Fred Teeven: Wietpas bleibt!

(Public Domain)

Mir scheint es fast so, als würden sich die guten Nachrichten und die schlechten Nachrichten immer abwechseln. Aus diesem Grund ist es für uns so schwer, einzuschätzen, was die Zukunft im Bezug auf den Wietpas bringt.

Aus diesem Grund kann ich es auch vollkommen nachvollziehen, dass es unter den Lesern hier viele Optimisten und Pessimisten gibt. An der Nachricht, die jetzt folgt, dürften aber auch die zuversichtlichsten Optimisten zu knacken haben: Fred Teeven (VVD), seines Zeichen Staatssekretär für Sicherheit und Justiz hat jetzt in einem Interview verkündet, dass das neue Kabinett den Wietpas fortsetzen wolle. Seiner Meinung nach hatte die Einführung für eine Reduzierung der Belästigungen geführt (ich würde gerne laut lachen, doch das Lachen bleibt mir im Hals stecken). Gegen den Strassenhandel wolle er hart vorgehen. In den nächsten Monaten wolle die Regierung mit den lokalen Behörden über die Art der Fortsetzung sprechen.

Inwieweit diese Überzeugung dem Druck der Kritik standhalten vermag ist abzuwarten.

Ich jedenfalls habe schon mal eine extra Fuhre goldene Pandabären bestellt…

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)