Exzessiv in Amsterdam

Heute kam die neue Folge von Exzessiv raus, die endlich mal wieder in Amsterdam gedreht wurde. Für mich persönlich waren da einige Aha-Momente drin. Als erstes fiel mir auf, dass Micha in der selben Wohnung übernachtet hat, in der auch ich meinen letzten Amsterdam-Trip verbracht habe. Er hat also in meinem Schweiß geschlafen :-P. Als er dann mit Gunther über den Anbau-Prozess vom Sommer gesprochen hat, ist mir aufgefallen, dass ich mit beiden bereits im Vorfeld über meinen Onlineshop gesprochen habe und beide von der Qualität unseres VapePens überzeugen konnte ;-) Abgesehen davon aber auch ein interessantes Gespräch. Vorsicht: Kann Spuren von Marketing enthalten…

Später spricht Micha dann mit Steffi vom großartigen Sensi-Blog. Alles in allem eine gelungene Folge, ich freue mich über die weiteren Teile!

Direktlink zum Video
Video bei PolyTox.TV

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Sebastian

    Nächste Woche bei ExessivTV die Coffeeshop – Folge.

    • Da freue ich mich auch schon drauf!

      • Sebastian

        Dann geht´s in die Periferie. ;-)

        • Eine kleine Anekdote am Rande: ich hab Michi diesen Sommer in Berlin persönlich kennengelernt. Ich war beruflich in der Hauptstadt und bin abends zu einem DHV-Treffen gegangen. Später war er auch da. Wir haben uns bestimmt ne halbe Stunde übers Dabben unterhalten, als ihm schliesslich auffiel: “ Ach, du bist doch Stefan von „Kein Wietpas!“…

  • Sr.SMOKEtoomuch

    Hi

    mal ne blöde Frage : Die angesprochene Unterkunft ist commerziell oder privat , falls erstes wie kann ich da einchecken … ?

    Danke

    Mfg

    • Die Wohnung (direkt über dem Hanfmuseum) ist für Kunden und Geschäftspartner von Sensi. Die wird meines Wissens nach nicht so vermietet.

      • Sr.Smoketoomuch

        boah geile Unterkunft , das ist schade …..
        mfg

        • Das interview mit dem Amsterdamauswanderer hane ich auch dort gedreht: http://keinwietpas.de/2014/01/29/dea-40/

          • Sr.SMOKEtoomuch

            ohne quatsch :
            ich wollte eigentlich das noch fragen …..
            ist zwar im dunkeln , man erkennt aber die Fenster und die weißen Boards und das Haus auf der anderen Seite ….
            hatte mich damals gefragt wo das ist , ich spiele auch mit dem gedanken nach adam zu ziehen – nur glaube ich ist es da schwer fuß zu fassen und ne Wohnung oder gar Haus an der Gracht ist wohl ein zu optimistischer Traum …..

          • Sr.SMOKEtoomuch

            im dunkeln stimmt aber nicht , das habe ich wohl verwechselt …. sry
            aber gute folge und korrekt infos
            mal ne frage zum adam guide :
            Dort sind alle CS aufgelistet , bzw. zu welchem Datum wurde das Buch gedruckt ? werden aktuelle Schließungen :-( berücksichtigt ?
            danke

          • Hier kammst du die Wohnung von aussen sehen: http://keinwietpas.de/2014/01/27/reisebericht-amsterdam-0114/ Das Buch ist vollstandig und aktuell. Nachstes jahr wird es eine neue Fassung geben.

  • blacksand

    Zukunftsvision…?!

  • Sebastian

    Der Micha kann die Frau ruhig mal fragen, warum die bei Sensi arbeitet, wenn die noch nie geraucht hat?

    • XXX

      Du glaubst nicht wie viele aus dem weedbuisness speziel in amsterdam nicht rauchen! Das wird aus purer überzeugung gemacht.

      • Chuck

        Genau und nicht weil die da gut Kohle mit machen…
        So ein Schwachsinn, wie soll jemand der nicht raucht mir etwas darüber erzählen, ausser paar Fakten wann und wie das verboten wurde oder so

        • Sebastian

          Ich versteh ihre Erklärung, die sie da abgiebt, wie es zum Verbot kam auch nicht. Das passt vorne und hinten nicht.
          Ist aber sowieso irrelevant, weil der Sprecher ihre Worte vorher und im Anschluß als Mythos relativiert.

    • Sebastian

      Stefanie Taylor:“Zum Beispiel die Drogentouristen in den Grenzregionen der Niederlande haben; die haben ja ganz klar jetzt eine Abfuhr erfahren indem gesagt wurde Coffeeshops dürfen sie nicht mehr reinlassen, Punkt. Wegen der Kriminalität.“

    • Sebastian

      Im neuesten CIA Video erzählt Stefanie wieso sie bei Sensi Seeds arbeitet.

  • Sebastian
    • Kushdee

      Unglaublich, da fällt einem nichts mehr zu ein. Wie kann man sich so zum Affen machen? Das ganze „organisierte Kriminalität“ zu nennen ist mir unerklärlich. Sind die Erfolge mittlerweile wirklich so gering? Es müssen doch auch Schusswaffen und eine erhebliche Menge Bargeld gefunden worden sein. Geschweige denn von Bankkonten, Immobilien, Fahrzeuge usw. bevor man das ganze organisierte Kriminalität nennen kann.

      Ohne Frage brauch die Oberhausener Polizei Nachhilfe in dem Bereich, wahrscheinlich aber nicht nur dort. Mein Mitleid an die Oberhausener Bürger, solch eine Polizeiführung ist ja hochgradig peinlich.

    • hier das ganz live und in farbe:

      https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=524591864344695&id=345974982206385&refid=17

      auch cool finde ich den schlusssatz vom stern-artikel:
      ‚In der Tat ist es fragwürdig, ob in Zeiten des Umdenkens in Bezug auf globale und komplexe Drogenproblematiken, solche „Erfolge“ irgendjemandem weiterhelfen.‘

    • Sebastian

      Es geht weiter mit Shitstorm.

      http://www.stern.de/panorama/facebook-offensive-der-polizei-gegen-cannabis-loest-shitstorm-aus-2149479.html

      In einem Fall hat die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit der Polizei Mannhein sogar geantwortet und diesen Satz rausgehauen:

      „Unser Ziel ist es zu vermeiden, dass Kinder und Jugendliche nicht mit Drogen in Kontakt kommen.“ Lol :-)

  • Sebastian

    Wo bleibt die neue Folge Exessiv, wollte die nicht jemand um 4.20 hochladen? :-)

Unsinnige EU-Gesetze verlangen, dass wir Euch auf die Verwendung von Cookies auf "Kein Wietpas!" hinweisen müssen. Obwohl Cookies ein elementarer Bestandteil des Webs sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Durch Weiterbenutzung unseres Angebotes und/oder dem Klick auf "OK" stimmst Du dem zu.

Schließen