Maastricht ab Januar wieder offen?

In einem kurzen Beitrag hat das Nachrichtenmagazin L1 heute morgen verkündet, dass die Coffeeshops in Maastricht wieder für Jedermann geöffnet werden. Dies ginge zurück auf eine Aussage von Marc Josemans.

Die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem die Tolerierung der Sonderregel Amsterdams bekannt wurde. Wie viel an der Geschichte dran ist, ist noch unbekannt. Ebensowenig gibt es bis jetzt eine Reaktion der Gemeinde oder des Bürgermeisters. Alles sehr seltsam. Wartet lieber noch mit Luftsprüngen. Fakt ist dabei, dass sich wieder was regt.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de