tilburg

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Vhf vor 1 Woche, 2 Tagen.

Ansicht von 14 Beiträgen - 16 bis 29 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #103299

    oldman
    Teilnehmer

    # Chiesel

    Du hast ganz Recht, ein paar Budtender gibt es noch, die wirklich begeistert sind. Aber ich will noch nicht einmal sagen, dass die ‘neuen’ Shopmitarbeiter nur unmotiviert wären. Sie haben einfach keine Ahnung, werden so wie bei McD automatisiert eingesetzt und sind bestimmt schlecht bezahlt. Das zeigt doch, dass es den Beruf Coffeeshop-Mitarbeiter gar nicht gibt. Denn wenn es ihn gäbe, müssten sie z.B. ob ihrer Kenntnis zum Thema Verunreinigung die Ware in ihrer Qualität beurteilen und auch aussortieren können. Das wäre gut für den Kunden und dessen Gesundheit, aber kurzfristig zum Nachteil für die Firma.. Aber das sind eben nur Gedankenspiele..

    #103300

    Vhf
    Teilnehmer

    @oldman

    ja, wäre wünschenswert, wenn es professionelles personal gäbe. nur: wie du schon angesprochen hast schwingt bei der sache ja immer(!)das thema verkauf mit. kenne persönlich in dem bereich den ein oder anderen beschäftigten – wie wahrscheinlich jeder auf dieser welt, in der es nur um profit geht – und die vernünftigen von denen geben dann auch zu, dass es immer etwas mit “lüge” und “schön reden” zu tun hat, denn letztlich muss das unternehmen überleben. wie du ebenfalls sagst, das ist natürlich auf die spitze diskutiert, denn grundlegend sollte jeder unternehmer ja daran interessiert sein, dass der kunde wiederkommt ; ich denke durchaus dass das bei der mehrheit des handels von was auch immer aber der fall ist.

    wieder: wäre das zeug in nl oder sonstwo legal gäbe es weitaus weniger probleme mit schlechten chargen “die ja doch irgendwie abgesetzt werden müssen”

    viele grüße
    *vhf*

    #103303

    Chiesel
    Teilnehmer

    mooin Leute ich hab mal die freien Tage genutzt um tilburg noch einmal zu besuchen “wer weiss ob nicht bald wieder Schluss ist ”
    ich ducke mich schon mal hoffe @vhf flamet mich nicht aber ich war nicht im muze übrigens auch nicht im toermalijn da mich mein Navi anscheint verarscht hat und ich nach der 3ten runde am Bahnhof vorbei ich wieder in diesen hurensohn Einbahnstraßen gelandet bin und zum Teufel kein Parkplatz gefunden habe …Parkhaus ist keine Option hund dabei der sonst ausflippt…
    aber weiter im Text dachte besuche mal die anderen Shops .
    crackers ( hab mal in nem video gesehen das der Laden überfallen wurde und er sah komplett anders aus irgendwie nach Baustelle) ohne Sitzplatz oder Toilette die super dringend benötigt wurde ;D
    das menü fand ich was weed angeht echt langweilig 3 Sorten haze ,widdow, Shiva. aber das Hasch menü relativ voll viele Standart Sachen aber das cheese Hasch hat mich angelacht zurecht für 10€ 1,11 g schön weich eher hell voll anständig .
    pasja musste immer noch pissen zum Glück ein Klo:D der Shop ist aber mehr als unbequem also bei der Konkurrenz was die Ausstattung angeht echt kacke.
    gekauft 5g lemon haze für 45€ guter Preis wie ich finde und auch anständiges weed …es gab wieder mehr Hasch als weed shiva amnesia orange bud..meine Begleitung kaufte 2g ICE o later welches total krümelig ist ( weiß aus eigener Erfahrung das dass normal ich wenn man es beim trocknen klein macht ) .
    weiter zur gras company aber die andere in tilburg
    finde ich persönlich noch gelungener als die am Bahnhof sehr angenehmer Ort.
    was mich nur nervt sind diese dämlichen Mengen in den Dosen 1,20g oder so für 16€ Jack Herrer wie so kein 10er 20er usw Boxen.
    gekauft Jack Herrer Preis kp glaube 10,50 oder so ist ganz okay aber nix besonderes kein sensi Jack Herrer:( aber der Top joint mit Cream Caramel und twizla war sehr gut .
    letzter halt Africa der Laden ist ja mal total geil dunkel ,blaues licht disco feeling auch der vollste shop der reise also daher die google bewertungen .
    menü naja wie die anderen Shops an dem Tag nix besonderes außer suger haze für 10er direkt mitgenommen sehr brauchbar aber auch wieder viel Hasch Auswahl und gute Angebote critical Hasch 5g 25€ glaube ich . hab noch n gram caramello mitgenommen für 9€ super Qualität steht dem kruidentuin in nix nach .
    also die Shops die ich besucht hatte diesmal waren eher auf Hasch ausgelegt würde ich sagen denke weed Leute würde ich eher in toermalijn schicken für besondere Sachen oder maximilian von dem ich immer noch sehr überzeugt bin hätte ich lieber diesmal auch noch n 10er tangarine holen sollen aber vergessen wollte eh weiter zum spazieren mit meinem Köter..
    ich entschuldige mich noch mal bei Vhf das de muze ist noch nicht durch mit mir aber dieses Viertel mit den Einbahnstraßen kann mich mal .

    #103392

    MilkLizard
    Teilnehmer

    Hi, danke für deine ausführlichen Post. Wirklich cool.

    Ich habe nur eine kleine Frage, sind dort auch Luxemburger willkommen oder nur Bürger angrenzender Länder? Würde am Montag gerne mal hin.

    #103393

    Chiesel
    Teilnehmer

    mooin ja ich gehe ja mal davon aus das dort jeder über 18 in die Läden darf im Moment alles andere fände ich ja die totale Diskriminierung wenn nur deutsche oder Belgier rein dürften .
    vergess den Ausweis aber nicht Führerschein reicht nicht .
    also wünsche ich dir viel Spaß .

    #103394

    MilkLizard
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Antwort. Ich werde es einfach mal riskieren, sollte ja kein Problem sein. Ausweis hab ich eh dabei. Ich werde dann hier berichten wie es war.

    #103463

    Vhf
    Teilnehmer

    so, jetzt ließ sich endlich ein besuch in tilburg realisieren. im toermalijn war im prinzip alles beim alten, hatte jedoch das gefühl, dass noch mehr los war als je zuvor und wir hatten erst frühen nachmittag(war in dem laden aber oft so, aber diesmal noch viel mehr, meinten auch leute mit denen wir geredet hatten). egal! an der theke erwarb ich die extra beworbenen ungepressten haschischspezialitäten aus marokko, welche in kleinen gläschen daherkamen, wie das bei z.b. kosmetikproben der fall ist. waren auch versiegelt.

    das war einmal barbara bud und einmal og kush. das kush war wirklich megaölig, geschmack und geruch ebenfalls sehr klar und eben fremdgenetik, in diesem fall kush(wer hätte das gedacht:D?)! vom törn her schon körperlich, aber nicht zu stoned. das andere roch sehr fruchtig und schmeckte auch so, überdeutlich praktisch. der törn war sogar besser als bei dem kush.

    beides für 12,5€/g. nun ja, wie hier an anderer stelle schon erwähnt, hatte ich ungepressten marokkaner aus fremdgenetik schon anfang des jahres von einer privatconnection und wusste ja von dort, dass das auch an die coffeeshopumfelder ging.
    natürlich ist das nicht das gleiche material gewesen, aber im prinzip die gleiche qualitätsstufe.
    sehr lecker. finde diese gläser zwar im prinzip besser als pvc-tüten, aber was für ein verpackungsaufwand. zumal ungepresst ja nicht automatisch super qualität heißt und das auch mit anderen siebungen möglich ist. verstehe aber schon, dass das irgendwie gesondert präsentiert werden muss, ist ja nur feines pulver^^
    unter dem mikroskop sah es auch gut aus, aber ich habe schon weit besseres gesehen an marokkanern^^und auch wenn es wirklich gut ist, zeigt es für mich mal wieder, dass diese neuen genetiken über viele sachen mit neuem geruch und geschmack hinwegtäuschen können und der kunde sich da erstmal einfühlen muss^^.

