Opstelten muss Wietdebatte ernst nehmen

opstelten28.6.14Der Aufruf einer großen Zahl von Bürgermeistern den Cannabisanbau zu regulieren, muss vom Minister für Sicherheit und Justiz Ivo Opstelten (VVD) ernst genommen werden. In einem offenen Brief ruft die ‘Kommission für Sicherheit und Justiz’ der Ersten Kammer Opstelten dazu auf.

Die Senatoren der Ersten Kammer fordern, dass eine Debatte in der Zweiten Kammer (Parlament der Niederlande) darüber stattfindet, um so “alsbald zu einer Lösung”  in dieser Frage zu gelangen. Darüberhinaus fordern sie von Minister Opstelten und Innenminister Ronald Plasterk (PvdA) eine Erklärung über die bisher getroffenen Maßnahmen zur Lösung des Problems.

Die Bürgermeister sowie die Senatoren sehen mit Sorge, dass immer mehr Menschen “in die Arme von kriminellen Organisationen getrieben werden”, weil sie an der Produktion von Hanf beteiligt sind. “Die Argumente, die die Bürgermeister von Ihnen gehört haben, sind nicht ausreichend, um dieses Problem zu lösen”, so ein Zitat aus dem Brief.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli