Arnhem

Verschlagwortet: 

  • This topic has 405 Antworten, 35 Stimmen, and was last updated vor 2 weeks by ahjo.
15 Beiträge anzeigen - 391 bis 405 (von insgesamt 406)
  • Autor
    Beiträge
  • #103957
    Vhf
    Teilnehmer

    Wieder mal niemand in arnhem gewesen – wahrscheinlich wegen der feiertage keine zeit mehr gehabt, verständlich:D.

    Irgendwie haben wir es dann doch kurz vorm tannenbaumfest hingeschafft. Im thc gab es neben dem hia für 10€/g noch einen anderen marokkaner für wenige euros mehr(vergessen). beide waren von guter qualität, wobei das hia eher vom typ her trocken war und der andere eher öliger. hia dann im prinzip süss-holzig im geschmack und der andere eher in richtung tannenwald. vom törn her war das hia anregend und entspannend, das andere ein bisschen stärker.

    im de walm kaufte mein kumpel eine kushsorte, ich meine für 11€/g. miniblüten und kaum geschmack^^, wurde von mir auch kurz angetestet.

    im omigo liess ich mir diesmal das nougat für 11€ zeigen, aber hat mich nicht abgeholt und ich entschied mich für den hellen super pollen mal wieder. würde fast sagen, dass mir der besser gefällt als die neue charge vom polm im de walm^^. uptstairs etc wurden auch besucht, aber ohne kauf verlassen.

    viele grüsse
    *vhf*

    #103968
    grmdc
    Teilnehmer

    Wieder mal niemand in arnhem gewesen – wahrscheinlich wegen der feiertage keine zeit mehr gehabt, verständlich:D.

    Ich bin mehrmals im Monat dort. Das Kush für 11 Euro im De Walm war vermutlich Lemon Kush, das haben die jetzt schon einige Wochen auf der Karte. Hat mich auch nicht besonders überzeugt. Ich muss generell sagen, dass ich in dem Laden schon länger kein gutes Material mehr erworben habe und deshalb nur noch selten hingehe. Das Upstairs ist umgezogen…ist jetzt direkt gegenüber im Erdgeschoss in dem ehemaligen Outlet Store. Dort kann ich aktuell das AK47 für 10 € empfehlen. Die hochpreisigen Listenanführer in Sachen Weed sind in der Regel ihr Geld nicht wert. Das Zkittles war schon in Ordnung (hatte schon bessere Exemplare dieser Sorte, aber geschmacklich sehr nett), aber halt auch 13 Euro teuer. Im Omigo gibt es jetzt als Erweiterung der ja schon jahrelang gleichen Liste, OG Kush für 10 €. Auch hier scheint es sich um das zu handeln, was es sein soll. Empfehlenswert! War jemand schonmal im Uncle Sam? Ist der einzige Laden in Arnheim, den ich noch nicht kenne.

    #103969
    Vhf
    Teilnehmer

    @grmdc

    danke, dass du etwas fürs forum schreibst^^deshalb entschied ich mich hier zu antworten, denn ansonsten steht das alles im thread hier:D. also, ja, das zeug im de walm hat schon nachgelassen irgendwie, also abgesehen von dem ein oder anderem haze^^. das gilt aber irgendwie generell für arnhem(und nicht nur dort:D). das war vor einiger zeit mal nicht so, besonders im vergleich zu nijmegen.
    noch mal zum kush vom de walm: ja, auch vom effekt her lausig.
    okay, jetzt zum uncle sams: war zwar zuletzt vor einigen Monaten mal dort, aber dort war speziell bezogen auf haschisch alles beim alten, die marokkaner dort haben glaube ich so fünf bis sechs sorten, maximal 10€/g. nichts besonderes, aber guter durchschnitt.
    laden an sich ist auch zum kurzen verweilen geeignet.
    grass haben die ein weitaus größeres angebot, kann dazu aber nichts schreiben, wäre vielleicht für dich mal einen blick wert. und falls es nichts war, hast du mal einen anderen laden kennen gelernt.

    viele grüsse
    *vhf*

    #103970
    grmdc
    Teilnehmer

    @grmdc
    danke, dass du etwas fürs forum schreibst^^deshalb entschied ich mich hier zu antworten, denn ansonsten steht das alles im thread hier:D. also, ja, das zeug im de walm hat schon nachgelassen irgendwie, also abgesehen von dem ein oder anderem haze^^. das gilt aber irgendwie generell für arnhem(und nicht nur dort:D). das war vor einiger zeit mal nicht so, besonders im vergleich zu nijmegen. noch mal zum kush vom de walm: ja, auch vom effekt her lausig. okay, jetzt zum uncle sams: war zwar zuletzt vor einigen Monaten mal dort, aber dort war speziell bezogen auf haschisch alles beim alten, die marokkaner dort haben glaube ich so fünf bis sechs sorten, maximal 10€/g. nichts besonderes, aber guter durchschnitt. laden an sich ist auch zum kurzen verweilen geeignet. grass haben die ein weitaus größeres angebot, kann dazu aber nichts schreiben, wäre vielleicht für dich mal einen blick wert. und falls es nichts war, hast du mal einen anderen laden kennen gelernt.
    viele grüsse *vhf*

    Nichts zu danken, danke ebenfalls! :D Das hatte ich wohl irgendwie überlesen…
    dann werde ich mir den Schuppen mal anschauen beim nächsten Besuch.
    In Nijmegen bin ich aufgrund der nicht vorhandenen Bahnverbindung nur selten leider.
    Am liebsten würd ich öfter bis nach Tilburg fahren, das Toermalijn ist mein Lieblingsshop.
    Aber Arnhem bietet sich schon wegen der günstigen Verbindung an und als VRR-Monatsticket-Abonnent
    zahlt man zu bestimmten Zeiten gar nichts für die Fahrt. In Sachen Hasch hab ich dort im Zero Zero
    desöfteren das “Kif” (10€/g) erworben…wie der Name schon vermuten lässt ein Maroc…
    von ziemlich weicher Konsistenz und mit einem angenehmen “mildwürzigen” Aroma.

    #104033
    Vhf
    Teilnehmer

    arnhem mal wieder^^im upstairs wurde mir – das finde ich seit dem umzug super,dass nicht mehr im hinterraum hinter der theke abgewogen wird sondern alles einsehbar ist(hatte selber aber nie probleme mit der menge, das was fehlte oder so) – deren nepalirgendwas für 16€ pro gramm vor die nase gehalten und deren super pollen aus marokko für 9€ das gramm. der nepal roch und sah sehr gut aus, also wem’s gefällt^^, der marokkaner war nur standard, aber sah zumindest von der potenz her ok aus. irgendein grass hatten sie auch für 16€, haben wir aber nicht angeguckt, irgendein hypename^^.

    Im lucky luke gab es auch nichts neues, im zero zero jedoch eine neue sorte hasch, nämlich moby dick für 10€ das gramm, angeblich aus marokko. würde hier sagen, dass der vom preis-leistungsverhältnis gesehen bestimmt kein fehlkauf wäre, aber für mich keine option an diesem tag, weil ich so etwas daheim en masse konsumieren könnte, kommt ja in den letzten jahren viel von dieser fremdgenetik, da suche ich dann meist doch etwas anderes^^aber jedem das seine, eh?

    im de walm stand s5 für 11€ als teuerstes grass auf der karte, wir ließen uns irgendein kush mit fantasienamen für 10€ von der bedienung zeigen. er brach eine blüte zum riechen auseinander, aber ihm war wohl selber unangenehm so etwas anzubieten, denn er war von unser sehr verhaltenen reaktion nicht überrascht. Sah sehr trocken aus und roch kaum, nein danke^^

    im thc probierte ich doch tatsächlich deren nepal für 14€(finde es wie gesagt super, dass der thc und wenige andere ihre preise den jeweiligen chargen anpassen, der war sonst 13€, aber auch umgekehrt, wenn das hia nicht so wie sonst ist, dann 10€ statt 12€ etc.. seltenheitswert!). manchmal habe ich anfälle^^weiß nicht, ob es die gleiche charge war wie vom upstairs(würde sagen eher nicht), aber er hat gemundet und natürlich kaum getörnt, wie das bei asiatischen hasch meistens bei mir ist(wie zuvor schon ausführlich beschrieben). War mein erste konsumeinheit nach einer längeren, freiwilligen und regelmäßigen pause. ich habe also den besten törn des tages diesem nepal gewidmet, einfach so, obwohl ich wusste worauf es hinauslaufen wird:D. muss aber hinzufügen, dass – gerade bei handgeriebenem, traditionellen hasch – so etwas einen eigenen törn hat, gerade die euphorie ist zwar leicht, aber doch eigen im gegensatz zu haschisch aus anderen regionen. Dürfte dennoch m.e. nach um einiges kräftiger sein^^sonst stand noch wie gewohnt deren hia für 10€ und ein anderer marokkaner für ebenfalls 10€ auf der karte.

    ach ja @ grmdc : im uncle sam waren wir auch, habe diesmal mal explizit auf das grassmenu geachtet und die sorten waren sehr gut einsehbar, weil direkt vor dem verkäufer: das mexican haze und silver haze, beides teuerste sorten für 11€, sahen für coffeeshopverhältnisse(!)und der tatsache^^(ist so!), dass es sich um einen marokkanerladen handelt akzeptabel aus, der rest des grasses(fünf weitere sorten, meine ich)waren10€/unter 10€ und die üblichen klassiker oder fantasienamen^^die sahen aber eher nicht akzeptabel aus^^, was aber wiederum auch die heutigen coffeeshopverhältnisse sind, *lol*

    viele grüsse
    *vhf*

    #104218
    Vhf
    Teilnehmer

    hier ist ja auch wieder mal alles tot^^wie auch immer, in arnheim dann haschmäßig ein ähnliches bild wie in nimwegen zuvor. im uncle sam gab es nur den üblichen durchschnitt, aber im de walm waren deren zwei marokkaner jetzt nur noch für 11 pro g zu haben, vorher kosteten die um die 9€.
    lucky luke hatte “den üblichen müll” und auch im zero zero gab es nichts wirklich hochwertigeres, sondern eher mittlere qualität wie eh un je.
    im thc begang ich den fehler und kaufte den aktuellen super pollen für 13€^^welcher mich sehr an die charge “critical” aus eindhoven letztens erinnerte, schon bessere qualität als dort, aber eher enttäuschend.
    roch eher nach grass als nach hasch. hätten wir mal den hia mitgenommen, den es zum glück auch noch gab für 11 €, aber na ja^^
    im omigo hatten die ja praktisch auch mal als deren bestes eher dieses traditionelle marokkanischer art einer bestimmten sorte, aber auch wenn es gleich kostete(11€), hatten die es einfach durch eine andere qualität ersetzt.
    nein, danke. im upstairs war das haschangebot auch geschrumpft und deren bestes hatte den namen “maradonna” und kostete 10€ das gramm. war aber auch nicht das, was ich mir so vorstellte.

    summa summarum: haschkrise auch hier. menno, muss so etwas immer auf dem weg in den urlaub oder so passieren,lol? aber wir sind noch bei einer privatconnection woanders fündig geworden(ebenfalls dasselbe material, nur ohne steueraufschlag:D), aber auch diese meinte, dass es demnächst unangenehm werden könnte mit nachschub, aber niemand(!)könne hellsehen. genauso halte ich es auch.
    wir werden sehen:D

    viele grüsse
    *vhf*

    #104234
    grmdc
    Teilnehmer

    @Vhf: Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es immer noch nicht ins Uncle Sam geschafft habe, obwohl ich nach wie vor öfter in Arnhem bin. Aber schaff ich dieses Jahr sicher noch irgendwie.😅 Am häufigsten bin ich wohl im Zero Zero…haben immer mal wieder was leckeres auf der Karte, wenn auch seltener mal was (für “Grenzstädte”) wirklich Exotisches wie Orange Diesel o.ä…gut find ich auch deren Stempelkarten.