    hatte beide sorten zuvor schon mal in “gepresster form” irgendwo verköstigen dürfen und da war schon ein unterschied zu spüren beim ungepressten,

    das auf jeden fall, nur mal zur Information!

    will sagen: hier wurde garantiert kein sonderlich besonderes siebverfahren(z.b. reibung bzw. “static”)verwendet oder noch mal groß nachgesiebt. was wiederum heißt, dass noch ein bisschen zeit ins land gehen muss, bis die produzenten mit der neuen genetik genauso gut klar kommen wie mit der alten um wirklich alles rausholen zu können bzw. noch bessere ergebnisse erzielen können. da ist definitiv noch einiges an luft nach oben!
    fragt sich natürlich, ob die das überhaupt wollen, wenn andere sich damit zufrieden geben.

    nochmal: ich fand es wirklich gut, aber ich hoffe, vor allem bei jüngeren bzw. neueren konsumenten, die entwicklung bleibt jetzt nicht stehen und die kunden geben sich damit zufrieden^^ wir werden sehen,
    jeder hat die geilste qualität verdient, keine halben sachen und zwar zu einem vernünftigen preis(nicht mehr als z.b. hierfür schon verlangt wurde)!

    ansonsten habe ich mir noch deren klassichen topmarokkaner für 19€/g gegönnt, steinhartes material, viel zu teuer, aber geschmacklich usw. top. um an alte zeiten erinnert zu werden definitiv tauglich, aber vom effekt her erwartungsgemäß eher mild.
    den gibt es heutzutage auch nicht mehr so oft und auch wenn ich keinesfalls den preis rechtfertigen möchte, kann ich ihn nachvollziehen.

    kaufte noch auf empfehlung grass, nämlich purple chemdawg oder so ähnlich für 12,5€/g. für cofffeeshopgrass gar nicht übel, nicht furztrocken und auch nicht nass. geschmack war da, wenn auch nicht prägnant oder langanhaltend, aber besser als vieles was ich in letzter zeit so sah^^

    summa summarum ein schöner besuch hier, aber die zeit ist bei denen auch nicht spurlos vorbeigegangen, wie ich finde. hatten nämlich auch heftig überteuerte amisorten für bis zu über 100€ für pissige 3,5g wieder in größeren versiegelten gläsern im angebot.

    angeblich importiert, woran ich aber nicht glaube^^vielleicht noch aus spanien und wenn wirklich aus den usa, dann ist das dennoch nur deren c-ware, welche es nicht durch die dortigen tests wg. pestiziden usw. habe mich dahingehend viel informiert und weiß über die abzocke bescheid. klar ist das alles nur mutmaßung, aber ich habe mir einige zeigen lassen und fand es insofern nicht berauschend wie es für diesen preis sein müsste! noch mal: über 100€ für 3,5g! habt ihr einen vogel? aber das ist ja nicht nur der shop, sondern auch viele in amsterdam oder anderswo, welche auf den zug aufspringen. echt traurig.
    selbst wenn es tadellos importiertes mit a-qualität wäre, niemals sind solche preise gerechtfertigt!

    aber eine wohl jüngere käuferschicht wird es wohl nicht stören, da sie halt keine anderen zeiten kennen. kann ich schon nachvollziehen, viele werden sich auch einen drauf kurbeln sich das leisten zu können^^! könnte ich auch, aber es geht um’s prinzip, ihr abzocker! hilfe!

    im shiva, grasscompany am bahnhof und de muze war ich auch, aber haschmäßig war ich schon gut bedient und grass habe ich mir meist noch nicht mal zeigen lassen, weil es viele standardsorten waren.
    im crackers holte ich deren klassischen marokkanischen pollen für 10€ oder so, finde es schade, dass dort nicht mehr konsumiert werden kann, aber der pollen war lecker! im pasja habe ich natürlich auch reingelinst, aber fand nichts, was mich interessierte.

    die anderen shops nehme ich mir das nächste mal wahrscheinlich vor^^.

    viele grüße
    *vhf*

    #103481

    Vhf
    Teilnehmer

    weiß hier eigentlich jemand, ob der eintritt in die coffeeshops mit deutschem oder anderweitigen pass noch möglich ist ?^^

    egal!

    sommer. sonne. urlaubszeit. nordsee! deshalb nutzten wir die gunst der stunde und fuhren auf dem hinweg ans wasser zum eindecken durch noord brabant!

    im toermalijn erwarb ich diesmal von den angepriesenen ungepressten haschsorten das mir ebenso bekannte nicole kush(12,5€/g) ; die anderen beiden sorten vom vergangenen mal gab es auch noch.
    das nicole empfand ich in der ungepressten art noch ein stückchen aromatischer als gepresst, mit dem hasch kann eigentlich nichts falsch gemacht werden, damit wird auf jeder hochzeit gut getanzt im gesamtbild gesehen. fruchtig und durchaus stark!
    Das marokkanische “royale smoke” für 12€ oder so gönnte ich mir ebenfalls ; sehr leckerer oldschoolmarokk mit rötlicher färbung. bisschen teuer für meinen geschmack und vorliegende qualität, aber das ist nun mal der toermalijn – lecker und gut war es jedenfalls! gewohntes high. empfehlung!
    kumpel holte sich noch grassmäßig “snow og” für 13€ ungefähr, wir fanden das allerdings eher ziemlich durchschnittlich im vergleich zum grass vom letzten mal hier^^

    im level wurde auch halt gemacht, hat sich eigentlich kaum verändert, durchaus für einen kurzen aufenthalt geeignet. auf mein level kam ich mit marokkanischem cheese für 10€/g ; habe schon besseres cheese geraucht, aber solides material. War grünlich bräunliches harz was bei handwärme sehr weich wird ; auch gut ölig.
    Wo wir gerade dabei sind: im pasja gab es marokkanischen cheese pollen für 6€ ; habe mir das zeug angesehen, es aber auf anraten des verkäufers, der meinte es wäre ein verkaufsschlager, dann aber doch nicht gekauft – im vergleich zu dem von level war schon optisch ein qualitätsunterschied zu sehen, es war deutlich grober und roch eher nach pflanzenmaterial(aber eben sehr grasig) – das sind dann wohl die “minderwertigeren” pollen der zukunft aus fremdgenetik^^so etwas wäre vor ein paar jahren noch für mehr euros über den ladentisch gewandert, schon verrückt, wie sich die zeiten ändern:D
    im crackers und maximilian gab es nichts, was ins auge sprang. das afrika war der knaller schlechthin: die haben seit 05.07. bis einschließlich 19.08.2018 erstmal wegen urlaub geschlossen ; scheißen also einfach mal auf das mehr an kunden und etwaigem profit, was durch nicht-niederländer bis oktober reinkommen könnte. sehr sympathisch! werde hier vor oktober auf jeden fall noch mal vorbeischauen:D!
    dadurch sind wir dann notgedrungen zur zweiten grass company in der nähe und haben dort noch mal einen happen gegessen vor der weiterfahrt ; kumpel kaufte noch deren jack herer für 10€/g, was in ordnung war.
    ach ja, im casa waren wir noch. eine bruchbude wie eh und je^^scheint renoviert zu werden aber…weiß nicht, was ich noch von dem laden halten soll. der alte marokkaner verkaufte mir aber zwei seiner besten qualitäten, 1xhell für 10€ und 1xsehr dunkel fast schwarz für 11€(eher stärkere wirkung). beides: sehr gut!
    ach ja zu guter letzt: im de muze erlebte ich eine überraschung, das marokkanische “mexican” zierte für 12,5€/g die haschkarte.
    Kenne den laden wirklich schon sehr lange und habe dort bis jetzt nie etwas besseres als deren “honing”(10€/g)gesehen – wobei ich natürlich nicht von der zeit während des aktiven wietpases reden kann ^^ – und das angebot überzeugte mich: sehr heller marokkaner, der schon den würzigen mexicangeschmack aufwies, aber auch noch eine andere hintergrundnote, die ich nicht einordnen kann. sehr gut jedenfalls, törn war eher belebend^^sah auch eher so nach dem hasch aus, was von den neueren sorten in letzter zeit so kommt.
    bitte weitere neue sorten!

