Polizei beim Smokey (heute was früher wach^^)

Nun, wie ich es ja schon befürchtet habe:

Täglich ein anderer Shop!

Um 15h sind etwa 15 Polizeibeamte ins Smokey eingelaufen. Das Smokey ist der Shop der direkt neben dem Mississipi liegt (Boote). Die Begründung ist die selbe wie bei den Shops zuvor. Der Eigentümer wurde mitgenommen. Wieviele Ausländer anwesend waren ist leider noch nicht herauszufinden.

Das macht unser Onno taktisch schon ganz klug. Er kann nicht alle Shops auf einmal schliessen – das würde zu wirklichen Aufständen führen. Allerdings schön einen nach dem anderen „abgrasen“ – so hab ich ihn eingeschätzt. Das dicke Ende wird dann nächste Woche kommen, wenn die Einspruchsfrist abgelaufen ist und die Shops schliessen müssen. Was Onno wohl macht wenn Maastricht ganz ohne Shops da steht!? Der Overlast dann wird unerträglich werden! Aber leider gibt es wohl keinen anderen Weg.

Cannabem liberemus!

Ivo

Als alter "Grenzbewohner" hab ich mich mächtig darüber aufgeregt, dass mir meine Stammkneipe Nobody´s Place genommen wurde. Gras sollte für jeden, überall und immer auf der ganzen Welt verfügbar sein ;-)

Cannabem liberemus!

Letzte Artikel von Ivo (Alle anzeigen)

  • Ivo
  • White Widows

    Bin mal gespannt, ob und wann sich Onnos Truppen das Easy Going vornehmen. Der Coffeeshop kommt, wenn überhaupt, sicher zuletzt dran.

    Traurig was da derzeit in Maastricht passiert. Im 21. Jahrhundert, in einem vereinten Europa. Ich hoffe der Typ ist bald weg vom Fenster …

  • Timster

    Da ich erst kürzlich auf diese Seite gekommen bin, könnt ihr mich vielleicht aufklären mit nem kleinem Crashkurs der letzten Ereignisse: Warum lassen sie in Maastricht Ausländer in die Shops? Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das einzig und allein den Besitzer den Shops zu verdanken weil es nach wie vor ja verboten ist. Was erhoffen sich die Besitzer davon (nicht dass ich das nicht begrüßen würde) Was hat das mit der Einspruchsfrist im erwähnten Artikel auf sich?

    Würde denen nämlich gerne vor Ort dafür danken wenn ich dann am Samstag rüber fahre, aber ich möchte schon das nötige Hintergrundwissen darüber haben.

    Danke

    • Ivo

      Püh Crashkurs:

      Seit 01.05.2012 besteht in Süd NL das Einwohnerkriterium (vormals Wietpas). Die Shopeigentümer (und wir und andere) sagen das es sich dabei um Diskriminierung handelt. Marc Josemanns (Easy Going) hat damals seinen Shop „offen“ gelassen. Dazu gab es letzte Woche ENDLICH ein Gerichtsurteil. Die Schliessung des Shops war nicht rechtens! Darauf basierend „rebellieren“ nun die Shops in Maastricht, Heerlen, Sittard, Kerkrade. Sie lassen (obwohl es verboten ist) weiter Ausländer in die Shops – und riskieren somit die weitere Schliessung (um dann weiter Klagen zu können).

      Jeder Shop hat nach einem Verstoß 7 Tage Zeit eine „Begründung“ sprich einen „Einspruch“ einzulegen – darüber wird dann entschieden. Dann erst wird der Shop „strafgeschlossen“ – für 3 Monate.

      • Timster

        Ok danke erstmal.

        Aber wenn sie als Begründung wieder die Diskriminierung anführen, bei der sie ja anscheinend schon einmal Recht bekommen haben, dann dürfte dieses ganze Einwohnerkriterium auf sehr wackeligen Beinen stehen.

        Also ist das der Grund dieser „Rebellion“.

        Wie steht eigentlich die niederländische Bevölkerung im Allgemeinen zu diesem Kriterium?

        • Ivo

          ist schwer zu sagen… in Maastricht zieht sich ein tiefer Graben durch die Bevölkerung. Die Konservativen und die Liberalen. wie sich das %ual verhält kann ich Dir nicht sagen. Allerdings wird Onno Hoes (BM Maastricht) Stuhl immer wackeliger.

          Sollte es in NL genau so sein wie in DE, das eine Berufung das aktuelle Urteil hemmt und Status Q bestehen bleibt. Stehen die Shops auf ganz schön wackeligen Beinen^^

          • Timster

            Das heißt ich fahre auf jedenfall am Samstag dorthin, denn so wie das klingt könnte es nämlich das letzte mal gewesen sein.

            Warum ist dieser Hoes so verkrampft? Bei meinen Touren nach Holland, waren alle Touristen die ich in Coffeeshopnähe getroffen habe anständige Menschen und haben sich nicht daneben benommen.

            Ich glaube, dieses Kriterium ist der EU geschuldet und man will eine „Ausrottung“ der Shops um damit später eine Prohibition von Cannabis zu erwirken um sich den restlichen EU Staaten anzupassen.

            Ein Paradoxum, wenn man bedenkt dass auf der anderen Seite des Erdballes (Kalifornien & Colorado und eventuell irgendwann Washington) Cannabis erst vor Kurzem legalisiert wurde.

          • Ivo

            Du hast es erfasst! Genau darum dreht es sich hier!

  • Ivo

    zumindest fängt die Regierung an Fragen zu stellen:

    http://www.l1.nl/nieuws/214376-kamervragen-over-invallen-coffeeshops-maastricht?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    Zusammengefasst:
    Die D66 fragt warum die Polizeikapazitäten nicht gegen die Strassendealer eingesetzt werden, statt gegen die Coffeeshops. Das würde doch viel mehr Sinn machen!

    • Anonymous

      Danke, dass du uns auf dem laufenden hälst, Ivo!

      • Ivo

        Hab aber auch in 24 Min Feierabend – und dann OFF ;-)

        Aber heute wird nix mehr geschlossen^^

        (hoffe ich)

  • Ivo
  • Ivo

    Schade – hätten wir ein Gewinnspiel draus machen können.

    Sage die Reihenfolge der Schliessungen voraus:

    1. Preis: 1 Wochenende bei Antonio Peri :-D

    • Elli

      …mit Antonio in Amsterdam :-)

      • Nach Amsterdam mit so einer netten Leserin wie Dir @ Elli? Da komme ich doch immer gerne mit – auch ohne Gewinnspiel. ;-)

        • Elli

          :-D

    • keek

      naja,

      noch is es ja nich zu spät, leider :(

      wir können ja immer noch die letzten drei tippen…

  • amnesia

    ich hoffe wenn ich in 2 stunden in maas ankomme das ich wenigstens noch in einen coffeeshop kann bin belgier … kann mir vielleicht einer auf die schnelle sagen ob es sich lohnt die einstundige fahrt auf sich zu nehmen oder nicht ????? bin allen SEHR dankbar

    • Mike

      wieso soll es sich nicht lohnen ? weil 3 der 14 shops zu sind ? natürlich bekommst du etwas , kann dir halt passieren das plötzlich die polizei vor dir steht . wenn dem so wäre mein tipp : einfach in den nächsten shop gehen ….. ;)

  • amnesia

    so ist es aber ich muss dann leider auf meine lieblingssorten verzichten :( amnesia aus dem kosbor und happy house haze aus dem smoky hast du vllt was vergleichbar gutes zu empfehlen ?

    • Mike

      das waren dort eigtl auch meine lieblingssorten in maastricht ;) kosbor und smokey sind auch die einzigsten shops die ich dort besuchte die eigtl immer das selbe sortiment hatten . cool runnings war einer meiner favoriten , dort jedoch gab es eigtl immer wechselnde sortiment . Eine zeitlang gab es im cool running auch amnezia das meiner meinung nach eigtl. genauso gut war wie im kosbor . kannst ja mal schreiben was so geht , war leider seit april 2012 nicht mehr in maastricht

    • Das Amnesia aus dem Kosbor (Cannabis Cup 2008: 1. Platz Kategorie: Coffeeshop Bio Haze) war wirklich von 2008 bis Anfang April (die Demo in Maastricht wo im Anschluss Nol ins Kosbor ging und Amnesia holte – nur darum kann ich es bis dahin beurteilen) gleichbleibende Qualität für 13,50€. Am Bevrijdingsdag dann hatte sich das Menu geändert (habe das fotografiert und lade es bei Coffeeshopmenus hoch – habe vom Kosbor die Erlaubnis bekommen) Das Cup Winner – Amnesia war verschwunden. Stattdessen gab es ein Amnesia für 11 €. Gleichzeitig wurde das Haz-Menu um Hawaiian Snow, Casey Jones und AMG (jezt das teuerste für 13,50) erweitert.

      • Mike

        danke für den hinweis , werde ich mir anschauen

  • amnesia

    werde ich machen heute abend noch haben grade einfach mal da angerufen und die im club 69 waren direkt sehr freundlich und haben gesagt das sie JEDEN reinlassen … freud mich das wir denn selben geschmack haben ;D bis dann mach es gut und meinen bericht bekommst du ;D gegen 23uhr xd

    • Mike

      viel spaß in maastricht , freu mich darauf zu hören was dort so geht !

    • Anonymous

      Kosbar und die beiden Boote lassen dicg doch auch weiterhin rein

      • Face

        Ist das wirklich so? Sind die Shops die kontrolliert werden danach wieder offen?

        • Es war sozusagen eine „Beweisaufnahme“. Strafe folgt… Wenn…

  • keek

    Wir können ja eigentlich froh sein, dass die Situation in Maastricht so ist und nicht in Venlo. Da wäre jetzt schon alles zu bei wohl noch mehr „Touristen“.

    Spaß beiseite… Was da gerade abgeht ist das Letzte in Sachen Gleichberechtigung, Antidiskreminierung und und und… Am erschreckendsten finde ich allerdings, dass die Öffentlichkeit und die Medien, mal abgesehen von ein paar niederländischen Ausnahmen und internationalen Insiderhomepages, die Situation entweder komplett ignorieren oder aber völlig falsch darstellen, siehe Link:

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/archiv/nrwkompakt16534.html

    Würden wir deutschen keine Niederländer mehr in unsere Lokale lassen, keine Touristen mehr in die Kneipen… Ich will nicht wissen was in der weltweiten Medienlandschaft los wäre. Wir hätten am nächsten Tag Obama, Putin, Hollande und Cameron vor der Tür stehen…
    Aber da es ja hier darum geht, möglichst vielen Menschen den Zugang zu frei käuflichem Cannabis zu verbieten, schauen plötzlich alle weg, wenn die Menschenrechte mit Füßen getreten werden…

    Schade, dass so etwas heutzutage immer noch möglich ist…

    Von den privaten Existenzen, die hier auf dem Spiel stehen, mal ganz abgesehen. Für die Shopbesitzer und die Angestellten tut es mir besonders leid. Mit ner Beschäftigung im Shop im Lebenslauf wird man nicht gerade mit offenen Armen empfangen.

    • Steve Thunderhead

      Die Berichterstattung in den deutschen Medien zu dem Thema kannst Du größtenteils in die Tonne treten. Meistens ist es sowieso die gleiche Quelle die dann zu mehreren Berichten und Artikeln führt. Man verkauft als Journalist seinen Bericht ja nicht nur einmal sondern an mehrere Sender/Zeitungen. Ich habe in einer deutschen Zeitung schon lange keinen objektiven Bericht mehr zum Thema gelesen.

      An dem oft zitierten Argument von den Niederländern in den Kneipen oder an unseren Tankstellen etc. gibt es übrigens einen kleinen Haken weswegen man das nicht direkt vergleichen kann. Cannabis ist auch in den Niederlanden verboten und das freie Verkaufen ist eine Duldung. Das ist bei unserem Sprit und Bier nicht so, deswegen gibt es da einen Unterschied. Somit ist es eigentlich auch nicht wirklich frei verkäuflich. Wenn es das wäre würde man es Dir bei einer Kontrolle ja nicht abnehmen. Auf diese Kleinigkeit bezieht sich nämlich auch ein Teil der Argumentation der Gegenseite. Man kann also sagen das es nur Leuten mit Wohnsitz in den Niederlanden gestattet ist dieses Gesetz zu übertreten. Dazu kommt dann noch das es sich um eine Regelung mit so vielen Lücken handelt, z.B. das Achterdeurproblem, das es in den NL viele Leute gibt, die das ganze als einen kriminellen Sumpf sehen. Das spiegelt sich dann natürlich in den Berichten der konservativen Medien wieder.

      Weiß eigentlich jemand seit wann sich der Begriff ‚Drogentouristen‘ eingebürgert hat? Ich kann mich nicht erinnern das man das gesagt hat, als ich angefangen habe CS zu besuchen. Irgendwann waren wir auf einmal alle Drogentouristen und haben seitdem ein kleines Imageproblem.

      • Sebastian

        Nach der niederländischen Verfassung ist es nicht möglich eine Duldung an der Nationalität festzumachen, das wäre doch auch Diskriminierung.. Entweder alle oder keiner. Drogentourist, der Ausdruck kommt schätze ich aus dem Ausland.

        • Steve Thunderhead
          • Sebastian

            Das ist ein Urteil des Europäischen Gerichthofes, und die entscheiden, denke ich, Aufgrund von EU-Gesetzen nach denen es ein verbotenes Handelgut ist. Das Gericht, das sich mit Marks Klage befasste, hatte das niederländische Gesetz als Entscheidungsgrundlage.

          • Steve Thunderhead

            Stimmt, aber dieses Urteil war auch für das Nachbarschaftskriterium in Tricht verantwortlich. Das geht ja eigentlich auch nicht.

  • amnesia

    EL DIABELO <33 hoffendlich finde ich dich xD

  • qwertz

    Ne Minderjährige im smokey, kann ja eigentlich nicht möglich sein, aufgrund des scans und der Kontrolle des Ausweises bei Eintritt.

    http://www.l1.nl/nieuws/214389-minderjarige-belg-coffeeshop-smokey#.UYp6d70l-H0

    • Anonymous

      Kenne das smokey nicht, in vielen shops, die ich kenne, besteht durchaus die Möglichkeit, sich als minderjähriger dort kurzfristig aufzuhalten. Kaufen geht eigentlich nicht. Sowas kann shops in der derzeitigen Sitiuation schnell den kragen kosten.

  • Anonymous

    hat jemand eine ahnung wie die situation in kerkrade und heerlen ist??

    • ich

      eygelshoven zu (offiziell), sittard ist offen, kerkrade kann ich nichts drüber sagen.

  • Marok21

    @qwertz also das wäre wirklich blöd… als ich am Montag da war wurde mein
    Ausweis auch nicht eingescannt…

  • Anonymous

    Im Kosbor wurde gestern ein 17jähriger Belgier angetroffen…………..

    • Marok21

      ne das war im Smoky… heute… auf einer Internetseite (wo du die Info
      sicher her hast) war das Bild vom Kosbor abgebildet… was aber falsch ist
      oder hab ich was verpasst ;)

  • Amseline

    In Venray wurde mir heute gesagt die dürfen eigentlich nicht an Deutsche verkaufen!

    • atze

      Wie venray jetzt wieder zu für gernaken?

    • Anonymous

      war gestern in beiden shops die bartender im halicarnas haben mich sichtlich genervt (wahrscheinlich habens vor mir auch schon einige nicht NLer versucht) nach draußen gebeten. hab dann ausnahmsweise im switch noch was bekommen aber laut deren aussage machen die das eigentlich echt ‚‘ungern'‘, fürchten um ihre lizenz und wollen jetzt erstmal abwarten wie sich die situation entwickelt…also kann ich euch nur raten venray vorerst zu meiden

  • tor-nutzer

    in venlo bekomme ich in allen 3 shops immer was.grund bin kein touri sondern enger freund also kein kunde,und denn standart bekomme ich nie.

    • Wow!
      Auf der einen Seite hast du in D so gute connects zu Polizei, das du an interna kommst was die Beobachtung unser Site betrifft – und in venlo mind. ebensogute connects zu allen CS, so das das i-Kriterium bei dir überhaupt nicht greift — und trotz dieser guten Verbindungen kannst du dich nicht ohne Tor auf Informationssystem wagen und da strafrechtlich unerhebliche dinge von dir geben?
      Doppelagent? ;-)

      • tor-nutzer

        hallo meine frau ist bei der polizei (sind auch nur menschen die ihre arbeit machen)seit doch froh das ich euch die info gebe . tor ist mir zu langsam..
        Doppelagent nein danke ,aber wenn ich euch helfen kann mache ich .
        muss nicht neidich sein .das meine connects jahrzehntelange freunschaften sind .

    • Mary

      Im Nobody’s bekommst Du ganz sicher NICHTS. Und wenn Du das behauptest, kann mit Dir etwas nicht stimmen.

      • tor-nutzer

        doch,ihr wisst halt nicht alles und is auch besser so,ihr seid nur da um zu kaufen aber kennt ihr die leute da persönlich(nein natürlich nicht) .

        • Mary

          Ich kenne die Leute im Nobody’s seit 28 Jahren. Also erzähle hier keinen Scheiß. Ich bin in den Shops auch nicht nur zum Kaufen sondern führe auch unzählige Gespräche mit MitarbeiterInnen und Gästen. Punkt. Und bei hanfgleichstellen sieht das auch nicht anders aus.

          • Dann wird es doch mal Zeit für einen Gastbeitrag! Interview mit Mitarbeitern? Mach mal was! Wäre dann übrigens endlich mal der erste Gastbeitrag einer Frau…

          • tor-nutzer

            toll für dich kennst du deine kd.nr. meine war eine der ersten 500.

          • Mary

            Meine Karte aus dem Nobody’s gehört zu den ersten 10 Karten, die dort verkauf worden sind. Ich wurde von dem Personal immer wieder darauf angesprochen. Aber @tor-nutzer: Wen interessiert das wirklich? Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis im Nobody’s heute voll Scheiße und würde dort auch nichts mehr kaufen. Da fahre ich lieber in meine Lieblingsshops nach Nijmegen.

          • Mary

            @mobo: keine Sorge. Ich werde gelegentlich mal einen Gastbeitrag schreiben. Ansonsten macht das Kommentieren auch Spaß! Viele Grüße und gute Genesung in der Reha.

          • tor-nutzer

            dann muss du 28+18 mindest 46jahre alt sein die ersten kunden im shop waren holländer und nicht du.1985 gab es kein nobodys.
            karten haben nichts gekostet ,später 10 dm hat man aber wenn die karte fertig für 10 dm was kaufen können…. 20gramm pro person u. tag.

            und nochmals ich rede kein scheiss…

          • Mary

            Ich bin 48 und war auch schon im alten Nobody’s in dem in der Tat nur Holländer verkehrt haben. Das Haus wurde später abgerissen. Außerdem kostete die erste Karte nur 5 DM und war (ist) türkis. Aber wen interessiert das alles???

  • TrippoKlatsch

    roermond ist auch noch offen, war vor ner guten stunde da. waren übelzte viele belgier da :)

    • atze

      Schau mal Morgen auch in roermond vorbei…erst ins outlet und danach im cs..bin mal gespannt..brauch man in roer ne karteoder

      • TrippoKlatsch

        brauchste keine karte nur ausweiss! aber haben da heftige preise!!!! nijmegen is auf jedenfall vom preis-leistungs-verhältnis besser!!

        • Fischkopf

          Am Samstag fahre ich mit zwei Leuten aus Mülheim/Ruhr nach Nijmegen. Wir kaufen etwas für unsere, an MS erkrankte Freundin (symptomatische Therapie). Da wollen wir auch mal ins „Jamaica“ schauen. Über diesen Laden hab ich schon viele, gute Dinge gehört. Kann mir das jemand noch einmal bestätigen?

          • Anonymous

            Jamaica hat gute Qualität. Da kannst Du nichts falsch machen:-)

  • tor-nutzer

    in roermond gabs früher auch ein hausboot superzeiten

  • amnesia

    wie schon geplant sind wir eben nach holland gefahren aber doch nicht nach maas da uns das risiko beim ersten mal wieder in holland zu sein mit weed erwischt zu werden zu gross war … wir waren in kerkrade im down also : als wir ankammen wurden wir direkt sehr freundlich von einer mitarbeiterin begrüsst ich fragte sie ob wir rein kämen es war kein problem ich fragte sie wie es in kerkrade mit denn polizei kontrollen läuft sie meinte die polizei fährt mehrmals täglich am shop vor bei und schaut nach ausländichen nummernschildern sie geht auch davon aus das der shop bald kontrolliert wird und hatt uns angeraten unsere kräuter gut zu bunkern ;D ich habe mir 2 gr santa maria für 9euro gehollt sehr fluffig die buds aber es knallt mega nice . und dann nochmal 2 gr amnesia was mich getört hatt wie bei meinem ersten holland trip vor 6 jahren ;D ich bin sehr glücklich das die shops wieder offen haben und hoffe auch das es so bleibt

  • Anonymous

  • amnesia

    in kerk sind beide shops offen mir wurde noch gesagt das sie eigendlich nicht an belgier und deutsche verkaufen dürfen aber es jetzt seit sonntag trotzdem tun . ich persönlich finde es diskriminirend menschen die nicht die nationalität des landes haben nicht in die shops zu lassen … niederländer kommen ja auch in belgien kippen kaufen und kaffe kaufen weil es billiger ist . also ich sehe in diesem verbot keinen sinn ,ich finde es einfach nur schade . 50% der besucher der niederlande betreten einen coffeeshop , es gehört einfach zu denn niederlanden wie zb die gewächshäuser oder die grachten tulpen oder windmühlen

    • Jenz

      “ es gehört einfach zu denn niederlanden
      wie zb die gewächshäuser oder die
      grachten tulpen oder windmühlen“

      Und genau DAS ist es was viele Niederländer stört.

  • BeNeLux

    War heute mal wieder in den Niederlanden unterwegs!:) Das Parkhaus in Maastricht war voller Belgier und das in Amsterdam beim Bahnhof voll von Französischen Autos. In der Stadt hab ich auch viele Französisch sprechen gehört da ich es verstehe. Coffeeshops in Maastricht reicht kein Visum vom Belgieschen respektiv Deutschen! Man muss den jewahligen Pass haben! Damals wurde ich ohne Probleme (außer M.Boot) mit dem Pass rein gelassen! Sehr Schade!

  • Mary

    Warum nimmt sich der Maastrichter Bürgermeister eigentlich kein Beispiel am Vorgehen in Nijmegen. Da kann man doch exemplarisch sehen, dass es keine Overlast gibt, wenn an Alle verkauft wird. Wenn ich in Nijmegen in den Shops bin, fallen die Deutschen, Franzosen Belgier etc außer durch die Sprache überhaupt nicht auf. Die Atmosphäre in den Shops da ist total entspannt und es gibt auch keine Overlast vor den Shops. Die Besucher verteilen sich über die Stadt auf 13 Läden.

  • YesYo

    Fischkopf für medizinisches Weed würde ich etwas weiter nach Arnhem fahren.
    Zero ´Zero u Pinguin sind immer Top.
    Sowohl im Preis als auch in der Leistung.

    Jamaica ist an sich auch nicht schlecht.
    Die Qualität ist nur ein wenig schlechter (aber die beste in Nijmegen).
    Verkaufen dir aber gerne auch mal falsche Sorten deswegen immer die Ware vorher anschauen.

  • amnesia

    ja das ist mir auch schon ofter in nijmegen und maas aufgefallen die quali ist nicht immer die gleiche besser zeigen lassen . in kerkrade hingegen finde ich ist die quali vom 9 euro k2 bis zum 13euro amnesia immer top , . k2 ist sehr zu empfelen ;D passion ist auch nicht schlecht