Ausgepowert

Und wo wir schon beim Thema “Coffeeshopschließen in Amsterdam” sind: Der bereits dreifach beschossene Shop “The Power” verliert jetzt seine Verkaufslizenz. Abgezeichnet hatte sich das schon, als die Gemeinde allen nach Beschuss geschlossenen Shops erlaubte, wieder zu öffnen, außer halt besagtem Shop. Schüsse auf “The Power” gab es  im Februar, Mai und November, bislang unbekannten Tätern.

Ungewöhnlich war der letzte Beschuss, nicht nur weil der Täter offenbar kein Zielwasser getrunken hatte und die Wohnung über dem Shop traf, sondern auch weil er den Shop beschossen hat, während dieser immer noch vom letzten Anschlag geschlossen war.

Da hilft auch nicht das neu angebrachte Panzerglas, der Shop wurde nun von Bürgermeister Eberhard van der Laan (PvdA) für immer geschlossen.

Der Betreiber beteuert weiterhin, dass er nichts über Motiv und Täter weiß

Und wieder einer weniger.

bannercoffeeshop

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de