Drogendrohnen suchen nach Hanfplantagen

Hexacopter; Creative Commons Lizens
Hexacopter; Creative Commons Lizens

Unbemannte Kleinflugzeuge, Drohnen genannt, werden von Agenturen eingesetzt, um in leerstehenden Bürogebäuden oder Eigentumswohnungen Hanfplantagen aufzuspüren. Mit Wärmebildkameras, die unter der Drohne angebracht sind, werden so Plantagen im Wert von huntertausenden Euro aufgespürt.

Die Polizei sucht mit diesen “Cannabishelikoptern” auch nach Plantagen in Gebäuden. “Sie fliegen über die Dächer und suchen Plantagen vor allem in den höheren Etagen und auf den Dächern”, sagt eine Person, die auf Verlangen der Polizei mit einem sogenannten “Hexacopter” fliegt. “Die Polizei mietet schon länger bei diesen Agenturen”, sagt Rob Jozee, Gründer der “Keurmerk Verhuur Veilig“: “Ich will nicht wissen, was noch so alles in verlassenen Gebäuden oder Hallen geschieht”.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli