Bruls zeigt Einsehen…

Nijmegen die erste große Stadt rudert zurück.

Heute Mittag, gegen 13:00 bekamen die ersten CoffeeShops in Nijmegen die offizielle Benachrichtigung, das Bürgermeister Bruls das Durchsetzen des I-Kriteriums bis auf weiteres aussetzt. In diesem Schreiben macht er noch einmal deutlich, das er mit dieser uneinheitlichen Reglung auf Landesebene sehr unzufrieden ist… und solange da keine Klarheit herrscht wird er das I-Kriterium in seiner Stadt nicht kontrollieren und gewährt jedermann Ü18 den Zugang in die CS der Stadt Nijmegen.
Zwischen den Zeilen wird aber schon deutlich, das er persönlich eigentlich ein Hardliner ist. Weil alles so unklar ist entspreche ich dem Wunsch des Stadtrates – zufrieden bin ich damit aber nicht. Ist was er seiner Frau sagen wird.

Das Telefonergebniss (14:30 – 14:45):

Kronkel: „JA wir haben für ALLE offen
JetSet: „Uns fehlt das Papier noch
Dakota: „Wo ist der Link von dem PDF
‚t Wonder: „Ja ihr seid wieder willkommen
De Wedren: „Ja ich habe es selbst gerade erst erfahren

Die Information ist also noch nicht in allen CS angekommen, ich bin aber sicher das noch im Laufe des heutigen Tages ALLE CS ihr Türen für Touristen wieder öffnen werden.

Ich sehe das Einlenken Bruls als einen ganz wichtigen Punkt. Hoffentlich ein Wendepunkt! Nijmegen ist die erste große Stadt, die diskriminierte und die Diskriminierung wieder aufhob. Bruls ist ein HardLiner! Bruls ist nicht seiner Überzeugung gefolgt sondern ist dem Druck des Stadtraates, der Straßensituation und evtl. auch den Aktivitäten des Rechtsanwalts André Becker, der den Inhaber des JetSet und Dreadlock vertritt, „erlegen“. ABER um sich als Konservativer den Tatsachen, in der Art, so schnell geschlagen zu geben muss irgendwo in dem Menschen ein guter Kern schlummern, der einem Onno Hoes in Gänze fehlt.

hanfgleichstellen

Ich kann es nicht mehr sehen/lesen/hören mit welcher Ignoranz unsere Politik die guten Gründe für einen konsequenten Wandel in der Drogen- und Genussmittelpräventionspolitik ignoriert.
Ebenso wenig konnte ich noch weiter mit ansehen, das solche Menschen wie ich nicht in die Öffentlichkeit gehen und den Finger in die Wunde legen - auch wenn, oder gerade weil, das mit negativen Folgen belegt sein kann.
Macht mit! Werdet wenigstens Sponsor im DHV o.ä.!