…ich bin dann mal weg!

Das 420-Wochenende naht und ich wollte mich schon einmal verabschieden! Morgen früh gehts los in unsere Ferienhaus! Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf dieses Wochenende freue. Ich freue mich auf das Event als Solches, ich freue mich sehr viele Gesichter zu den Nicknames kennenzulernen und wie jedes Mal natürlich auch auf Amsterdam!

Ich möchte Euch hiermit auch auffordern, mich anzusprechen. Ihr kennt hauptsächlich durch die DEA mein Gesicht. Wie unser Zeitplan am Samstag sein wird kann ich leider noch nicht sagen. Ihr könnt Euch bei mir telefonisch melden unter 0151-24102217 (bitte keine Stalker…) Am besten per SMS, das dürfte für uns alle am günstigsten sein…

Auch möchte ich Euch auffordern, viel viel viel Audio- und Videomaterial zu erstellen. Ich freue mich auf Eure Einsendungen! Auch ich werde natürlich Fotografieren und Filmen. Allerdings kann ich für mein Teil noch nicht sagen, wann ich wieder posten kann. Gegebenenfalls kann ich noch etwas direkt von dort posten, ansonsten wird es wohl etwas dauern, bis ich mein Material hochladen kann. Grund: Am nächsten Dienstag gehe ich ins Krankenhaus und lasse mir zwei Schrauben in die Wirbelsäule drehen… Da kann ich natürlich noch nicht sagen, wann ich wieder zuhause bin um die Arbeit an “Kein Wietpas!” fortzusetzen. Bis dahin werden sich die anderen Autoren hoffentlich intensiv um das Blog kümmern.

Auf Facebook habe ich bereit (großkotzig) angekündigt, dass ich meine Drohne zu einem fliegendem Joint umgebaut habe. Das Ergebnis sah meiner Meinung nach auch recht witzig aus, aber Flugtests heute Mittag haben gezeigt, dass ich besser das Original-Gehäuse verwenden werde. Sehr schade, denn es hätte bestimmt sehr witzig ausgesehen. Ich nehme sie aber trotzdem mit nach Amsterdam mit um ein paar Impressionen aus der Luft einzufangen… Trotzdem möchte ich mal das Foto des Umbaus veröffentlichen…

IMG_3824

Also, ich bin dann mal weg, wir sehen uns Samstag!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)