Coffeeshop De Molen setzt Belohnung aus

Wurde Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls
Wurde Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls (Foto via Youtube)

Im April wurde ein Mitarbeiter des Coffeeshops “De Molen” in Enschede (Overijssel) kurz nach Feierabend, nach Verlassen des Shops, auf offener Straße überfallen. Die beiden Täter bedrohten ihn mit einem Messer und einer Schusswaffe. Sie konnten dadurch ein iPad, das iPhone und eine Einkaufstüte, in der sich lediglich ein paar Flaschen Wasser befanden, erbeuten. Polizei und Opfer gehen davon aus, dass der Überfall gezielt verübt wurde und die Täter es auf Cannabis und/oder die Geschäftseinnahmen abgesehen haben.

2500€ Belohnung
2500€ Belohnung (Foto via Youtube)

Bislang konnte trotz polizeilicher Ermittlungen noch kein Täter gefasst werden. Der Mitarbeiter leidet auch heute noch unter Angstattacken. Da laut Shopbetreiber Henk Appeldoorn die Ermittlungen aktuell nicht voran kommen, hat er jetzt persönlich eine Belohnung für den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung der Täter von 2500€ ausgesetzt.

Trotz des schrecklichen Ereignisses ist es schön zu sehen, dass Shopbesitzer sich so für ihre Mitarbeiter einsetzen.

Außerdem kann man froh sein, dass der Shop nicht geschlossen wurde. Aber in Enschede ist man ja eh etwas entspannter bei sowas.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)