    #104293
    grmdc
    Teilnehmer

    Mittlerweile war ich auch mal im “Uncle Sam”…
    leider bin ich aber ohne was zu kaufen wieder gegangen,
    da das “Cheese” und “Kush” trotz Auflistung nicht vorrätig war
    und der Rest des Menus mich nicht gereizt hat.
    Habe sogar ein relativ aktuelles Foto gefunden:
    https://audiokushhq.com/wp-content/uploads/2020/02/Uncle-Sam-Feb-22-min-1024×1024.jpg

    #104324
    ahjo
    Teilnehmer

    Moinsen. Wollte kurz berichten da ich noch fix drüben war (heute). Im Walm gab’s ausser dem üblichen Master Kush für 10€ bei 5g. Im THC gab’s glaub Snow White(Bio) für happige 16€ als meines Wissens neueste Sorte. Habe da aber wieder Orange Haze mitgenommen. Der Kracher weswegen ich eigentlich schreibe wo ich sonst nur still mit lese bis jetzt kommt wie ich finde vom Zero-Zero: Girl Scout Cookies für 14€ umgerechnet (0,7 für 10) als Neuheit. Da ich in der Regel zum Monatsanfang drüben bin habe ich keinen Überblick wann im Oktober die Sorte ins Sortiment genommen wurde. Muss sagen perfekter Painkiller bei Muskel- und Nervenschmerzen. Im Omigo halt noch OG Kush. Aber das ist ja auch Standart. Im Lucky Luke alles wie gehabt. Da ich zweimal hintereinander deutlich zu wenig drin hatte in den letzten Monaten ist der Laden aber nur Notlösung wenn ich nicht mehr in die City rennen mag. Ich beschwere mich nicht wenn’s mal passiert oder nur um minimale Abweichungen geht aber das war schon etwas mehr. Wobei das Zeug da bis jetzt immer gut war. Im Up gab’s wenn ich mich recht erinner skittlez für glaub 16€

    So Rechtschreibfehler könnt ihr gerne sammeln. Ich sage nur Handy und kleine Tasten bei meinen Wurstfingern

    Ahjo klar muss man erstmal Lockdown usw abwarten was da noch kommt, aber generell wäre dann ein monatliches Update meinerseits möglich bei Bedarf

    #104328
    Vhf
    Teilnehmer

    @ahjo

    schöner beitrag, danke! gerne kannst du ein monatliches update schreiben, aber mach dir bloss keinen stress oder lass dich hier davon vereinnahmen, denn obwohl ich hier gerne einen aktiven thread sehen würde: es ist tote hose und oft vergebene liebesmüh. es wird zwar gelesen, aber selten was an eigenen berichten zurückgegeben^^also schreib doch einfach, wenn du bock hast wie gesagt. ich les das gerne.

    das war schon seit einer weile vor(vor!) corona so. hinzu kommt: und da corona sowieso noch aktuell ist, ist es sowieso nicht so ratsam diverse, ständige grenzübertritte hier zu dokumentieren. sind höchstwahrscheinlich nicht alles konsumenten,die hier mitlesen(und as ist keine paranoia^^^)

    ach, ich war diese woche auch in arnhem, aber nicht wegen des konsums. deswegen bin ich nur an einer großen schlange am upstairs vorbeigelaufen, sonst wäre ich doch mal rein, lol

    viele grüße
    *vhf*

    #104329
    ahjo
    Teilnehmer

    Naja wenn du die Wahl hast zwischen ich komme kaum bis gar nicht mehr alleine aus dem Bett vor Schmerzen und ich kann meinen Alltag zu 80-90% erledigen…Was wählst du? Wenn die normale Medizin dich nicht mehr weiter bringt weil keiner eine Erklärung für die Probleme findet und die bekannten Schmerzmittel dich entweder ausknocken(zb 24 Std Dauerschlaf) oder null Wirkung haben ausser auf Magen und Darm im negativen? Wenn du um eine Kostenübernahme jahrelang kämpfen musst aber auf der anderen Seite von den Kassen und Politikern mit Opiaten zugeschüttet wirst obwohl sie für dich nur negative Auswirkungen haben? Es geht mir nicht ums stoned rumhängen. Aus dem Alter bin ich lange raus. Das Problem ist halt das nur wer die Schmerz und krampflösende Wirkung erlebt hat kann da mitreden. Habe nur als Beispiel seit Corona das Problem das mein Arm zu 80-90% des Tages taub ist. Kann teilweise kaum nen Teelöffel halten. Bis jetzt gibt’s aber komischerweise auch dort keine Erklärung dafür von der Medizin. Es ist einfach zum kotzen. Sorry