    viele grüße
    *vhf*

    #103483

    Chiesel
    Teilnehmer

    moooien
    Endlich kann ich antworten ,konnte mich nicht anmelden habe es 500mal versucht .
    Freut mich das du in tilburg gewesen bist und dir mal ein frisches bild gemacht hast .
    im toermalijn scheint es ja immer sehr ausgefallene sachen zu geben ,was mich wundert bei meinem besuch waren die ami sorten noch bei ca 50 bis 70€ für 3,5g da wird dich wohl jemand den eh schon goldenen arsch weiter vergolden .
    obwohl es mich reizen würde mal zu testen aber nicht für so einen kurs.
    das de muze muss ich eigentlich auch mal besuchen ,oder meinst du das lohnt nicht mehr ?
    das dad afrika einfach urlaub macht und auf die Ausländer verzichtet kann ich verstehen , bei meinem besuch mit abstand der meist besuchte shop und finde auch zurecht die hasch angebote waren gut und das weed auch .
    mich würde mal interessieren ob du weist warum diese stadt so viele sehr schön eingerichtete shops hat ,die sich mit gläßchen und döschen von der masse abheben ! und fast alle eine Terrasse haben meiner erfahrung ist das eher selten .

    #103490

    Vhf
    Teilnehmer

    @ chiesel
    ja, danke. also diese von dir und mir erwähnten sorten im bereich von 3,5g für 40-60€ wurden nicht als “cali import” beworben sondern als “xyz special” wohingegen der “cali import”, “skittelz und so blödsinn” für 120€+ für 3,5g zu buche schlägt.

    wie schon erwähnt denke ich aber, dass beides aus spanien(wenn überhaupt)kommt oder eben c-ware aus den usa die es nicht durch die tests geschafft hat(und selbst wenn sie es geschafft hat, auch a-ware ist diesen preis nicht wert).

    wie gesagt, beide angebote gibt es noch^^und ja, als wir da waren, habe ich einige leute gesehen, die sich die gläser gekauft haben aus dem bereich 40-60€.

    muss du dir mal vergegenwärtigen: ein inhaber kaufst für centbeträge billigst ein paar glasdöschen ein und verpackt das grass einfach darin und veräußerst das zu solchen preisen(wobei runtergerechnet sind diese 40-60€ vom preisniveau her einfach amsterdamniveau wer im kopf rechnen kann, aber natürlich “zwingst” du den kunden eben 3,5g zu nehmen, wenn er eigentlich nur 1g will. wobei ich hier auch mal erwähnen will, dass es hier auf der seite ja auch mal um gemütliche coffeeshopkultur bei einem thema ging, also nicht einfach rein und holen wie die meisten ausländer, sondern vor ort konsumieren. die meisten ausländer, vor allem in grenznähe, scheinen wirklich eher auf “masse” ausgelegt zu sein. zähle mich auf jeden fall zur “kulturgruppe”^^. soll selbstverständlich jeder selber entscheiden.).

    aus wirtschaftlicher sicht natürlich ein guter schachzug, in spanien und großbritannien gibt es sowetas, in diesem fall wirklichen nepp, ja schon seit ein paar jahren. will heißen: dort haben findige schwarzmarktwirtschaftler ebenso etiketten in der art der dispensaries aus den usa gedruckt für billiges geld und die verpacken ihre schwarz angebaute durchschnittware dann auch in solchen gläschen und verkaufen es für unmenschliche preise, eben über 100 pfund für 3,5g etc.

    und die leute kaufen das, vor allem die jüngeren. natürlich wird auch dort “richtig aus cali importiert” zum teil, aber dennoch kostet das zeug dann vorsichtig gerechnet 400-500%(bis weiß ich wieviel mehr)mehr als in den usa und die verdienen sich dumm und dämlich. wird wahrscheinlich auch schon hier in nazideutschland in entsprechenden ballungszentren so etwas zu erwerben sein ; die leute wollen halt schicke verpackung und marken, klassiche werbestrategie^^

    egal.

