Neues von den Alten aus Venlo

venlo

Meinen letzten Beitrag habe ich zum 420 in Amsterdam letzten Jahres geschrieben. Durch persönliche Umstände (Umzug von der NL Grenze nach Köln) und diverse andere persönliche Dinge komme ich leider nicht mehr so häufig dazu, mich in den Niederlanden umzuschauen. Zudem hat sich das Preis-/Leistungsverhältnis mittlerweile soweit geändert, dass es sich meist gar nicht lohnt, den weiten Weg anzutreten – außer man möchte natürlich das Flair eines Coffeeshops und des legalen Konsums erleben.

Durch das schöne Wetter angespornt habe ich heute eine nette Motorradtour von Köln nach Venlo gemacht um mal in meinem alten Stamm-Coffeeshop „Nobodys Place“ vorbei zu schauen. Zwar liegt Venlo in Limburg, aber im Gegensatz zu Maastricht lässt man hier Flüchtlinge Ausländer wieder in den Shop. Glücklicherweise musste ich mich nicht neu registrieren und konnte mir die 5 EUR dafür sparen. Die altbekannten „weißen“ Karten gibt es nicht mehr – nun wird sich über eine Mitgliedsnummer identifiziert. Ich hatte damals schon immer keine Kundenkarte mit zum Shop genommen, da der Deutsche Zoll sehr gerne danach gesucht hat und diese Kundenkarte dann zum Anlass für tiefer gehende Untersuchungen genommen hat.

Wenn man einen Ort auf dieser Welt sucht der sich in den letzten 10 Jahren nicht geändert hat, dann ist es das Nobbes. Immer noch die selben abgeramschten Möbel – immer noch der nervige Flipper im „Aufenthaltsbereich“ – sogar der Kicker wurde von Peter reaktiviert. Der wurde damals (zu unserem Ärger) aus dem Shop verbannt, weil immer mehr Besucher in das Nobbes kamen. Baggammon und Schachspiele sind noch immer vorhanden und die Getränkepreise gewohnt moderat (1€ für ne Cola und 50ct für nen Tee). Allerdings darf man als Nicht-Einwohner nur 4g kaufen.
252Beim Blick auf die Karte war ich ein wenig verwundert – das Angebot war nicht ganz so gross wie gewohnt und mit den Preisen ist auch irgendwas passiert. Ich kann mich wage daran erinnern, dass ich für 10€ etwa 0.7g Skuff bekommen habe. Nun werden für 1,2g Skuff 25€ aufgerufen. Allerdings war der aktuelle Skuff qualitativ hochwertiger als der Alte. Ich habe dann noch zu Sweet Widow und Super Skunk gegriffen (2g für 25€) – als ich den Skunk gesehen habe – habe ich den dann allerdings auch gegen Sweet Widow getauscht. Strain Namen sind im Nobbes ja eher zweitrangig, da Peter seine Karte „selbst“ gestaltet. Mit dem Sweet Widow habe ich nichts falsch gemacht. Ich bin ja eher ein Indica-Raucher – Haze erinnert mich immer an Katzenpisse. Und mit meiner Wahl hatte ich wohl ein wunderbares White Widow getroffen, was mir extremen Hunger auf eine Frikandel gemacht hat.

253

Ein paar alte Bekannte habe ich auch wieder getroffen (Grüss Dich Herbert ;-)). Somit hatte ich einen prima Tag in Venlo. Wie es in den anderen Shops in Venlo ausschaut kann ich leider nicht beurteilen. Die Oase ist ja bekanntermaßen ersatzlos geschlossen worden. Die beiden anderen Shops existieren noch, aber da die schon damals Crap verkauft haben gehe ich nicht davon aus, dass sich die Lage dort verbessert hat.

Ivo

Ivo

Als alter "Grenzbewohner" hab ich mich mächtig darüber aufgeregt, dass mir meine Stammkneipe Nobody´s Place genommen wurde. Gras sollte für jeden, überall und immer auf der ganzen Welt verfügbar sein ;-)

Cannabem liberemus!
Ivo

Letzte Artikel von Ivo (Alle anzeigen)

  • Hascher

    Die anderen shops kann ma total vergessen, zumindest das huzur. Rasta hat auch sehr gutes haze den rest kann ma aber auch vergessen, vorallem das haschisch dort.

    Huzur verkauft irgendein kraut was wie eine zündschnur abbrennt, ka ob das brix is oder pk13 oder ka

    Aufjedenfall sieht und riecht das weed total gut, aber beim abbrenn test war ich schockiert!

    Und das weed dahin zurück bringen trau ich mich nicht, ich geh da einfach nie wieder hin.

    Aber finde das echt ein skandal, das ein (coffeeshop) sowas verkauft, am liebsten würde ich dahin gehen und denen das zeugs vor die Füße schmeißen, aber so wie ich den laden kenne werden die noch handgreiflich!

