Coffeeshop veröffentlicht Video von Raubüberfall


Youtube-Direktlink

Im Januar dieses Jahres wurde der Coffeeshop Dikrayaat in Wolvega (Friesland) von drei unbekannten Männern bei einem bewaffneten Überfall ausgeraubt. Die Täter, mit einer AK-47 bewaffnet, erbeuteten Geld und Ware und gingen mit Personal und Kunden nicht gerade zimperlich um.

Die Polizei ermittelte, konnte bis jetzt aber noch keinen Täter ausfindig machen. Daher hat Shopbetreiber Michael Piña jetzt das Video seiner Überwachsungskameras in Rücksprache mit der Polizei veröffentlicht und erhofft sich so, sachdienliche Hinweise zu erhalten.

Definitiv ein Ereignis, das man nicht im Coffeeshop erleben möchte (woanders aber auch nicht).

Lobend sei übrigens mal die Gemeinde Weststellingwerf und Bürgermeister Gerard van Klaveren (VVD) erwähnt, die nach der Tat den Shop nicht schließen ließen, was in anderen Gemeinden (selbst in Amsterdam) gängige Vorgehensweise wäre.

Dieser Blogpost wurde gesponsert von Linda-Seeds. 5€ des Sponsoring werden gespendet an die ACM
Dieser Blogpost wurde gesponsert von Linda-Seeds. 5€ des Sponsoring werden gespendet an die ACM

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de