Rutte fürchtet Merkels Zorn

Duitsland, Kleef, 20130523MP Rutte met MerkelFoto: Kick Smeets / RO

CC-License

Ministerpräsident Mark Rutte (VVD) fürchtet den Zorn seiner deutschen und französischen Amtskollegen Angela Merkel und François Hollande, wenn die Niederlande den Cannabisanbau erlauben würden. Das geht jetzt aus einem Interview mit dem Fernsehsender RTV-Noord-Holland hervor.

Bis heute ist die Regierung nicht bereit, den Cannabisanbau zu regulieren, trotz des Aufrufs dutzender Gemeinden Anfang des Jahres. Rutte wiegelt ab:“Der größte Teil dessen was hier produziert wird, geht ins Ausland. Ich kann Merkel und Hollande nicht mehr unter die Augen treten, wenn das Gesetz hierzulande gelockert würde“, so Rutte.

Er ist vor allem nicht glücklich darüber, wie die Niederlande dann in Europa dargestellt würden: „Die Niederlande würden zum Gespött Europas werden“.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli
  • Mitteleuropäer

    Ohje..Langsam wird Deutschland wohl zu dem neuen Amerika :’D

    • xdream95

      Wollte genau das gleiche schreiben xD

  • Crafty

    Da merkt man mal welche lobby hinter Deutschland und Frankreich steckt. Weil die alle angst haben das es super ankommen wird und die Phma Industrie nix verdienen kann.

    • Stoni

      Genau das ist das Problem !
      Egal welche Birnen oder Merkohls gewählt werden, ändert sich die Lobbyarbeit nicht. Geld reGIERT die Welt und fast jeder ist käuflich !
      Diejenigen, die nicht käuflich sind werden in der Politik niemals so weit aufsteigen, das sie Einfluss nehmen könnten.
      Lobbyismus sollte meiner Meinung nach verboten werden !!!

      • Stoni

        Auf einen Abgeordneten in Berlin kommen 6 Lobbyisten, die eine Menge Gehalt bekommen um die Interessen ihrer Arbeitgeber durchzusetzen. Es ist nicht der einzelne der „stinkt“, es ist das ganze System….meiner Meinung nach.

      • Da drängt sich ein Zitat von Dr. Eckhardt von Hirschhausen auf:

        „Zwei Dinge bringen den Arzt um sein Brot: Gesundheit und der Tod. Drum hält er uns, auf dass ER lebe, zwischen beidem in der Schwebe“.

  • cjcj

    Scheiss auf Rutte.Seine Zeit ist eh bald vorbei,der hat bald garnix mehr zu sagen.Opstelten wird auch bald ein „der war mal“,Merkel genauso,das ist so wie im Fußball an die Spieler der WM 2002 erinneren sich heut noch die wenigsten.

    • Genau sowas wurde bei Kohl auch gesagt…

    • passopp

      Offenbar bist du nicht ausreichend über die politische Stimmung in Holland informiert. Rutte und selbst Wilders werden bei den nächsten Wahlen mit Abstand die Spitze vor den linken Parteien bilden.

  • Angie M.

    Moin

    und sowas nennt sich Demokratie und Bildungsgesellschaft mit dem Anspruch auf öffentliche Diskussion , da werden alle Bürger europaweit in den Rechten beschnitten , die Souveränität einzelner Staaten muß sich dem europäischen „Geist“ beugen …..
    Das der Ihnen nicht mehr in die Augen gucken kann … , voll traurig … , da drängt sich mir die Frage auf wo denn die Diplomatie gegenüber anderen Parteien im Staat bleibt …und ob er denen noch in die Augen gucken kann…
    Als gewählter Parlamentärier ist der Mann unqualifiziert , er misachtet die Petitionen des eigenen Volkes und negiert somit deren Anspruch auf das demokratische Mitbestimmungsrecht ….. !!!!

    Frau Merkel hat meiner Meinung nach die Lehren der SED mit dem Stil der Amerikanischen Regierung gemischt und bringt die Systemimmanente Volksverarschung auf das höchste Level , so daß langfristig und final nur der Kollaps des Staates bleibt !!!!!!!

    Den Mindestlohn werte ich heute , am 15.05.14 , als reines Lippenbekenntnis zwecks Machterhalt der Regierung , das bilaterale Steuerabkommen auf EU- Ebene als Wirtschaftskriminalität , der Fall Wulff , Hoeneß , Edathy und Friederich , die NSU zeigen mir wie kaputt die einzelnen Staatsorgane sind ….

    Ganz von den multisektoralen Entrechtungen des Volkes abgesehen ……

    wie gesagt ich wähle diese Pseudodemokraten lange schon nicht mehr und ich hoffe mal das den meisten Menschen in der BRD langsam mal bewusst wird, das wenn wir denen weiter folgen oder diese wählen wir zukünftig stets und ständig immer weniger haben werden und das Volk immer nur an der langen Leine in der Pseudodemokratie ohne Mitbestimmungsrecht oder Einflußnahme gehalten wird ….

