WeSmoke übergibt Petition

Heute Mittag wird der Konsumentenverband „WeSmoke“ einem Vertreter der Tweede Kamer eine Petition mit ca. 45.000 Unterschriften gegen eine strengere Cannabispolitik und für weitergehende Regelungen (z.B. bei der Backdoorproblematik) übergeben. Passend für die Sitzung am Donnerstag. Die Petition wurde im Sommer gestartet, als es der Wietpas noch Status Quo war, aber auch heute ist sie aktueller denn je: Das Einwohner-Kriterium, die 15%-Regel und der generelle Gegenwind für die liberale und auf Vernunfts basierte Drogenpolitik bedrohen das gesamte Coffeeshopmodell.

Doch wir alle werden niemals aufgeben!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • KifferJan

    Tolle Sache, aber wie wir Opstelten kennen, wird ihn das sicher wenig beeindrucken.
    Er wird weiter an seiner Weltanschauung von Cannabis basteln.

    Wenn man sich aber die derzeitigen Entwicklungen in Maastricht, Anrhem, Amsterdam, Rotterdam, um nur einige Städte zu nennen, REALISTISCH anschaut wird auch der letzte Pessimist erkennen, dass er mit seiner Anti Coffeeshop Politik mittlerweile fast alleine auf weiter Flur steht.

    Ich wage zu bezweifeln, dass er noch lange damit durchkommt. Sogar seine eigene Partei im Lande trägt seine Politik bereits nicht mehr überall mit !!!!

  • YesYo

    Ist das 15% Ding durch ? Müssen das alle ab 1.1.2013 einhalten ?
    Hecke für alle ;) das wäre richtig mies

    • Josh

      Wenn ich mich richtig erinnere wurde die 15% damals noch vor der Wahl mit der PVV beschlossen, also ja es ist durch. Was mich ankotzt ehrlich gesagt, alle sorten die ich mag liegen zwischen 18 und höher.

      • Grüsse aus Amsterdam

        ich hab mir letztes jahr mal die mühe und den spass gemacht und weedproben aus 20 verschiedenen coffeeshops hiermit (http://cannalyticssupply.com/) auf den thc-gehalt getestet. teure spielerei, aber sowas passiert wenn man 2 wochen alleine in adam ist.
        getestet wurde immer die „stärkste“ (meist auch teuerste) vom budtender angebotene sorte. es wurde auch direkt nach der THC stärksten sorte gefragt.
        hier mal die resultate;
        1.Voyagers; Skywalker O.G.(15€); THC=23,0%
        2.Katsu; Black Widow(15€); THC=22,5%
        3.Green Place; Buddha Tahoe O.G.(14€); THC= 21,0%
        4.Utopia; Amnesia(12€); THC= 20,5%
        Club Media; Kandy Kush(14€); THC=20,5%
        6.Siberie; Amnesia(11€); THC=20,0%
        Dampkring; C5-Pioneer(16€); THC=20,0%
        8.Grey Area; T-Light(14,50€); THC= 19,5%
        9.Kashmir Lounge; Chocolope(11,50€); THC= 18,0%
        10.Greenhouse ; Nevills Haze(16€); 17,5%
        11.Amnesia ; Quasar(17€); THC=16,0%
        Bluebird; O.G.Kush(14€); THC=16,0%
        13.Rookies; L.A. Kush(12€); THC=15,5%
        14.Barneys; Dr.Greenspon(17€); THC=15,0%
        Dolphins; Tesla(15€); THC=15,0%
        16.Abraxas ; Hawaiian Haze(15€); THC=14,5%
        17.Bushdoctor; Kushberry(15€); THC=13,5%
        18.Homegrown Fantasy; Lemon Haze(15€); THC=13,0%
        Resin; Candy Kush(16€); THC=13,0%
        20.Easy Times; King Kong Bud(15€); THC= 12,0%

        für mich das mit abstand leckerste weed war das amnesia aus dem siberie, würzig und doch mild im geschmack, perfekt getrocknet (fermentiert), trippiges aktives high, und das für 11€!!!! besser gehts nicht.
        das „gewinnerweed“ ausm voyagers war sehr kratzig im rauch und zog hustenanfälle nachsich, auch das high ging schon fast ins unangenehme, noch stärker brauch ich es nicht.
        barneys/amnesia sollten mal ihre preispolitik überdenken, für das gebotene weed ist der preis eine frechheit, vielleicht hat ich auch nur pech, aber ist mir da jetzt schon mehrmals passiert, und das beim 17€ weed.
        naja zumindest bekommt barney keine probs mit der 15% regel. :D trendsetter sozusagen.
        greetz

      • Bin auch der 18%-Liebhaber – auch wenn mobo das nicht hören mag. Mein beschlagnahmtes NYC-Diesel hatte 18,6%. Und die Arjan (ich mag das Geschrei jetzt nicht hören) Haze – Sorten liegen alle über 20%. Arjans Hanze #2 z.B. 21,7%. Das hab ich schon gekostet – und war gutes Haze aus dem Kosbor in Maastricht (auch mal Cup-Winner No.1 in der Kategorie Coffeeshop-Bio-Haze) gewohnt. Abder das war für mich, je nach Situation als generell Psychedelika-Erfahrener, eine Offenbahrung. Die Wirkung war ganz anders – das erreiche ich auch nicht, wenn ich mir die dreifache Menge eines anderen Weeds in den Joint drehe. Nichts für den Alltag, aber missen möchte ich es auch nicht.

        • Warum will ich das nicht hören? Weil das so nach FDP klingt? ;-)

      • Bist Du auch einer von den Arjan-Hassern, oder warum tauchen in der Analyse keine Greehouse-Sorten auf? Auch wenn man Arjan und die Greehouse Shops nicht mag, bauen die jedenfalls selbst an und „werben“ mit THC-Gehalten über 22,3% – ohne Kratzhhustenanfälle.

        Hat jemals jemand Strawberry-Cough probiert? Da schmeckt der Husten nach Erdbeere…

      • Jenz

        Die hier kommen (im Durchschnitt) auf ganz andere Werte:

        http://www.demorgen.be/dm/nl/993/Gezondheid/article/detail/1525480/2012/10/29/Onkelinx-Cannabis-en-hasj-worden-niet-gevaarlijker.dhtml

        Wenn das so stimmt dann hab ich keine Sorge das man nur noch Light-Weed bekommt. Ich glaube es ist auch die Frage WIE die Prozentzahl entsteht. Nimmt man nur das Hartz als Basis oder die ganze Pflanze…Das wird nicht klar gesagt. Auch Ivo könnte darauf vermutlich keine Antwort geben. Aber mehr als 15% geht nicht! BASTA!

        Allerdings schreiben die auch von Spitzenwerten über 50 % !!!!

        “ de maximale THC-concentraties voor cannabis op tot 55,1 (2008) en voor hasj tot 49 (2003). “

        Das muß ja das Hammer-gras schlechthin gewesen sein!

      • Grüsse aus Amsterdam

        @ antonio
        es ist doch ein greenhouse produkt dabei mit nevils haze, aber von den 22% war das weit entfernt was mich selbst überrascht hat da ich greenhouse fan bin und kein hasser, auch wars lecker zu rauchen.

        @ jenz
        zumindest nach meinem test geht sehr wohl über 15% thc, nicht nur in der werbung.
        gestestet wurde von der blüte und nicht vom harz, dann wärs ja kein weed mehr.

      • Basjoe

        „Hat jemals jemand Strawberry-Cough probiert? Da schmeckt der Husten nach Erdbeere…“

        Erdbeergeschmack brauch ich persönlich nicht, darf gerne nach Gras riechen und schmecken, bin da „Oldschool“. Ich möcht auch ehrlich gesagt gar nicht wissen wie das Arjan und Konsorten hinbekommen in ihren „küchen“.
        Würd mich gar nicht wundern wenn hier Aromen zum Einsatz kommen.
        Wer seine Seeds in Lebensmittelfarbe hüllt der macht auch andere dubiose dinge solange es sich gut verkauft..

        Arjan ist auch aus anderen gründen echt selbst schuld das er so einen zweifelhaften Ruf hat, aber da ist jetzt hier der falsche Ort näher drauf einzugehen, nur soviel, die CS sind das wenigste was mich an GH und Arjen stört.

      • Sebastian

        @Basjoe, der Hammer ist auch im Homegrow schmecken die nach Erdbeere(geh ich von aus), die Planzen bilden diese Duftstoffe von Natur aus.
        Die Aktion mit den bunten Samen haben sie von der Agrartechnik abgeguckt und für ihre Zwecke „eingefärbt“. Die Bauern säen auch oft rot eingefärbten Mais

      • Sebastian

        @Grüsse aus Amsterdam: Danke, echt coole Aktion, meten is weten. Doch schade finde ich, daß Du nicht noch die ein oder andere Haschischsorte getestet hast.
        Grüsse

  • Ich bin bei WeSmoke auch registriert. Kürzlich schickten Sie mir eine Mail in der sie eine recht umfangreiche Umfrage hatten. Vor allem ging es um die Wahrnehmung von WeSmoke und was sie verbessern könnten. Warum man sich dort registriert hat und in welchen Bereichen man sich vom Verband wie vertreten fühlt. Die pflegen jedenfalls einen regen Austausch mit ihren Mitgliedern. Da ich besser Niederländisch lesen und übersetzen kann, als es selbst zu schreiben, konnte ich leider nicht viel beitragen, vor allem auch, weil der Verband ja eigentlich alleen voor Nederlanders ist.

  • Blubberblase

    Hej Mobo! Ich habe einen Vorschlag für deinen Blog :) Wie wäre es mit einem neuen Menüpunkt: „Petitionen“ (??) So können wir alle die aktuellen Petitionen zur Legalisierungsbewegung zusammentragen und so all die Leser mehr dazu bringen, sich einzusetzen! Eine Online-Petition zu unterschreiben z.B. kostet ja nun auch wirklich nicht viel Zeit! Wie das Beispiel USA zeigt wird es enorm wichtig sein/ ist es enorm wichtig, dass wir uns alle mehr für unsere Rechte einsetzen! Wäre jeder so motiviert und interessiert wie du (und z.B. der Antonio) könnten wir vielleicht die Straße runter schon unser Kandy Kush kaufen, gegrowt in deutschen Gewächshäusern :)
    Beste Grüße und keep up the great work
    Peace

  • Was klingt nach FDP? Komme in dem Antwort-Chaos zu dem Artikel nicht mehr mit mobo.

    • Sebastian

      High, hab Strawberry Cough von Dutch Passion leider (noch) nicht „gekifft“. Doch Strawberry Haze vom Greenhouse ist lekker gewesen, nur leider sehr selten im Angebot, um diese Sorten zu probieren ist Eigeninitiative gefragt.

    • Das bezog sich hier drauf:

      *******
      Bin auch der 18%-Liebhaber – auch wenn mobo das nicht hören mag.
      *******

      so habe ich es zumindest verstanden

    • Die Zahl 18%

  • Sebastian

    @Antonio Peri:
    Die Arjan Hazes(Ultra2 ; )) sind echt was besonderes.
    Finde aber auch +- 10%tiges Durban Poison, Thai, Jamaican oder Swazi sind mal eine gelungene Abwechslung zu den gängigen Hazes. Wem die zu schwach sind, oder wer nicht rauchen will wie ein Jamaicaner, der kann vorher ein starkes Hasch rauchen, dann wird sich auch der erfahrene Stoner wundern über die Magie der Sativas

    • Ach 18% – FDP ;-) verstanden, hihi. Durban Poison hab ich zuletzt Ende der 90er geraucht, als es in Maastricht noch das Wall Street gab. Galt damals ja als besonders stark. Die ganzen Haze-Sorten, die Du aufzählst zeichen sich vor allem durch niedrige CBN und CBD-Werte aus, vielleicht magst Du das ja besonders.