Coffeeshop Het Bunkertje zerstört durch Feuer

Foto: Nick BIjsterbosch / 112inbeeld.nl
Foto: Nick BIjsterbosch / 112inbeeld.nl

Erst kürzlich haben wir über ein Feuer im Coffeeshop “Het Bunkertje” in Apeldoorn (Gelderland) berichtet. Die Polizei ging von einer Brandstiftung aus. Das Feuer konnte recht schnell gelöscht werden, so dass sich der Schaden in Grenzen hielt. In der Nacht vom Freitag auf Samstag gab in dem Shop ein erneutes Feuer und diesmal verlief es nicht so glimpflich, das Gebäude ist unbenutzbar geworden. Hier findet Ihr eine Fotoserie zu der Tragödie.

Nach Aussage des Betreibers seien beide Brände nicht das Ergebnis von Brandstiftung, sondern sie seien auf Probleme mit der Hauselektrik zurückzuführen. Mäuse hätten sich schon oft an den Kabeln zu schaffen gemacht. Ob das der Wahrheit entspricht können wir natürlich nicht überprüfen.

Nach einer neunmonatigen Zwangspause und jetzt den zwei Feuern wäre es verständlich, wenn der Betreiber frustriert aufgeben würde. Aber er hat jetzt schon versichert, dass er den Shop wieder aufbauen möchte.

Wir wünschen ihm viel Erfolg!


Youtube-Direktlink

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)