Growshop in Schiedam geschlossen

Ein Growshop in Schiedam (Südholland) wurde jetzt von Bürgermeister Cor Lamers (CDA) für den Zeitraum von 3 Monaten geschlossen. Bei einer Kontrolle wurden “zu viel” Softdrugs gefunden. Um welche Menge es sich handelt wurde leider nicht gesagt. Ausserdem wurden 19.000€ in Bar gefunden. Die Kontrolle wurde in Zusammenarbeit von Polizei, Steuerbehörde, Stedin  (Sic!) und der Umweltschutzbehörde durchgeführt. Bei den Kontrollen wurden von der Polizei Geld- und Drogenspürhunde verwendet.

Die Angetroffenen Missstände würden laut Bürgermeister “Sicherheit und Ordnung” stören und die Rechtsstaatlichkeit sei beschädigt worden. Aha.

Die Schließung wurde mit dem Verstoß gegen das Opiumgesetzt begründet.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de