Einführung des Wietpas in Hoofddorp

Der Wietpas ist demnächst nicht nur auf die 3 bekannten Provinzen beschränkt! Ab den 01.Juli wird der Wietpas auf Anordnung des Bürgersmeisters in der Stadt Hoofddorp in der Provinz Nordholland eingeführt. Die Stadt hat ca. 100.000 Einwohner, aber nur einen Coffeeshop. Die nächste Stadt mit Coffeeshops ist Haarlem (ca. 10km, 16 Shops und 160.000 Einwohner) und Amsterdam (ca. 20km, über die Shops muss man nicht viel sagen…). Das dürfte wohl das kommerzielle Aus für den Shop bedeuten. So kann man seine Gewerbetreibenden auch ausbluten lassen. Quelle: Nol van Schaik

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)