Kein Wietpas in Wageningen

Bild unter CC-Linzenz. Urheber: Arvid de Windt

Der Stadtrat von Wageningen (Provinz Gelderland) hat sich jetzt gegen den Wietpas ausgesprochen. D66, SP und PvdA konnten sich mit ihrer Initiative durchsetzen.

Es wurde eine Zunahme der Strassenkriminalität in der 36.000 Einwohner Stadt befürchtet. Die vielen Ausländer in der Stadt könnten nach der aktuellen Regelung keinen Wietpas beantragen, so dass sie nur auf den Strassenhandel zurückgreifen könnten.

Bürgermeister Geert van Rumund (PvdA) hat sich an Justizminister Ivo Opstelten gewendet und ihm mitgeteilt, dass keinerlei Vorbereitungen zur Einführung des Wietpas in den vier Coffeeshops der Staft (Anzahl laut Coffeeshopdirect.com) getroffen werden.

In your Face, Ivo!

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)