    #104336
    grmdc
    Teilnehmer

    Moinsen. Wollte kurz berichten da ich noch fix drüben war (heute). Im Walm gab’s ausser dem üblichen Master Kush für 10€ bei 5g. Im THC gab’s glaub Snow White(Bio) für happige 16€ als meines Wissens neueste Sorte. Habe da aber wieder Orange Haze mitgenommen. Der Kracher weswegen ich eigentlich schreibe wo ich sonst nur still mit lese bis jetzt kommt wie ich finde vom Zero-Zero: Girl Scout Cookies für 14€ umgerechnet (0,7 für 10) als Neuheit. Da ich in der Regel zum Monatsanfang drüben bin habe ich keinen Überblick wann im Oktober die Sorte ins Sortiment genommen wurde. Muss sagen perfekter Painkiller bei Muskel- und Nervenschmerzen. Im Omigo halt noch OG Kush. Aber das ist ja auch Standart. Im Lucky Luke alles wie gehabt. Da ich zweimal hintereinander deutlich zu wenig drin hatte in den letzten Monaten ist der Laden aber nur Notlösung wenn ich nicht mehr in die City rennen mag. Ich beschwere mich nicht wenn’s mal passiert oder nur um minimale Abweichungen geht aber das war schon etwas mehr. Wobei das Zeug da bis jetzt immer gut war. Im Up gab’s wenn ich mich recht erinner skittlez für glaub 16€
    So Rechtschreibfehler könnt ihr gerne sammeln. Ich sage nur Handy und kleine Tasten bei meinen Wurstfingern
    Ahjo klar muss man erstmal Lockdown usw abwarten was da noch kommt, aber generell wäre dann ein monatliches Update meinerseits möglich bei Bedarf

    Hey, Danke für deinen Reisebericht. Deckt sich relativ mit meinem…das G.S.C. im Zero Zero ist zwar mit über 14 € überteuert (wie
    soviele gefragte Sorten auf dem Schwarzmarkt) aber immerhin handelt es sich offenbar tatsächlich um Girl Scout Cookies,
    dem Geschmack und der Wirkung nach zu urteilen…(Meine Note 7,5/10). Das Master Kush aus dem Walm war diesmal
    sehr gut für den Preis. Ab 3g gibt es ja ohnehin immer einen Preisnachlass und nicht selten sind es noch ein paar mg mehr.
    Neulich hatten sie auch Gorilla Glue für 11€ da…das hab ich dann umgerechtnet für 6-7€ gekriegt, weil nur noch Kleinzeug da war.
    Ist aber sicherlich auch abhängig davon, wer gerade bedient und wie dessen Laune ist. Leider ist auch kein Master Kush mehr
    am Start zur Zeit. Vor ein paar Tagen war es stattdessen Purple Kush, was ich nicht ausprobiert habe (mag keine Purple-Strains).

    #104351
    ahjo
    Teilnehmer

    Update vorerst letzte mal so wie es sich mit Corona und den Maßnahmen abzeichnet was da kommt nächste Woche. Ich mache es kurz. Alle Preise verstehen sich auf 5g Ausnahme das Silber Haze vom Zero. Das ist eh bei 50 bzw 10 per G wie immer. Dort ist alles wie zu letzt mit einer Ausnahme…Space ist wieder da. Warum ich das erwähne? Hatte vor 2 oder 3 Monaten nen G zum Test mitgenommen. Muss gestehen warum auch immer. Das war der heftigste Bums den ich bisher von da hatte auch wenn die Tafel was anderes sagt. Preislich wenn ich mich nicht ganz falsch erinner wie Silver. Gab noch 2 neue Sorten glaube ich die für mich aber uninteressant waren. Eine war Lemon CBD.