    ob sich das de muze für dich konkret lohnt, weiß ich nicht. die haben solides material, aber es ist nichts besonderes. wie gesagt, ich war überrascht, dass die jetzt mal eine neue haschsorte haben^^bei denen passiert nur grassmäßig was auf der karte und zuletzt war deren bestes angebot amnesia für 12€^^

    ich betone nochmals, ein laden den ich sehr gern habe, aber aus eher nostalgischen gründen wohl. empfehlenswert, aber bitte wieder nichts besonderes erwarten^^

    warum es ein paar gemütlichere coffeeshops als anderswo in tilburg gibt, kann ich nicht wirklich beantworten. aber du schriebst “und fast alle eine terasse” was übertrieben ist, denn tilburg hat momentan 11 shops. jedoch haben nur maximilian, toermalijn und africa einen außenbereich. der rest nicht!

    das de muze z.b. war vor 20 jahren noch ein typischer marokkanischer laden ohne das böse zu meinen^^da war auf der rechten seite noch eine bar und links ein verkaufsschalter, dazu wenige sitzgelegenheiten, sehr spartanisch. tee für 50pfennig und so, erinnere mich besonders an bombiges super silver haze von dort, als der strain gerade aufkam und aktuell war. mal als vergleich, wir waren ja auch jetzt zeitgleich in eindhoven und das super silver vom the wall war zwar gut aber viel zu überteuert für heutige Verhältnisse und es war letztlich(!)lange nicht so gut wie das aus der “goldenen ära” und bla. im unterschied zu amnesia empfand ich die sehr starke körperliche komponente zum dennoch trippigen high immer sehr angenehm und war für mich vom effekt her immer der unterschied zu amnesia^^.

    auch der maximilian war ein typischer, versiffter laden, den du heute nicht mehr wiedererkennen würdest^^ebenso das africa, recht unterirdisch vom ambiente her^^.

    hatten alle den charme von türkischen “cafes” hierzulande ohne auch das böse zu meinen^^um 2010 herum wurden dann einige renoviert, eben auch das de muze, africa und maximilian.

    das inzwischen geschlossene rif war auch ein typischer marokkanerladen, sehr dunkel. das ebenso geschlossene(glaube auch marokkanisch, wenn ich mich recht erinnere)xtra war riesig und schon damals ein hingucker, die ware ging so^^.

    klar, gesamtheitlich kann schon heutzutage gesagt werden, dass es in tilburg ansprechende shops zum verweilen gibt, aber dem war nicht immer so.

    warum das jetzt so ist, hat wohl glaube ich mit dem altbekannten thema zu tun, dass sich das bild von den shops in den niederlanden mit der zeit gewandelt hat und es immer repressiver wurde, zeitgleich wurde grass aber immer mehr in der mitte der gesellschaft populärer und dementsprechend auch mehr Touristen/Ausländer. soll heißen, könnte mir vorstellen, dass die shops einfach gut da stehen wollten und sich ein bisschen von eher schmuddelig in richtung akzeptabler veränderten(würde auch grob sagen, mehr touristen in einer Stadt heutzutage, tendenziell eher renovierte läden).

    nur: das könnte auch vom rest des landes behauptet werden, wo es auch noch viele shops gibt und die sehen nicht so ansprechend aus, also alles bullshit meinerseits vielleicht*lol*.

    eins wird eher stimmen: viele shops – egal wo – sind in den 80er/90ern entstanden und hatten irgendwann halt einfach eine renovierung nötig*lol*.

    das spielt da halt auch rein.

    aber: schöner garten im toermalijn hin und her, nur genau betrachtet ist das ein ranziger hinterhof, der aufgewertet wurde und in dem der konsument “hinter verschlossenen türen” abgefertigt wird.
    denn: kennst du viele shops, die eine wirkliche terasse vor(!) dem laden haben? mir fiele da spontan nur der derzeit geschlossene apotheker in eindhoven ein und das halt auch mitten auf dieser kneipenmeile.
    in amsterdam gibt es ein paar, spontan fiele mir der nieuwmarkt ein, aber andererseits erinnere ich mich gerade, dass mir mal im utopia vor einer weile verboten wurde mit deren hausglasbong auf ihrer kleinen “terasse” vor dem laden zu rauchen, mit der begründung, dass das seitens der stadt nicht geduldet wird^^keine ahnung, ob das stimmt!

    das taverne oasis in groningen fiele mir noch spontan ein, aber im rest des landes^^? da müsste ich überlegen.

    was ich sagen will: die shops liegen tendenziell eher abseits oder in komischen Seitenstraßen, selten auf Einkaufsstraßen und hier auch noch mal: während das bei bars etc schon eher(!) der fall ist!.

    es ist halt immer noch ein verruchtes gewerbe und dementsprechend in der nähe von rotlichtbereichen oder sonstwo angesiedelt, wer niederländische kultur ein wenig näher kennt, weiß ja auch, wie verpönt das bei vielen noch ist, es hat niemals die akzeptanz von Alkohol und wird eben bestenfalls zum asche machen toleriert, aber dann bitte ein bisschen versteckter und nicht so auffällig. richtig traurig. von daher ist so ein garten im toermalijn natürlich nett, aber doch ein witz im kontext betrachtet. das hat wenig mit akzeptanz und eben höchstens toleranz zu tun.

    zu guter letzt fällt mir noch ein, dass , habe deinen bericht gerade noch mal gelesen, du ja auch festgestellt hast, dass tilburg von der architektur her usw nicht so das gelbe vom ei ist.
    vielleicht wird sich da eben ob der tristheit der stadt lieber demzufolge verkrochen und wenn dann in halbwegs nettem ambiente;)?

    viele grüße
    *vhf*

    #103491

    Chiesel
    Teilnehmer

    mooin danke für deine antwort ja du hast recht damit ,ein par haben eine terrasse einen hast du vergessen die 2te gras company also nicht die am bahnhof hat auch eine terrase mit palmen.
    in zandvoort dieser eine shop hat auch eine vor dem laden glaube ich .
    und in beverwijk das splif hat eine aber keine schöne ,auch in einem hibterhof .
    Aber du hast recht wenn ich so daran denke wie die shops früher aussahen ,sind die heutzutage echt viel schöner geworden.
    ich glaube ich habe auch quatsch erzählt in den haag zb gibt es auch viele schöne shops.
    warscheinlich finde ich die stadt einfach so sympathisch weil in jedem shop waren alle nett und konnten mir zu den produkten etwas sagen , auch wenn manche sachen totaler quatsch waren .
    Für den einfachen kunden reichen so antworten wie strong sativa oder stoned indica , ich würde mich eher mal freuen wenn die sagen von welcher Genetic wir genau reden aber denke mal das weiss keiner von denen.
    Mal sehen ob ich das de muze noch mal besuche , nach ede müsste ich mal wieder dort war ich immer stehts zufrieden wenn auch nicht zu 100% wenn man verwöhnt ist reicht es auch dort nicht .

    #103492

    Vhf
    Teilnehmer

    @chiesel

    ja, du hast recht, die zweite grass company hatte ich tatsächlich vergessen, sorry dafür! tatsächlich auch, weil wir ja wie berichtet noch vor ort was gegessen und auch im hinterhof konsumiert hatten^^

    personalfrage hatten wir ja gerade auch in diesem thread schon angesprochen: es bleibt dabei, die meisten – tourishops hin oder her- sind halt meist junge leute beim personal. gerne auch junge frauen, sex sells und so.
    ahnung ist nicht so wichtig und selbst wenn, die mehrheit gibt sich mit seit langem widerlegten schlagworten wie indica usw zufrieden. es gibt nur einen kleinen teil der kundschaft und wahrscheinlich auch der belegschaft, die sich näher interessieren.
    das ist ja wie gesagt bei vielen produkten abseits von drogen auch ganz allgemein so. aber hier besonders schade, weil es eben um den eigenen körper und auch gesundheit geht^^

    ansonsten fahr halt einfach nach tilburg, das lohnt allein für den toermalijn und die gläser im bereich von 40-60€ kannst du auch insofern einsehen, als das da geöffnete rumstehen zum riechen und gucken. und wie gesagt, das lag von dem, was wir bei tischnachbarn gesehen hatten auf dem niveau von den besseren shops in amsterdam.

    ist natürlich nur die frage, ob du eben nur eine sorte kaufen willst, weil das ja dann vorgegeben ist.

    ansonsten gibt es ja noch maximilian, de muze und crackers usw

    von der auswahl her und aktualität definitiv ede vorzuziehen, aber es kommt immer auf den eigenen fokus an. und so große unterschiede gibt es ja eigentlich nicht wirklich ob des schwarzmarkts;)!

    viel spass jedenfalls, egal wo:D!

    viele grüße
    *vhf*

    #103814

    Micha
    Teilnehmer

    Also, Ich habe mir nach durchstöbern von seperaten Foren Tilburg als Reiseort zum “Stop-and-Go” Shopping in Grenznähe ausgesucht. Im Voraus, in Deutschland kann ich das ganze Kraut nicht mehr rauchen, schmeckt alles wie Aschenbecher aber sieht aus als käme es aus Spanien. Zuletzt habe ich mir in DE eine unfassbar teure Dose (100€/3,5g) “Cali”-Weed gekauft. Zu meinem Erstaunen wirklich wirklich gut, der Geschmack hat alles geschlagen was ich bisher geraucht habe. Naja da es mir zu dumm ist jedes Mal wenn ich vernünftig schmeckendes Gras rauchen möchte 30€/g zu bezahlen, mit mittleren Erwartungen ab nach Holland.
    Toermajn’s Double Diamond (15€/g) ist extrem teuer aber schmeckt wie ein anständiges old school maroc. Knallt auch gut. Dann das Sunset Sherbet für ca 16€/g. “top shelf aus dem Glas”….. Geruch subtil aber komplex, schmeckt ok, nicht besonders aromatisch. hat aber einen extrem interessanten Effekt, das gebe ich ihm. Naja weiter zu Maximillians, 3g hoch angepriesenes Tangerine Dream. War echt viel, nach Auge mehr als 3 Gramm. Geruch fruchtig und extrem frische leicht fluffige Knollen. Überall Trichrome. Genau wie das Sunset Sherbet ziemlich trocken. Long story short: schmeckt wie das Kraut aus Deutschland, chemisch muftig, extrem unangenehmer Nachgeschmack. Brennt auch leicht seltsam. 12,5€/g und so ein Dreck! Wahrscheinlich garnicht geflusht, wie so häufig. Vielleicht sogar gesprayt. Macht Stoned aber schmeckt halt nicht…
    Das white widow von der Grass Company für n Zehner/g hat auch noch einen Geschmack wie er so nicht sein sollte…..

    Mein Fazit zur reinen Produktqualität in Tilburg:
    Toeremajn scheint qualitativ ok-gut, den werde ich nochmal probieren. Sonst in Holland Grenznähe nurnoch Hasch, das Gras geht nur in gewissen Shops in amsti und den Haag richtig fit (Preis/Leistung). Die 200€ für den Trip in 7g von dem ‘Cali’ (doubt) Zeug zu investieren wäre einfacher gewesen… schade.

    #103912

    Vhf
    Teilnehmer

    so, endlich mal wieder in tilburg gewesen. besser spät, als nie, oder^^? im toermalijn gönnte ich mir cotton candy für glaube ich 14€ das gram, aus marokko. sehr schmackhaftes und starkes haschisch, kam wieder in diesen gläschen daher und war ungepresst. hat mir gefallen!

    endlich schafften wir es auch mal wieder zu den marokkanern ins africa. dort wurde sofort nach inspizierung das twisla aus marokko für einen zehner verköstigt. nichts besonderes wie ich finde, aber durchaus vorzeigbar! schöner, eher erdiger geschmack und gutes stoned.

    der laden an sich ist auch immer zum kurzen verweilen geeignet! die kleine terrasse ist zwar nichts besonderes und viel zu klein, aber immerhin frischluft^^. haben viele sonderangebote, was 5g-käufe betrifft fiel mir noch auf, preis-/leistung scheint noch zu stimmen. angestellte sind auch recht nett.

    Im de muze waren wir auch noch, aber da wurde nix gekauft.

    viele grüsse
    *vhf*

Ansicht von 14 Beiträgen - 16 bis 29 (von insgesamt 29)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.