    Könnt ihr von keinwietpas nicht mal dort hin fahren, das weed kaufen und falls euch das selbe aufällt zum boykott dieses laden aufrufen?
    Will nicht wissen wie viele leute dort gift weed kaufen und sich nach und nach vergiften

  • Kushdee

    Verstehe ich das gerade richtig? 25 € für 2,0 Gramm Super Skunk?

  • Polizei

    Guten Tag,
    Interessant das Sie anscheinend unter einfluss von Drogen ein Motorrad bedienen. Wir melden uns bald für eine MPU. Grüße Ihre Polizeibehörde

    • Doc77

      Bla Bla Bla Bla schiebt euch eure mpu sonst wo hin. ACAB.

    • streuner

      Kommentar des Monats :-) Bitte teilen sie uns ihre Adresse mit.

    • Vhf

      so, jetzt komme ich endlich mal dazu meinen senf zuzugeben.

      frage
      mich bei der“polizeikontrolle“wer da eigentlich nicht den mut hatte das
      „nicht anonym“ zu posten. wahrscheinlich,weil’s ein ziemlich heißes
      eisen ist:D
      ich habe natürlich vor nichts und niemanden angst:D:

      habe
      das hier schon in dem ein oder anderen beiträgen/kommentaren gemutmaßt,
      auch von sympathischen leuten(dazu sei noch mal gesagt, dass das
      allgemein letztlich menschliches fehlverhalten ist und der jeweilige
      mensch deshalb nicht in allen bereichen ein ungeheuer schlechthin ist.
      das wäre zu schwarz/weiß. scheiße ist es trotzdem:D.).

      wie
      auch immer, als ich damals meinen lappen(18j) machte, war ich noch so
      naiv zu glauben(genau wie ich so naiv bin zu glauben, dass dieser post
      hier irgendwas grundlegend bewirkt*lol*), dass nur ganz böse menschen
      nicht nüchtern ein kraftfahrzeug führten. quasi dies ein ungschriebenes
      gesetz wäre.
      dem war und ist einfach nicht so. und solche
      menschen gibt es in jeder gesellschaftsschicht und das ist auch
      unabhängig vom geschlecht(prominentes beispiel auf die schnelle aus den
      vergangenen jahren ist margot käßmann:D), also hat nicht wirklich was
      mit schlechtem umgang&blablabla zu tun. es gilt als absoluter
      kavaliersdelikt! besonders eben bei alkohol, aber egal welche droge, es
      ist einfach unverantwortungslos!
      folgenden
      moralkeulenklassiker vertrete ich: ich habe kein problem mit menschen
      welche freitodabsichten hegen, aber bitte nicht, wenn andere
      unbeteiligte mit reingezogen werden;). das ist einfach asozial. in
      diesem fall pflichte ich der führerscheinstelle bei, der jeweilige
      konsument kann nicht mehr ernst von spaß trennen.

      oft ist
      es einfach bequemlichkeit. oder geiz sich ein taxi/öffentliche zu
      nehmen – zumall ich bei taxifahrern über die jahre auch vorsichtig
      geworden bin*g*, es gibt halt überall schwarze schaffe. oder eben doch
      problematischer konsum mit fehlender trennfähigkeit vorliegt. in jedem
      fall keine entschuldigung

      und nein, ich bin nie
      berauscht gefahren, durfte mich in meinem umkreis aber oft als spießer
      hinstellen lassen. ist mir sowas von gleich:D. jedwede befürwortung von
      berauschtem fahren ist einfach indiskutabel, aber als hinkende
      vergleiche möchte ich anfügen, dass wohl auch wenige bei einer
      standard-xyz-operation von einem berauschten chirurgen operiert werden
      möchten(obwohl gesetzt den fall er ist dauerkonsument das
      widersprüchlicherweise nicht schief ginge^^)oder seine bremsen etc von
      einem berauschten kfz-mechaniker überprüft haben möchten^^.

      ach
      ja: klar bin ich für grenzwerte(eben auch abbauprodukkte) bei allen
      drogen und halte gerade bei weed das seit gut fünfzehn jahren für
      abzocke seitens der führerscheinstelle und verordneten mpus. aber eben
      nur, wenn beispielsweise der konsument mit einer xyz-menge ertappt wird
      während er n i c h t aktiv am verkehr als führer eines kfz teilnimmt und
      eben dann doch post von der führerscheinstelle bekommt, weil denen
      pauschal keine trennungsfähigkeit vorgeworfen wird. oder wo ein
      nüchterner beifahrer(bei ebenso nüchternem fahrer) mit besitz später
      post von der führerscheinstelle bekommt^^. etc etc. gegen solche
      ungerechtigkeit muss vorgegangen werden^^. die leute, welche allerdings
      be- oder ungewusst berauscht fahren nicht.

