, aber das s5 und andere sachen, welche mir gerade enfallen sind, waren ok. obacht also! das sollte aber sowieso standard sein, die ware genau zu überprüfen. taschenmikroskope helfen definitiv bei brixx;-). bei überdüngung natürlich leider nicht^^

    zur qualität hatte ich letztens noch vergessen zu schreiben, dass es natürlich auch mit der massiven nachfrage zu tun hat. ich meine, kiffen war vor zehn jahren schon spätestens mainstream, aber mittlerweile wurde da noch mal eine kräftige schippe draufgelegt. von daher! so gesehen ist dann auch mehr betrieb in den shops und dementsprechende overlast ggf. bzw. erhöhte strafverfolgung der verlogenen nl-behörden(für die es kein problem war beim import von haschisch etc. vor dem indoorboom anfang der ’90er ein auge zuzudrücken. jetzt, wo die kriminalität nl selber betrifft, weil die produkte vor ort produziert werden und nicht mehr in dritteweltländer, welche abgezockt werden ohne ende – jetzt “plötzlich” ist es ein problem^^)^^aber wem erzähle ich das? ist ja nichts neues.

    ach ja: der thc hat im oktober aufgrund von urlaub auch geschlossen, ich meine es war vom 13.-27.10.2014

    als Antwort auf: Arnhem #80055
    Vhf
    Teilnehmer

    hallo zusammen, mein erster post.

    danke für diese hilfreiche seite! persönlich

    bin ich relativ regelmäßig in den niederlanden unterwegs und kenne alle größeren städte und die meisten relevanten shops.

    seit dem verfickten wietpas bin ich gezwungen nach arnhem/nijmegen zu fahren. mein hauptinteresse ist dabei haschisch, da ich wiet daheim in viel besserer qualität als in der regel in coffeeshops bekomme. anmerkung zu letzterem: ich weiß, dass das coffeeshopwiet semi-industriell produziert ist, deswegen stelle ich da auch keine vergleiche zu meinen quellen auf. Focus ist dann bei wiet eher auf neueren strains, die standardsorten interessieren mich ziemlich wenig.

    allerdings stelle ich seit spätestens 2010 einen nahezu massiven qualitätsverlust bei coffeeshopwiet fest. die meisten standardstrains(white widow, nlx, bubble gum, power plant)sind oft sehr lieblos produziert und kein vergleich zu dem, was vor 2010 am start war. heutzutage gibt es gute qualität(aussehen, geruch, geschmack)nur noch bei höherpreisigen hazesorten. Ist natürlich alles auch eine frage

    thc:

    mein laden für gutes piece in arnhem. mit dem kruidentuin(king!) in nijmegen zusammen eine der besten anlaufstellen in geldernland. laden ist marokkanisch eingerichtet, aber insgesamt doch recht einfach gehalten. es gibt kostenlos minztee oder kaffee aus der thermoskanne. Entspannte mucke. menu besteht aus ca. sechs piecesorten(5xmarokkaner,1xnepal) und ebensoviel wietsorten(tendenziell eher klassiker) glaube ich. von 7€ bis 13€ bei wiet und hasj. Angebot wechselt des öfteren mal. Wiet ist das ein oder andere wohl auch biologisch angebaut, qualität ganz okay. Hatte hier schon amnesia(ca.11/12€), oasis(9€=, master kush(12€) und fand es völlig in ordnung. Aber ich kaufe eigentlich nur piece dort(namen variieren).

    Pinguin: Der name ist bei der einrichtung programm, ganz okay zum kurzen verweilen. Menü ist eine mischung aus alten und neueren sorten, ca. 7. piece glaube ich fünf oder so. Habe hier mal s5 haze(12€) geholt und das war in ordnung. piece habe ich dort noch nie geholt. Achtung: verkauft für 14€ strawberry haze, welches definitiv mit erdbeeraroma besprüht ist. diese art wiet tauchte ca. 2008 im grasshopper/eindhoven auf und war nach information des dortigen personals(die daraus keinen hehl gemacht haben, was ich denen hoch anrechne)white widow mit aroma besprüht*lol*. die hatten dann später auch apple wiet. Absolut abzuraten von so einem

    künstlichem dreck(aber leute die in eine shisha-bar gehen wird es wohl nicht stören^^)!

    Zero-zero:

    Auch ein laden eher für einheimische. Ebenfalls kostenlos tee und kaffee. Eher ein standardmenu an piece und weed, aber qualität auch ok.

    Omigo:

    Zweitbester laden für piece in der stadt, die nette marokkanische belegschaft hat jeweils ca. 6-7 sorten piece und weed im angebot. Der super polm(8€)ist gut im preis-/leistungsverhältnis. Wiet habe ich da noch nie geholt und kann dazu nichts sagen.

    Upstairs:

    Hier gehe ich hin, wenn ich mal neuere strains testen will. Hatten hier schon shackzilla(10€), kc jones(10€?)und blue cheese(?). Piece haben die ab und an auch mal angeblich eher exklusivere sachen, z.b. marokkanischen ice-o-lator oder mexikanischen marok(10€).

    Nette belegschaft und auch ganz geeignet zum abhängen, allerdings recht busy.

    De walm:

    War ich schon hin und wieder drin und macht einen normalen eindruck. Ich weiß allerdings nicht, warum der hier auf dem forum so gehypt wird. Kann schon sein, dass die qualität ok und so weiter ist, allerdings fand ich bis jetzt nur standardstrains, welche mich wie gesagt nicht interessieren. Ist nicht negativ gemeint! Finde es jedenfalls beeindruckend, dass die sich das wochenendgeschäft(geschlossen!)durch die lappen gehen lassen um mehr freizeit zu haben, sehr cooler ansatz!

4 Beiträge anzeigen - 181 bis 184 (von insgesamt 184)