    De Walm: Bubble Kush 55 Tacken. Schöne kleine kompakte Nuggets. Die Menge lässt einen erstmal stutzig werden. Schaut im ersten Moment nach zu wenig aus aber gewogen und passt. Ist sein Geld wert zumindest meiner Meinung nach. Ansonsten eigentlich das übliche. Glaube Amnesia war das zweite abgesehen von den Haussorten. Meine preislich wie voriges bin aber nicht mehr sicher.

    THC: Der letzte im Bunde heute. Alle Hazesorten 45 bzw 12 per G soweit ich mich erinnern kann. Amnesia und Orange Haze sahen sehr nett aus. Große Buds und ordentlich Harz.

    Wollte halt fix wieder heim. Irgendwie ist das mit Corona nimmer so angenehm drüben. Aber können die Läden ja nichts zu. Man wird halt irgendwo doch noch vorsichtiger was Pandemie betrifft. Zumindest wennst eh aufgrund von Krankheiten Risikopatient bist. Aber Abstand, Maske und etwas vorrausschauend denken dann passt es eigentlich. Trotzdem muss ich das nicht länger als nötig haben und deswegen zackig wieder weg.

    Bleibt gesund und macht euch nicht bekloppt wegen Corona. Respekt ja aber Panik nein.

    #104352
    Revil ORevil O
    Moderator

    Kleiner Einwurf mal von mir!!

    Danke für all eure Berichte hier!!
    Das liest sich doch alles weiterhin sehr gut meiner Meinung.

    Auf das Zero Zero und das THC hätte ich auch mal wieder Bock… schaun mer mal.. :-)

    Ansonsten bleibt gesund!!
    Passt auf euch auf und lasst euch bloß nicht bekloppt machen.

    Greetz

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!!!!

    #104353
    Vhf
    Teilnehmer

    Naja wenn du die Wahl hast zwischen ich komme kaum bis gar nicht mehr alleine aus dem Bett vor Schmerzen und ich kann meinen Alltag zu 80-90% erledigen…Was wählst du? Wenn die normale Medizin dich nicht mehr weiter bringt weil keiner eine Erklärung für die Probleme findet und die bekannten Schmerzmittel dich entweder ausknocken(zb 24 Std Dauerschlaf) oder null Wirkung haben ausser auf Magen und Darm im negativen? Wenn du um eine Kostenübernahme jahrelang kämpfen musst aber auf der anderen Seite von den Kassen und Politikern mit Opiaten zugeschüttet wirst obwohl sie für dich nur negative Auswirkungen haben? Es geht mir nicht ums stoned rumhängen. Aus dem Alter bin ich lange raus. Das Problem ist halt das nur wer die Schmerz und krampflösende Wirkung erlebt hat kann da mitreden. Habe nur als Beispiel seit Corona das Problem das mein Arm zu 80-90% des Tages taub ist. Kann teilweise kaum nen Teelöffel halten. Bis jetzt gibt’s aber komischerweise auch dort keine Erklärung dafür von der Medizin. Es ist einfach zum kotzen. Sorry

    kein plan, ob ich das hier überinterpretiere, aber ich komme erst jetzt dazu dies zu kommentieren: weiß nicht, ob du mich falsch verstanden hast, aber was ich oben schrieb in bezug auf grenzübertritte und dokumentation, bezog sich eben darauf, dies online übermäßig in so pandemiezeiten und verboten kund zu tun. was halt unnötige aufmerksamkeit erzeugt, wie oft diese seite auch immer frequentiert wird.

    was du(!)hingegen in deinem leben machst, steht dir zu und ich finde es jetzt nicht unbedingt verwerflich, solltest du immer noch regelmäßig nach nl fahren. gerade, wenn es dir gesundheitlich hilft. ist dein ding. was ich höchstens hoffen würde, ist, dass du eben rücksicht auf andere nimmst in so pandemiezeiten, aber das setze ich bei jemanden, dem es selber nicht allzu gut geht gesundheitlich einfach voraus(ich weiß, das ist sehr optimistisch*g*)! gute”besserung” jedenfalls von mir, lass dich nicht unterkriegen!

    offtopic(!): unabhängig(!) von dir finde ich das thema “cannabis&medizin” heikel(anhand der usa ist es sehr offensichtlich, dass das “medical marijuana movement” im prinzip auf freizeitkonsum ausgelegt ist und so versucht wird zu legalisieren. “heuchlerisch”, da der medizinische nutzen recht begrenzt ist, aber das verbot war eben auch heuchlerisch und gerade anhand der usa ist es wohl kaum anders möglich, das sonst legal zu bekommen. also erst als medizin akzeptanz zu finden, dann als genussmittel. klar ist jedenfalls in beiderlei hinsicht für mich: es ist nützlich und auch genussvoll,
    aber es ist keine wundermedizin, wie sie oft propagiert(!) wird). also es leuchtet mir bei mehr oder weniger nachgewiesenen nutzen bei multipler sklerose, aids, chemotherapie/krebs und epilepsie(?)ein, aber gefühlt(!)die hälfte, der “patienten”, welche für cannabis als medizin plädieren sind und in den medien erlebe “einfach nur leute die auf rezept kiffen wollen”. also freizeitkonsumenten oder vielleicht psychisch kranke, die es als selbstmedikation verwenden. gerade letzteres habe ich im umfeld viel und meist ein irrweg ; es ist mehr oder weniger
    placebo und auch wenn es sich subjektiv für viele besser anfühlt, ist es ähnlich schmerzmitteln bei rückenproblemen nur eine abschaltung des schmerzes für eine weile, aber nicht die heilung. das problem(z.b.)rücken verschlimmert sich dann nur ohne das schmerzen da sind, aber irgendwann geht es meist nicht mehr und es wirkt nicht mehr. dann muss operiert werden oder es hätte vorher schon mit sport oder(es kann bestenfalls wie eben gerade anti-depressiva/tranquillizer eine “lösung” für akute(!) beschwerden sein, aber nicht auf dauer. ).
    das mag zwar naiv idealistisch klingen, aber ich reisse das nur kurz an.
    mal grob gesagt: bei einem 50jährigen dem cannabis bei xyz subjektiv(!)hilft, der dadurch aber wahrscheinlich trotzdem nicht arbeitsfähig ist durch die effekte ist es was anderes, als ein 20jähriger, der kaum andere dinge ausprobiert hat um aus einer misere zu kommen, jetzt aber dauermedikation hat und “zu nichts mehr in der lage”. letzterer wäre einfach eine unglaubliche verschwendung von potential.
    und damit meine ich jetzt nicht(!)”arbeitspotential”*g*. das leben ist nicht arbeit! arbeit ist bestenfalls ein teil des lebens! leider ist es in unserer gesellschaft das zentrale thema und die meisten werden so erzogen, dass sie sich eine 20h woche – die nachweislich möglich wäre – gar nicht vorstellen können.
    es kommt immer auf den fall an, mir kommt es nur allzu oft so vor, als wenn diverse mittelchen eben schnell mal eingeworfen werden um linderung zu verschaffen. was zwar menschlich ist und eben im akuten fall sinnvoll. leider bleibt es allerdings oft eine lebenslange begleitung, denn: die arbeit ruft ja und du musst funktionieren, deshalb dopen sich die leute und wenn es gar nicht mehr geht scheiden sie aus und werden einfach ersetzt.
    genau dieses verhalten, wird einem aber täglich vorgelebt und vorgebetet: arbeiten, schnell und effektiv und ja nicht schlapp machen, da schon eine kolonne an arbeitslosen als ersatz sonst bereitsteht(wobei viele, meine ich, sich gar nicht wirklich bewusst sind, wie schnell(!)sie ersetzbar sind).
    das alles wird sich dann oft mit “so ist eben das leben/das leben ist nicht leicht” zurechtgebogen, aber das leben müsste nicht so ein, würden wir mal versuchen andere wege zu gehen.
    aber nein, jede(r)soll halt an sich denken, was auch täglich allgegenwärtig vorgelebt wird!
    amen:D

    viele grüße
    *vhf*

15 Beiträge anzeigen - 391 bis 405 (von insgesamt 406)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.