Hanfgleichstellen – In “eigener” (Spenden)Sache

Liebe Leser von “Kein Wietpas!”

Da heute 100€ unter dem Stichwort „KeinWietpas – Alles“ an eine Legalisierungsorganisation gespendet wurden, bin ich bereit (fühle ich mich verpflichtet) weitere 5 EUR (!aus eigener Tasche!) in Knipselkrantjes zu investieren – somit sind die nächsten zwei Samstagausgaben für euch gesichert. Weitere 5 EUR werde ich (!auch von meinem Geld!) in das Drugcheck-Projekt investieren.
Je mehr ihr also an die Legalisierungsorganisationen spendet desto mehr und desto qualitativere Informationen bekommt ihr von „Kein Wietpas!“.

Die 2x 5€ Beträge ergeben sich wie folgt:

10% von 100€ Spendenbetrag ergeben 10€ Investitions”pflicht” für Hanfgleichstellen (mich) in die „Kein Wietpas!“ – Projekte.
Betreff der Spende war: „Kein Wietpas – ALLES“ was bedeutet: Der Spender wünscht das MEINE 10€ (seine 100€ verbleiben in Gänze bei der bespendeten Organisation) zu gleichen Anteilen in alle „Kein Wietpas!“ – Projekte investiert wird.
Zwei solcher kostenintensiveren Projekte gibt es derzeit, die ich in Abhängigkeit des Spendenaufkommens erledigen/ermöglichen werde.

– „KeinWietpas – Kranten
Dazu gehört z.B. die aktuelle Übersetzungserie Gelderlander Knipselkranjes 1 – 3.
Ohne echtes Geld für Online-Abos in die Hand zu nehmen ist an diese Vielzahl Artikel/Leserbriefe nicht zu kommen.

– „KeinWietpas – DrugCheck“ In diesem Projekt werde ich versuchen die Streckmittelpraxis in den Coffeeshops des Achterhoeks zu ermitteln, zu beweisen und zu beschreiben. Ich habe einen Grower – der auch Chemiker ist (jubel) – gefunden, der mir bei PK13/14 hilft ein Test-verfahren zu entwickeln um sowohl Überdüngung als auch das Tauchen abschätzen/nachweisen zu können… Bitte übt euch etwas in Geduld in dieser Sache! Das Thema will ich GUT machen und gehe von einer Vorlaufzeit von noch ca. 6 Wochen aus. Dann aber können und werden wir Tatsachen schaffen.

Sowohl für die Knipselkrantjes, als auch die Drugchecks kalkuliere ich je 200€ ein die ich da rein stecken möchte — WENN ihr 4.000€ an die diversen Organisationen spendet…

Ist dem Gros der “Kein Wietpas!” – Leser aber weder die Legalisierung noch die Informationen auf “Kein Wietpas!” 2€ im Jahr wert… sind die Leser es nicht Wert von mir/uns mit Informationen versorgt zu werden…
BITTE spendet!

DHV
Schildower Kreis
ENCOD – !UPDATE 22.01 10:50 !ENCOD haben soeben zugesagt!
Eltern fordern Legalisierung – !UPDATE 29.01. 11:50 !Haben soeben zugesagt!

gehen bereits klar.

Grüne Hilfe

sind in Arbeit.

Aktuelle Stichwörter:

“KeinWietpas – ALLES”
“KeinWietpas – Kranten”
“KeinWietpas – DrugCheck”

Sobald Geld mit den betreffenden Stichwörtern eingeht informieren uns die Organisationen über die Spendenhöhe. Der Spender selbst bleibt für uns völlig anonym. Wir erfahren nur das Stichwort und die Betragshöhe. Die bespendeten Organisationen verwenden das Geld völlig selbstbestimmt und unabhängig von dem “KeinWietpas – XYZ” – Stichwort.

Wer glaubt, wir wollen uns hier irgendwie bereichern und würden mit den Legalisierungsorganisationen “krumme Dinger” um diese Spenden herum machen… der soll bitte nicht an die Legalisierungsorganisation spenden der er solch ein Verhalten zutraut. PUNKT.

hanfgleichstellen

Ich kann es nicht mehr sehen/lesen/hören mit welcher Ignoranz unsere Politik die guten Gründe für einen konsequenten Wandel in der Drogen- und Genussmittelpräventionspolitik ignoriert.
Ebenso wenig konnte ich noch weiter mit ansehen, das solche Menschen wie ich nicht in die Öffentlichkeit gehen und den Finger in die Wunde legen - auch wenn, oder gerade weil, das mit negativen Folgen belegt sein kann.
Macht mit! Werdet wenigstens Sponsor im DHV o.ä.!