I-Kriterium-Plakat für Einzelhändler in Zeeland

zeeland

Seit Beginn der Wietpas-Zeit gilt das Ausländerverbot für die Coffeeshops in Zeeland.  Da dies aber scheinbar noch nicht jeder weiß, hat sich jetzt die Gemeinde Goes etwas ganz tolles ausgedacht: Sie bieten für die lokalen Einzelhändler ein Plakat zum Aufhängen in den Schaufenstern an, dass dazu auffordert, sein Gras doch besser bei einem illegalen Strassenhändler zu kaufen…

In ein Coffeeshop sollten die Plakate besser nicht hängen, denn in Zeeland dürfen keine sichtbaren Hanfblätter  hängen. Das dürfte wohl auch für das Plakat gelten, auch wenn man darüber streiten kann, ob dort wirklich ein Hanfblatt abgebildet ist… Das Plakat gibt es zum Download auf der Gemeinde-Website.

Da fühlt man sich doch gleich willkommen….

via Rolling Stonded

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de