Koalitionsgespräche lassen Hoffnung aufkeimen

Ein wenig früher als ursprünglich fangen jetzt die ersten Verhandlungen zur Regierungsbildung an. Niemand zweifelt ernsthaft daran, dass sie lang und zäh sein werden, denn die politischen Unterschiede zwischen der VVD (mit 41 Sitzen) und der PvdA (nach dem endgültigen Ergebnis nur noch 38 Sitze) seien zu groß um schnell in allen Themen zur Einigkeit zu gelangen.

Doch beide Parteien haben bereits hohe Bereitschaft signalisiert, dass sie miteinander koalieren wollen! Was uns hier aufhorchen lassen sollte: Der Spitzenkandidat der PvdA, Diederik Samson hat bereits klar gemacht, dass er zusätzlich noch die SP mit an Board haben wolle, somit wäre in dieser Konstellation die Wietpas-Gegner innerhalb der Regierungen der Überzahl (und wer weiss, wie viele VVDler mittlerweile auch dagegen sind..). Wie die VVD zu dieser Forderung steht konnte ich leider noch nicht herausfinden.

Jetzt steht auch fest, wer die Verhandlungen auf Seite der VVD führen sollen: Henk Kamp (geboren und aufgewachsen in der Grenznahen Stadt Hengelo) momentan Minister für Soziales und Arbeit. Über seine persönliche Einstellung zum Thema Drogenpolitik konnte ich leider nichts herausfinden, aber ich habe in seiner Biografie einen interessanten Punkt gefunden, der mir sofort ins Auge gestochen ist: In seiner Internatszeit war er in der selben Klasse wie Jan Marijnissen. Und dieser ist – jetzt kommt es – Parteivorsitzender der SP!!!

Wollen wir doch mal hoffen, das sie sich in der Schule gut verstanden haben und sich daran erinnern. Manchmal tut ein wenig Vetternwirtschaft eben auch ganz gut!

Warum finde ich momentan niederländische Politik viel interessanter als die eigene???

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)