Schlaf mit uns und tue Gutes dabei!

parkbanner-gross-30305522253193975

Ursprünglich sollte die Überschrift “Versteigerung zum guten Zweck” heißen, aber das zweideutige Wortspiel war einfach zu verlockend…

Wir Autoren (Ivo auf Stelzen (inkl. Frau und Hund)), Antonio Peri und meine Wenigkeit )haben sich zusammen mit dem Designer des Facebook-Logos und dessen Bruder zusammen getan und zum 420-Weekend ein Ferienhaus in Volendam gemietet. Wir haben noch genau ein Bett im Haus frei und das wollen wir an den Meistbietenden versteigern! Der Startpreis der Aktion liegt bei 87€, was genau dem Geld entspricht, was der Platz umgerechnet auf die Personenzahl wert ist. Jeder Cent, der über diesen Betrag hinaus geht wird einer Pro-Hanf-Organisation der Wahl gespendet (Hanfverband, Grüne Hilfe, IACM, VOC, WeSmoke etc.) Wir verdienen also nichts dran. Sollte die Summer den Mitgliedsbeitrag eines dieser Organisationen übersteigen, dann lässt sich bestimmt auch ne Mitgliedschaft organisieren. Ideal, wenn ihr sowieso z.B. den Hanfverband sponsern wollt…

Die Ferienwohnung liegt wie gesagt in Volendam mit guter Verkehrsanbindung zu Amsterdam. Ihr bietet auf die Übernachtungsgelegenheit. Anreise, Abreise, Verpflegung müsst Ihr euch selbst organisieren. Aber ich denke, wir werden, falls wir im Haus sind, was kochen, an dem Ihr Euch gerne beteiligen könnt. Wirklich durchgeplant ist das Ganze noch nicht, aber Chaos macht eh mehr Spass.

Wir haben das Haus von Freitag, dem 19.04 bis Montag, dem 22.04. Natürlich stünde es dem Gewinner frei, auch schon vorher abzureisen, aber der Preis ist ein Festpreis.

Wichtige Infos: Wir haben einen Hund dabei. Der ist sogar ein ziemlicher Brocken, frisst aber Menschen nur, wenn er zu viel Hunger hat :-P Wer also Angst oder Allergie hat, sollte besser nicht mitbieten. Wir sind in Volendam, nicht in Amsterdam. Es werden also noch Nahverkehrstickets genötigt, um zum SmokeOut und wieder zurückzukommen. Höchstwahrscheinlich wird das freie Bett in dem Dreierzimmer sein (in dem ich auch wohl bin :-) ) Soziophobie wäre also auch nicht so gut. Ob einer von uns schnarcht kann ich nicht so genau sagen :-P. Internet haben die laut Angaben “gegen Bezahlung”. Was das genau heißt können wir nicht sagen. Da es aber ein Haus voller Blogger und Grafikdesigner ist, ist davon auszugehen, dass wir da was machen wollen. Zur not habe ich einen kleinen WLAN-Router dabei, falls die nur LAN haben.

Ihr braucht übrigens keine Angst haben, das 5. Rad am Wagen zu sein: Wir kennen uns alle auch nur sporadisch und teilweise noch gar nicht. Ihr stößt also nicht auf eine Gruppe von alten Bekannten.

Ich bin mal gespannt, ob Ihr das Angebot annehmt und auf wen wir da treffen.

Ach ja: zur Auktion geht es hier.

Viel Spass beim Bieten!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de