Erste Umbenennung eines Growshops

6326c33a-f321-4909-a9d2-60958d54c628

Wenn alles so bleibt, wie es beschlossen wurde, wird nächstes Jahr das Growshopverbot rechtskräftig und droht damit, eine ganze Branche zu zerstören. Das diese versuchen wird, dem zu entgehen sollte jeden klar sein. Jetzt hat der erste Webshop reagiert und schlicht seinen Namen geändert. Aus dem ehemaligen “Online Top Growshop” wurde jetzt der “Online Top Garden”.  Daneben hat sich noch nicht viel geändert und auf der Website selbst spricht man noch überall von “Growshop”. Ob die reine Umbenennung reicht, ein legaler Betrieb zu bleiben, wird sich zeigen.

Fakt ist, dass die Branche sich nicht so einfach geschlagen geben wird und keinen Trick unversucht lassen wird. Ich wünsche allen dabei viel Glück!

Danke an Cosimo für den Hinweis

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de

Letzte Artikel von mobo (Alle anzeigen)