Markiert: niederlande

2

Paul Depla: „Cannabis, Coffeeshops und illegale Plantagen“

Übersetzung einer Kolumne von Paul Depla Letzte Woche fand im Effenaar in Eindhoven die Trauerfeier für den Sänger Armand statt. Bekannt war der Protestsänger vor allem durch seinen Song „Ben ik te min“ Auch war Armand ein Mann, der seine Liebe zum Cannabis nie verbarg. Er war das Gesicht des liberalen niederländischen Cannabismodells und seine Präsenz zeigte ja, dass soviel...

mehr...
16

60 Prozent weniger Coffeeshops durch gemeindeeigenen Grasanbau

Die Vereinigung der niederländischen Gemeinden (VNG) hat heute einen Vorschlag veröffentlicht, der die Kette von Anbau bis Verkauf von Cannabis regeln soll. Danach soll es die totale Kontrolle der Grower geben, welche nur nach einem sehr strengen „Screening“ Lizenzen erhalten werden. BIBOB lässt grüßen. „Es gibt Schätzungen, nach denen 60% der Coffeeshops nichts taugen, dass da die falschen Leute drin sitzen....

mehr...
0

Aktuelles Interview mit Johan van Laarhoven – Nach dem Urteil

Steve hat ja am 17. November schon ausführlich über die Laarhoven Story geschrieben. Die niederländische Redaktion von Vice.com hat jetzt ein Interview mit Johan van Laarhoven veröffentlicht. Erschütternd! Nicht nur wegen der Folgen für Johan, auch die Zusammenfassung die Vice vor dem Interview bringt, zeigt noch einmal komprimiert den ganzen Wahnsinn auf. Der niederländische Staat hat sich da wahrlich blamiert oder...

mehr...
10

HILFE! Die Coffeeshops saufen ab.

„HILFE! Die Coffeeshops saufen ab!“ So übertitelt am 28. September 2015 Maurice Veldman seine Kolumne auf der Internetseite seiner Kanzlei. Seine Sichtweise und die Zahlen, die er überdenkt, sprachen mich an. Zudem war ich im August einen Tag in Amsterdam und habe mir das „Touriprogramm“ gegeben. Leute, im Smokeys am Rembrandtplein gab es Bedienungen, die nur ENGLISCH sprachen! Rauchware übelst teuer und...

mehr...
35

Heerlen: Regulierter Hanfanbau ist möglich

HEERLEN – Die Machbarkeitsstudie zu einem regulierten Hanfanbau im süd-limburgischen Heerlen ist abgeschlossen und kommt zu einem positiven Ergebnis. Die in der vergangenen Woche vorgestellte Unterschuchung sieht in einem zertifizierten, hanfproduzierendem Betrieb eine vollwertige Alternative zum illegalen Cannabisanbau. Bürgermeister Paul Depla (PvdA), der die Studie auf einer Pressekonferenz im Heerlener Rathaus vorstellte, sprach davon, dass Heerlen künftig pro Jahr 500...

mehr...

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen