Growshop in Schiedam geschlossen

Ein Growshop in Schiedam (Südholland) wurde jetzt von Bürgermeister Cor Lamers (CDA) für den Zeitraum von 3 Monaten geschlossen. Bei einer Kontrolle wurden „zu viel“ Softdrugs gefunden. Um welche Menge es sich handelt wurde leider nicht gesagt. Ausserdem wurden 19.000€ in Bar gefunden. Die Kontrolle wurde in Zusammenarbeit von Polizei, Steuerbehörde, Stedin  (Sic!) und der Umweltschutzbehörde durchgeführt. Bei den Kontrollen wurden von der Polizei Geld- und Drogenspürhunde verwendet.

Die Angetroffenen Missstände würden laut Bürgermeister „Sicherheit und Ordnung“ stören und die Rechtsstaatlichkeit sei beschädigt worden. Aha.

Die Schließung wurde mit dem Verstoß gegen das Opiumgesetzt begründet.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)

  • banklooker

    Test-Kommentar

  • banklooker

    2. Test-Kommentar

  • eli

    Was hat denn dieser Stomversorger für ein Problem, dass die in dieser Sache so vehement mitmischen?
    Analysieren die den Stromverbrauch von Haushalten, um so illegale Plantagen zu finden?

    • xy

      stromdiebstahl. der zähler wird überbrückt. da dies meistens nicht fachmännisch gemacht wird kommt es häufig zu bränden.

      die cops benutzen wärmebildkameras und suchen nachts gezielt nach verdächtigen wärmelecks oder dem abluft-auslass des growraums… stasi2.0.

    • Sebastian

      -Ein Grower in der Doku „nederwiet“ sagte er würde gerne den Strom
      bezahlen, doch erhöhe es die Gefahr entdeckt zu werden, da die
      Stromanbieter mit den Behörden zusammen arbeiten, und bei ungewöhnlich
      hohen Stromrechnungen genauer nachforschen.
      -In manchen Growshops wird auch Gras verkauft, meistens ab fünf Gramm, meistens schlechte oder mittelmäßige Qualität ohne Ausweiskontrolle. Das gibts bestimmt in den meisten Städten in NL, doch werden solche Läden meistens früher oder später wieder geschlossen.

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen