“Coffeeshops müssen an den Stadtrand”

Dutch Gold Coffeeshop in Alphen am Rhein - Quelle: Google Street View
Dutch Gold Coffeeshop in Alphen am Rhein – (Google Streetview)

Quelle hier. Alphen am Rhein. Beigeordneter Kees van Velzen (CDA) ist ein Befürworter eines Umzugs der Coffeeshops in ein Gewerbegebiet am Rand der Stadt. Die Politik prüft, ob es möglich ist, die Coffeeshops an einen Ort weg von Schulen und Wohngebieten zu verlegen.

Die innerstädtischen Coffeeshop in Alphen am Rhein  (Provinz: Südholland) waren das Thema bei einer Diskussion innerhalb des Gemeinderats. Danny Bunnik, Inhaber des Coffeeshops “Dutch Gold”, ist nicht der Meinung dass die Coffeeshops im Zentrum ein Problem seien. Der Umzug in ein Gewerbegebiet scheint keine gute Idee. Soziale Kontrolle ist in einem Gewerbegebiet viel schwächer als im Zentrum.Bunnik fragt sich außerdem, ob er durch den Umzug nicht auch erheblich wirtschaftlich geschwächt würde. 

John Vermeer, vom Verband der Unternehmer in Alphen, sieht es nicht so, dass die Coffeeshops am Stadtrand besser zurecht kommen. “Sie müssen umgesiedelt werden wegen der Overlast die sie erzeugen, aber damit wird das Problem nur verschoben”, meint Vermeer.

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli