Richter: Kein Grund Coffeeshop zu schließen

306837_521531081226850_326305504_nDer Coffeeshop Power Flower in Apeldoorn (Gelderland) kann vorläufig mit dem Verkauf weiter machen. Das hat das Gericht am Donnerstag bestimmt. In dem Urteil steht unter anderem, dass das nähere Umfeld durch den Coffeeshop nicht gestört wird.

Anwohner der direkten Umgebung um den Coffeeshop sowie ein Kindergarten haben vor zwei Wochen vor Gericht versucht eine einstweilige Verfügung zu erwirken, dass der Coffeeshop geschlossen wird. Jetzt hat das Gericht jedoch entschieden, dass der Coffeeshop bis auf Weiteres weiter verkaufen darf. Bis auf Weiteres heißt in diesem Fall, dass der Fall noch nicht abgeschlossen ist und weiter untersucht wird. Ein genaues Datum für eine Entscheidung gibt es bisher nicht.

Der Coffeeshop Power Flower hat erst in diesem April seine Türen geöffnet. Er ist einer der ersten Non-Commercial-Coffeeshops (NCC). Das heißt er macht keine Gewinne und fördert mit den Einnahmen soziale Projekte.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli