WeSmoke übergibt Petition

Heute Mittag wird der Konsumentenverband “WeSmoke” einem Vertreter der Tweede Kamer eine Petition mit ca. 45.000 Unterschriften gegen eine strengere Cannabispolitik und für weitergehende Regelungen (z.B. bei der Backdoorproblematik) übergeben. Passend für die Sitzung am Donnerstag. Die Petition wurde im Sommer gestartet, als es der Wietpas noch Status Quo war, aber auch heute ist sie aktueller denn je: Das Einwohner-Kriterium, die 15%-Regel und der generelle Gegenwind für die liberale und auf Vernunfts basierte Drogenpolitik bedrohen das gesamte Coffeeshopmodell.

Doch wir alle werden niemals aufgeben!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)