      und ja, ich
      kenne auch die studien zu cannabinoiden im strassenverkehr und weiß,
      dass die pflanze da im gegensatz zu anderen drogen weit besser
      abschneidet – aber was soll das? wer hier argumentiert, dass auch
      „cannabispatienten“ nicht „diskriminiert“ werden sollten, weil sie auf
      das auto etc. angewiesen wären, kann ich nur sagen, dass mensch nicht
      alles im leben auf einmal haben kann und sich immer alternativwege
      finden. das gilt auch für verordnete medikamente(opiate/tranquillizer
      etc.). natürlich möchte ich auch 0 promille am steuer:D! es passiert
      doch schon genug im strassenverkehr, ohne die beteiligung von drogen.
      oder ist ein berauschter fahrer, welcher fehlerfrei fährt ein besonders
      versierter fahrer?*lol*

      und ja, ich weiß auch(was ich
      nicht alles weiß, eh?:)), dass z.b. viele dauerkiffer und pegeltrinker
      durch ihre toleranz im prinzip „genauso“ gut fahren wie nüchterne
      teilnehmer(einfach von der logik her, sie können die efffekte
      schließlich weitaus besser kompensieren bzw ausblenden als ein
      gelegenheits- oder unerfahrener konsument) , aber wie gesagt, dass steht
      außer debatte, da schon genug passiert(und ja, es werden sich nie alle
      risiken ausschließen lassen, dessen bin ich mir bewusst. aber ein
      versuch ist es wert).

      gibt ja auch studien, welche
      behaupten, dass weed und autoffahren nicht problematisch werden könnte,
      sofern zwei stunden pause dazwischenliegen*lol*.

      abgesehen davon, ist es für eine legalisierungsdebatte nicht förderlich,
      wenn so etwas toleriert wird(aber wie gesagt, ist ja alles nur ein
      kavaliersdelikt und vw hat auch nur „geschummelt“ und nicht
      „betrogen“^^).

      so, als bonusstory gibt es
      noch was. eine unter vielen, habe auch in meinem bekanntenkreis bzw.
      umfeld ein paar leute, welche m.e. nach ihren lappen zurecht verloren
      haben wegen dicht am steuer(anmerkung dazu: das ist wirklich so
      passiert. ich finde jede(n)traurig, der stories erfindet um irgendetwas
      nachdruck zu verleihen):

      vor ewigkeiten
      als maastricht noch nicht ausweisscanner- und wietpasgeschädigt war,
      entspannte ich mich(immer jemand nüchternes dabei übrigens)im fantasia
      ab und an. jedenfalls sitze ich an der bar und bemerke ich einen
      motorradhelm auf dem tresen und frage meinen jointrauchenden nachbarn(um
      die 30 jahre)danach, ob das seiner ist. was er bejahte*g*. wir sind
      dann noch ins gespräch über gott und die welt gekommen, nachdem ich ihm
      natürlich die obige moralpauke hielt(wie unaufdringlich ich doch immer
      bin). hat er auch eingesehen und wie gesagt wir haben uns nett
      unterhalten. raus kam, dass er(belgier – und ja autofahren ist da ein
      thema für sich*g*)alle drei, vier tage sich seine 5gramm in maastricht
      holt. erinnere mich noch, dass er, gefragt nach strains, meinte, dass er
      der verkäuferin einfach sagt, dass er das stärkste haben will*g*. auch
      sagte er noch scherzhaft und eben auch kischeehafterweise, dass er auf
      dem hinweg eher wie ein rowdy fahren, auf dem rückweg natürlich ganz
      entspannt fahren würde. heftig war eben noch, dass er anfügte immer
      vorsichtig zu sein, denn sein bruder wäre bei einem
      verkehrsunffall(zusammenhang unbekannt)ums leben gekommen. nehme mal an,
      dass er ab dem zeitpunkt generell keinen tag nicht mehr nüchtern war^^.
      nachvollziehbar, aber eben keine entschuldigung(und mutmaßung sowieso,
      dennoch sehr krass). wie gesagt, ein ganz lieber kerl eigentlich, aber
      schon recht traurig.

      viele grüße
      *vhf*

  • gudetag

    Hi Ivo,
    du lebst noch :-). Schön was von dir zu lesen. Ja, die Preise im Nobbes haben etwas angezogen. Ich kann mich auch noch an die 10€ 0,7 Skuff erinnern. Dann gabst plötzlich längere Zeit kein Skuff mehr, als wieder was da war, hat das g nicht mehr 15€ sondern 20€ gekostet. Aber er ist auch besser geworden stimmt schon. Manchmal zerfällt der Skuff schon, wenn man ihn nur scharf anschaut. Leckar, schon fein :-). Aber erstmal Schluss mit kiffen.
    LG

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen