Verwirrung um Radionachrichten

Gestern meldete unser Leser “anon” , das er 2 Mal im Radio von einer Kontrolle in einem Maastrichter Coffeeshop hörte. Natürlich wurden sofort die Suchmaschinen angeworfen – aber auch 24h später – kein Erfolg. Der Vorwurf der Falschmeldung wurde laut und mein Bestreben dem Ding auf den Grund zu gehen stärker.

BINGO

Dieser Text hat den Stein ins rollen gebracht:

“Deze maand doet de rechtbank uitspraak in een kort geding dat is aangespannen door coffeeshophouder Marc Josemans. In zijn coffeeshop Easy Going waren buitenlanders aanwezig na de invoering van de wietpas. Hoes vertrouwt erop dat de rechtbank in het voordeel van de gemeente oordeelt.”

Dieser Text ist Teil einer Interpretation der Neujahrsansprache von Onno Hoes – und mittlerweile in mehreren Portalen zu finden.

Es wird gesagt, das sich diesen Monat die Rechtssache Josemans <-> Hoes entscheidet und Hoes sich sicher ist das zu seinen Gunsten entschieden wird.

Die Radionachrichten gingen also primär in die Richtung, das diesen Monat das Urteil erwartet wird aber nicht in die Richtung, das in Maastricht ein Coffeeshop kontrolliert wurde – auch wenn eine Kontrolle der Grund für die Rechtssache ist.

hanfgleichstellen

Ich kann es nicht mehr sehen/lesen/hören mit welcher Ignoranz unsere Politik die guten Gründe für einen konsequenten Wandel in der Drogen- und Genussmittelpräventionspolitik ignoriert.
Ebenso wenig konnte ich noch weiter mit ansehen, das solche Menschen wie ich nicht in die Öffentlichkeit gehen und den Finger in die Wunde legen - auch wenn, oder gerade weil, das mit negativen Folgen belegt sein kann.
Macht mit! Werdet wenigstens Sponsor im DHV o.ä.!