Snoop Dogg besucht Coffeeshop Superfly

def
Quelle: https://twitter.com/PCIMeijer

Der amerikanische Rapper Snoop Dogg wollte gestern mit dem Flugzeug vom Flughafen Schiphol nach Irland fliegen. Um sich die Wartezeit zu verkürzen, entschied er sich zu einem Besuch des Coffeeshops ‘Superfly’ in Hoofddorp (Provinz Nordholland). Mit drei Taxis rauschte er und seine Crew in den einzigen Coffeeshop der Gemeinde Haarlemmermeer. Das ist eine enorme Unterstützung für den von der Schließung durch das Bibob-Gesetz bedrohten Coffeeshop. Glücklicherweise  kann der Coffeeshop aber vorübergehend weiter verkaufen. Dennoch droht weiterhin eine Schließung.

Der überraschte Besitzer des Coffeeshops Superfly beschreibt den Besuch so: “Er kam mit drei Taxis und einer Gruppe von 15 Personen. Er kaufte 5 Gramm der Grassorte: Indixa. Am Shop angekommen, sah er ein bischen müde aus. Das hinderte ihn aber nicht, sich für ein Foto zur Verfügung zu stellen.”

Eli

Eli

Die Einführung des Wietpas hat mich dazu gebracht, mich für die niederländische Cannabispolitik zu interessieren. Ich komme aus dem mittleren Ruhrgebiet und bin wie so viele am Wochenende immer mal gern in die niederländischen Grenzstädte zu den Coffeeshops gefahren. Die negative Meinung gegenüber Cannabis ist ein Vorurteil, für dessen Abbau ich mich einsetzen möchte!
Eli