Coffeeshopbetreiber aus Maastricht verstorben

Der Betreiber des Coffeeshops “Club 69”, Henk Peelen, ist gestern gestorben. Schon länger war sein Gesundheitszustand schlecht, nun hat er den Kampf verloren. In der Nachbarschaft galt er als äußerst umgänglich und friedselig.

Kürzlich noch musste er eine TIA erleiden, was als Vorbote eines Schlaganfalls gilt. Ein Freund des verstorbenen gab an, dass es ihm in letzter Zeit sehr schlecht ginge. Hinzu kam der Tod seines Hundes kurz zuvor.  Natürlich machte ihn auch das I-Kriterium zu schaffen. Man sollte zwar nicht alles drauf schieben, aber leichter hat es sein Leben sicherlich nicht gemacht. Durch die Regelung musste er elf seiner Mitarbeiter entlassen.

Mein Beileid gilt der Familie und den Angehörigen.

Was jetzt mit dem Coffeeshop passiert ist unklar.

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)