Legale Plantage in Beek

Bürgermeister Krewinkel, Creative Commons
Bürgermeister Krewinkel, Creative Commons

Freut Euch nicht zu früh, Opstelten hat nicht etwa nachgegeben und für Beek (Limburg) ein Auge zugekniffen – die am letzten Donnerstag in der Innenstadt aufgebaute vollständige (!!) Plantage dient natürlich nur der Prävention. Interessierte Denuntianten Bürger sollten hier lernen, wie “Kriminelle” Cannabis anbauen, Strom illegal anzapfen und wie solch eine Anlage riecht. Damit die Grower dann schön angeschwärzt werden können.

Bürgermeister Ralf Krewinkel (PvdA) betonte, dass der Anbau von Cannabis ein “inakzeptables Verhalten” darstelle und dadurch “Overlast” “gefährliche Situationen” in der Nachbarschaft entstünden.

Na dann regulier doch den Anbau in deiner Stadt!

Ob die Anlage auch noch in anderen Gemeinden aufgebaut werden soll, konnte ich leider nicht herausfinden. Wäre ja mal eine Reise wert ;-)

 

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de