    • Revil O

      Merkel ist damals in der FDJ groß geworden.
      Sie war jahrelang das Ziehtöchterchen von Birne- Kanzler Helmut Kohl!!!
      Die Alte ist von ihrer frühsten Jugend an auf schäbigste Art und Weise geprägt worden.
      Ich denke das sollte so einiges verständlich erscheinen lassen.

  • Angela Mexxel-Kohl-Münchhausen

    Hihi

    geht mich mal schon wählen …..
    Ich hab noch einiges vor mit euch ….
    Es wird bitter werden , aber Hauptsache Ihr wählt mich …..

    Ich habe extra einen neuen Anzug in Grasgrün gekauft …..
    und neue Jokes und Sprüche habe ich auch auswendig gelernt …..

    So jetzt geh ich nach Amerika meine Emails lesen und beim B.A. was schleimen , schließlich ist die neue europäische Krise ohne die Leute aus Übersee nur halb so schön ….

    Tüdelüh …….

  • eli

    Hier ist das Interview mit Rutte! Es wird intensiv über Coffeeshops und Softdrugs gesprochen. Etwa bei dreiviertel der Zeit sprechen sie darüber.

    http://www.rtvnh.nl/nieuws/143424/RTV+NH+interviewt+premier+Mark+Rutte

  • Frank2

    Naja, er ist immerhin ehrlich und sagt die wahren Gründe. Ein deutscher Politiker würde bei dem Thema rumdrucksen und Lügen. Also kämpft weiter für die Legalisierung. In Frankreich und Deutschland muss sich was ändern. Hier liegt der Schlüssel zum regulierten Cannabisanbau.

    • jft96

      mit deutschland würde ich noch rechnen eher mittelfristig aber nicht mit frankreich, frankreich ist reaktionär, regiert von einer inzucht elite ,dort wird sich in 100 jahren nichts in richtung liberalisierung bewegen

  • keinwietspass

    Meiner Meinung nach benutzt Rutten den Druck von Außerhalb nur um seine eigene Meinung zu untermauern. Die meisten konservativen Politiker und auch Wähler sind dagegen das Cannabis geduldet wird.
    Die Gemeinden werden wohl kaum wiet ins Ausland verkaufen. Heutzutage lässt sich jedes Gramm vom Erzeuger bis zum Kunden nachverfolgen, siehe Colorado.
    Und wie kann man Merkel, Hollande und Co in die Augen schauen, wenn die Duldungspolitik es möglich macht das die OK recht einfach jährlich an Hunderte Millionen € kommt?

    Eigentlich müsste man den niederländischen Staat zur Beihilfe der Geldwäsche und Unterstützung des Drogenhandels der OK anklagen können.
    Ich glaube das die NL wie bisher ohne große Proteste der übrigen EU Staaten fortfahren kann weil zugesichert wurde die Duldungspolitik auslaufen zu lassen und in naher Zukunft alle CS zu schließen.

    • Bezweifle ich. Der Druck aus dem Ausland (vor allen D und F) war immer der Grund für Ruckschritte in der Duldungspolitik. Das Reduzieren der 30g-Grenze auf 5g ist das beste Beispiel.

    • Frank2

      Eine generelle Schließung wird es nicht geben. Die Niederlande hat lediglich zugesagt den sogenannten „Drogentourismus“ einzudämmen. Was ja auch gelungen ist. Irgendwann in Zukunft kann es jedoch sein, das dann wirklich nur noch Niederländer Zugang zu den Coffeeshops haben werden, was natürlich dazu führt, das viel weniger Shops benötigt werden. Das es irgendwann überhaupt keine Coffeeshops mehr in Holland geben wird, halte ich für Prohibitionisten-Propaganda. Dazu weiss man auch nicht wie es mit der EU weitergeht, sollte Grossbritannien austreten, könnten noch weitere Länder folgen. Dann wären jegliche EU-Verträge unter Umständen Geschichte.

      • Revil O

        Bei der gegenwärtigen Richtung die diese EU seit Jahren eingeschlagen hat wäre es das Beste was uns allen passieren könnte.
        Nicht das dass hier falsch verstanden wird , ich fühle mich schon viele Jahre als Europäer und stehe voll hinter der „ursprünglichen Idee“ doch wie hier seit Jahren verfahren wird empfinde ich die EU mittlerweile eher als eine Bedrohung für jeglichen freiheitlichen Gedanken als wie eine Bereicherung.

      • jft96

        ein auseinanderbrechen der eg würde an der bisherigen konstellation nichts ändern.
        es würde sich wieder eine art kern eg bilden mit den stärskten volkswirtschaften und alle staaten , die eine repressiven politik drogenpolitik betreiben, wären wieder unter einer decke.
        ich will nicht schwarzmalen aber selbst ein linksdominiertes eu parlament könnte an dem bisherigen kurs nichts ändern.
        wie stark diese anti-liberalisierungslobby in brüssel wirklich ist konnte man recht gut sehen als rot-grün an der macht war, denn selbt unter rot-grün hatte sich nichts bewegt.

        • Revil O

          Das EU-Parlament selbst hat eh fast überhaupt keine gesetzgeberischen Kompetenzen sondern hat diese die EU-Komission!!
          Dort sind Abgeordnete und Minister aus den Mitgliedstaaten drin vertreten und von dort aus werden die Gesetze und die Richtungen bestimmt.
          Das Parlament selbst hat hier keine Entscheidungsgewalten sondern kann/darf höchstens Empfehlungen aussprechen.
          Für mich das Manko schlägt hin und es zeigt wie undemokratisch dieses „Modell“ EU geführt wird.

  • gjbdhjnjdhhy

    Der Rutte… als wenn die Merkel die Oberhäuptlingsfrau wäre, die ihm den Kopf abreissen könnte bzw. ihm den Job wegnehmen könnte…
    Kein gutes Argument vom Rutte…

  • Hintergrundwissen Zigaretten

    PS zum Thema gestreckte, d.h. angefeuchtete Zigaretten. Ohne Zusätze bedeutet im besten Fall Zigaretten mit trockenem Tabak, im schlechtesten Fall „nur“ mit Wasser angefeuchtete Zigaretten, die aufgrunddessen schimmelig und ekelhaft daher kommen könnten. Beim Tabak passiert das gleiche Spiel wie beim Wiet, um die Menge bei gleichem Preis durch Anfeuchten zu reduzieren. Normalerweise enthalten alle Zigaretten Zusätze, die den Tabak beim Verkauf in Richtung Produktion schwerer gemacht haben. Eine Frechheit ist das…!

    • Sebastian

      Da ist es dann wohl das beste den Tabak selbst anzubauen.
      Samen gibts im Netz, sogar aus organischem Anbau. Manchmal gibt es auch Jungpflanzen zu kaufen.

      Das schwierigste ist, das fermentieren, auch dazu gibt es Informationen im Netz.

      Eine weitere Herausforderung ist das schneiden, dafür gibt es Maschinen, für den dem das mit dem Messer zu mühsam ist.

      Wer wissen will welche Zusatzstoffe die Hersteller angeben, kann in der Auflistung des Verbraucherschutzministerium stöbern.

      http://www.bmel.de/DE/Ernaehrung/Gesundheit/NichtRauchen/_Texte/EUTabakproduktrichtlinieVerhandlungsstandRat.html

    • Sebastian

      Wer wissen will welche Zusatzstoffe die Hersteller angeben, kann in der Auflistung des Verbraucherschutzministerium stöbern.

      https://service.bmelv.de/tabakerzeugnisse/index2.php?site_key=153

    • ogf

      man dann rauch american spirit gibts sogar als organic oder stell dir selbst ein paar Tabakplants auf…oh wunder das industriell verarbeiteter tabak irgendwelche chemischen feuchthalter enthalten und somit auch irgendein fungizid drin ist…hat denn jemand wirklich jemals gegelaubt die nette liebe freundliche industrie nimmt euch irgenwelche arbeit ab ohne davon extrem zu profitieren?sprich die stecken für euch das gemüse in dosen weil sie so nett sind und aus lauter nächstenliebe bringen sie dir alle produkte die du vor 100 jahren grösstenteils selbst gemacht hast einfach so zusatzstoffrei in bioqualität auf den tisch,damit du das nicht machen musst…???demnächst findet ihr heraus das es im profisport nicht mit rechten dingen zugeht und das der Kapitalismuss ungerecht ist und die russen und chinesen gar nicht wissen was Menschenrechte sind…aber ernsthafter tipp an die tabakliebhaber:selbst anbauen,extrem lecker echt eben…einfach versuchen !google ist dein freund

      • Dos Santoz

        […aber ernsthafter tipp an die tabakliebhaber:selbst anbauen,extrem lecker echt eben…einfach versuchen !google ist dein freund…]

        Es hört sich so an, als wenn du schon mal Tabak angebaut hast. Sprichst du aus Erfahrung? VG

        • ogf

          bei uns im Osten hat das früher fast jeder gemacht auf den dörfern…gibt halt zig sorten…im grunde zu behandeln wie andere nachtschattengewächse auch-tomaten kartoffeln starkzehrer im haus so? märz vorkeimen wie alles andere was empfindlich ist mitte mai raus gibt zig anleitungen im www wenn du die möglichkeit hast machs einfach ich musste leider grad ein stück land weggeben da ich einfach keine zeit mehr finde… :-((((

  • Hanfbauer

    Rutte outet sich damit – ohne es gewollt zu haben – als Pseudodemokrat, oder reiner Obrigkeitsstaat- Politiker, der den Willen des Volkes nicht achtet, bzw. diesen seinen persönliclhen Standesdünkeln unterordnet.
    Mit solchen Leuten, die Politik aus Angst vor den Nachbarn machen, wird die Niederlande nie weiterkommen, auch in anderen viel wichtigeren Bereichen nicht – nie im Leben ! (schreibt ein enttäuschter Niederländischer Wähler)

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen