Debatte im Utrechter Stadtrat über CSC Domstad

Wappen von Utrecht
Wappen von Utrecht

Im Utrechter Stadtrat gab es eine Debatte darüber, ob es richtig ist, den Cannabis Social Club (Cannabis Social Club Domstad) einzurichten. So geschehen, vor Kurzem  bei einer Debatte im Ausschuss “Mensch & Gesellschaft”.

Das Ratsmitglied Jan Wijmanga (ChristenUnie) erklärte vor Victor Everhardt vom Gesundheitsministerium, dass Justizminister Opstelten diesem Experiment nicht zustimmen wird. Everhardt entgegnete, dass Opstelten damit nichts zu tun habe. Die Gemeinde Utrecht habe eine Ausnahmegehemigung beantragt, weil die Konsumenten im Moment unnötigen gesundheitlichen Schäden ausgesetzt sind. Everhardt erkärte weiter, dass er glaube, dass Opstelten seine Meinung überdacht habe und er inzwischen bereit sei über dieses Thema nachzudenken.

Bereits im März 2011 hatte Everhardt angekündigt, er werde ein Experiment mit einem geschlossenen Club starten, bei dem die Nutzer selbst Gras anbauen können. Doch seitdem ist nichts passiert. Ein Vertreter des Cannabis-Social-Clubs Jan van Piekeren berichtet, dass der Antrag jetzt Anfang Oktober im “Bureau voor Medicinale Cannabis” eingegangen ist. “Wir erwarten, dass es etwa drei Monate dauert, bis eine Antwort kommt”.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli