Unterstützung für Opstelten bröckelt

opstelten28.6.14Die Unterstützung für die restriktive Politik von Minister Opstelten gegenüber den Coffeeshops bröckelt weiter. Das wird jetzt ersichtlich aus dem Vorstoß von Guusje ter Horst (PvdA), doch ein Experiment mit reguliertem Anbau von Cannabis zu erlauben. Opstelten hat jedoch direkt wissen lassen, dass er bei der derzeitigen Politik bleiben wolle.

Diese strenge Politik von Minister Opstelten verliert weiter an Unterstützung in der Ersten Kammer (Kammer der Provinzparlamente). Die PvdA möchte sich nicht länger dieser Politik anschließen. Ter Horst äußerte den Vorschlag, dass Opstelten ein Experiment mit reguliertem Cannabisanbau ermöglichen sollte. Viele Bürgermeister aus großen Städten mit Coffeeshops plädieren seit einiger Zeit dafür.

Opstelten sagte am Freitag vor der öffentlichen Kabinettsitzung, dass er den Standpunkt von Ter Horst bereits kannte und “es keine überraschende Neuigkeit” für ihn gewesen wäre.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli