Ich bin dann mal weg!

Keine Sorge, ich komme wieder! Aber bis einschliesslich Sonntag werde ich mit meiner Freundin zusammen Amsterdam unsicher machen!

Natürlich werde ich den Teufel tun, mich dort an einen Blogpost zu setzen. Wenn ich ganz große Lust habe, gibts vielleicht einen kurzen Statusbericht via twitter oder Facebook, also schaut dort mal nach!

Ansonsten bitte ich um Verständnis, dass ich in der Zeit mich nicht um die Kommentare kümmern kann. Also nicht rumpöbeln, wenn vielleicht mal was im Spam-Filter hängt und ich es nicht gleich freischalten kann.

Sollte sich in der Zeit noch jemand in Sin City aufhalten, könnt ihr Eiuch gerne mal melden (werde weiterhin per Mail erreichbar sein) Vielleicht kann man sich ja auf ein Meet & Greet treffen!

Und wenn ich wieder da bin, gibts bestimmt auch einen Reisebericht!

Bis dann

Euer Stefan (a.k.a. mobo)

mobo

"Coffeeshops sind mehr als nur eine schnöde Verkaufsstelle für Cannabis. Sie repräsentieren einen wichtigen Teil der weltweiten Cannabis-Kultur und sind ein Ort der Begegnung und des kulturellen Austausches, unabhängig von der Herkunft, Hautfarbe und Religion der Besucher. Daher sehe ich sie als schützenswertes Kulturgut an."
mobo aka Stefan Müller wurde 2012 mit der Schaffug von "Kein Wietpas!" erstmalig in der Szene aktiv.
Seit 2014 Headshopbetreiber mit dabbing.de
  • Dann Alles Gute, Stefan! und zieh mal einen weg für alle Österreicher^^ XXX

  • Basjoe

    Dann mal viel spass, und mach mal nen Rauchtest vom Shoreline im Green Place. ;)

    • Die 3 prämierten Sorten stehen eh auf meiner liste.

  • Revil O

    Coole Sache, wünsche euch beiden viel Spass und kommt heile und gesund zurück!! ;)

  • Marcel

    Ich fahr am Sonntag morgen – meld mich mal.

    • Telefonnummer hast Du ja. Ansonsten steht sie im Facebook-Profil!

    • Blubberblase

      Nice!! Ich fahre ebenfalls Sonntagmorgen mit ner Freundin, kommen aus Köln! Wäre ja unfassbar nice wenn sich ein paar Bloguser aufn Smoke treffen könnten! Ich gebe ne runde Kosher Kush aus :)

  • wilde 13

    Viel Spass, gute Reise, viel Vergnügen, bestes Material, nur freundliche Leute, kein Streckmittel, keine Kontrollen und was man sich sonst noch wünscht, wünsche Ich,
    Euch auch von ganzem Herzen!

    • Du hast das Wetter vergessen ;-)

      • Marcel

        SCHNEEEEEEEEEEE

  • Hunter S Thomson

    Gute Reise und viel Spaß. Waren irgendwelche Tipps für Dich dabei?

    • Eine schöne Reise wünsch ich Euch beiden. Und berichte mal von den Cup-Winnern.

    • Auf jeden Fall! Mehr dazu später!

      • Blubberblase

        jo mobo dir viel Spaß!!! Bin auch Sonntag da!!

  • Gianni

    Aber Augen auf bei der Hotelwahl;) Best Western am Dom kann ich gar nicht empfehlen

  • jhjhjh

    geh doch mal ins c college und frag wie die situation mit streckmitteln ist und nehm ein paar proben mit dahin und lass es doch mal testen…

  • Sebastian

    Ich wünsch euch auch alles Gute auf euerem Trip.

  • Elli

    Jo, von mir auch viel Spaß :-)

  • Elli

    So, in Rotterdam will man kommunal Gras produzieren! Donnerstag stimmte eine Mehrheit den Plänen zu. „Mit einer kommunalen Wietplantage können die CS endlich legal Wiet einkaufen und die Qualität sei dadurch auch garantiert“.

    http://www.volkskrant.nl/vk/nl/2686/Binnenland/article/detail/3355784/2012/11/29/Rotterdam-wil-gemeentelijke-wietplantage.dhtml

    • Basjoe

      Adieu Super Lemon Haze, Amnesia und White Widow.
      Willkommen Bedrocan, Bedrobinol und Bediol.

      Auf der einen seite begrüsse ich den kontrollierten Anbau, aber vermissen würde ich die Sortenvielfalt schon.

      Und wer will schon IMMER diesselben drei Sorten rauchen?

      • Anonymous

        Wer sagt, dass es nur diese 3 Sorten werden? Gut Haze wird es nicht mehr geben aber sonst ……..

      • Sebastian

        Da es um die Versorgung der Coffeeshops geht, also um die Nachfrage der Kunden dort, wird der kommunale kontrollierte Anbau auch deren Angebot an Sorten produzieren, also für jeden Geschmack etwas passendes. Das ist zumindest meine Vorstellung davon, vielleicht werden sie Projekte mit führenden niederländischen Breedern starten.

      • Anonymous

        @ Sebastian

        Das glaube ich nicht, wenn der Anbau in staatliche Hände gerät gibts 3 Sorten und das wars, allein aus logistischen gründen.

        Und wer sagt das dann die CS noch in der heutigen form benötigt werden, dann gibt es halt staatliche abgabestellen.

      • Sebastian

        Wie gesagt denke ich man wird es sich nicht nehmen lassen aus dem Vollen zu greifen, es gibt so viele niederländische Sorten, da kann nicht das Ziel sein nur drei auszuwählen, zumal die Mehrzahl der Shops mehr Auswahl anbietet. Das Ziel ist ja nicht den Kunden ihre Lieblingssorten vorzuenthalten. Logistisch sehe ich keine Probleme, der kommunale Growroom wird genug Platz für eine schöne Auswahl an Mutterplanzen haben. Und die Coffeeshops an sich werden in Rotterdam doch gar nicht in Frage gestellt.
        Zudem wird man erfahrene Grower mit ins Boot holen, um den Ansprüchen der Shops gerecht zu werden.

  • Anonymous

    Wenn Rotterdam das tut, wäre es ein Vorbild für ganz Europa.

    Hoffentlich gibt es noch hier und da ein Lichtblick der Vernuft!!!!!!!!!

  • Anonymous
  • jkjkj

    das sollte man tortzdem unterstützen,weil sauberes gras ist wichtiger als die sortenvielfalt,die sorten kann ja jeder selber anbauen.

  • KifferJan

    Wenn Rotterdam das wirklich durchzieht kommt das im Prinzip einer Legalisierung gleich. Denn was vom Staat angebaut und verkauft wird, kann nicht mehr ilegal bzw nur geduldet sein. Ich hoffe andere Städte und Kommunen in den Niederlanden werden da nachziehen.

    So langsam glaube ich unser Freund Ostelten hat sich mit Wietpas ein Eigentor geschossen. Er hat wohl nicht damit gerechnet dass der Widerstand so groß werden würde, dass unterm Strich quasie eine staatliche Legalsierung rauskommt. Er hatte damit ja auch die breite Disskusion über Cannabis, auch in Europa, erst richtig angefacht.

    Ich glaube in den Niederlanden tut sich gerade was in Richtung Legalisierung, was dann auch in Nachbarländer überschwappen wird. Vergesst nicht das die cannabisfreundliche PvDA mit in der Regierung sitzt und sicher ein nicht unergebliches Wörtchen mitreden darf.

  • Anonymous

    Wäre endlich wünschens wert Jan, ich hoffe auch dass andere einsehen, dass nur eine geregelte Legalizierung, die Probleme löst.

  • KifferJan

    Absolut richtig. Nur mit einer Legalisierung kann dem blühenden Schwarzmarkt das Wasser abgegraben werden. Ein ganz anderer und viel wichtigerer Grund ist die Qualitätskontrolle von Cannabis. Es kann doch nicht sein dass die skrupellose Drogenmafia mit Ihrer gesteckten Scheiße die Kiffer systematisch vergiftet und der Staat diesem Treiben tatenlos zuschaut nach dem Motto: Dann kifft halt nicht. Der Staat hat eine gewisse Fürsorgepflicht !

    Wir reden in Deutschland immerhin von über 2 Millionen Menschen, die regelmäßig zum Joint greifen. Die Gelegenheitskiffer gar nicht mit inbegriffen.

    Ich denke, es wird sich auch in Deutschland mittelfristig etwas bewegen, wenn auch noch nicht mit der jetzigen Regierung. Würde die Niederlande als direktes Nachbarland Cannabis legalisieren, würde das ein klares Zeichen sein und die Politiker anderer EU Länder unter Zugzwang setzen, auch zu endlich zu handeln.

  • LoneMaintain

    tja entweder oder
    wie gesagt
    entweder für alle zugänglich
    oder
    für keinen
    n andere lösung sehe ich nicht bei der bekämpfung der coffeshops

    drogen an schulen wie am besten lösen ?
    ganz klar den verkauf an cannabis erst ab 21 jahren oder 25jahren… zugänglich lassen

    • Basjoe

      Das einzige was Du damit bewirkst wäre das alle unter 20(25) Jahren auf den Schwarzmarkt ausweichen müssen und Du diesen quasi stärkst.
      Ab 18 Jahren passt schon.

  • LoneMaintain

    somit werden die schüler (meistens bis 20 jahren)
    es deutlich schwerer haben

  • LoneMaintain

    eine pin nr.die für ganz holland (dadurch lassen sich max. 5g. in ganz holland holen)
    straßenverkehr : lässt sich am besten lösen durch shops die hauptsächlich an der grenze stehen

    so das sind eigl. alle punkte die angesprochen werden müssen

    • Basjoe

      Damit würdest du den Wietpas, inklusive Registrierungspflicht für die pin, wieder einführen.
      Ausserdem ist die 5g Obergrenze in meinen Augen mit der Hauptgrund für die Overlast in Grenznähe. ;)
      Wer früher alle 2 Wochen seine 30g Eigenbedarf holte muss nun eben alle drei Tage los um seinen Bedarf zu decken.

  • Micha

    NEWS AUS NIJMEGEN: Der Bürgermeister Bruls hat die Coffeeshopbesitzer angewiesen nur noch Personen mit einem niederländischen Pass reinzulassen ohne GBA Auszug. Das ist reinste DISKRIMINIERUNG!!!!! Wahnsinn in Europa!!!! Macht doch gleich wieder die Grenzen zu…….

    • Link?

      • Micha
      • Revil O

        Mhh.. so eine diskriminierende Regelung sollte neue Wege für die Juristen in Holland oder sogar in Europa ermöglichen.
        Nicht vergessen: Bis jetzt war das alles juristisch noch so gerade haltbar weil man den Weg des Vereinmodells gegangen ist und nur ne bestimmte Mitgliederzahl zugelassen war!!
        Jetzt ist es Diskriminierung pur!!!!
        Herzlich willkommen Artikel 1/ niederländisches Grundgesetz!!

  • jkjk

    leider musste ich gestern auch volle diskriminierung mitmachen,wurde auf dem fahrrad angehalten und sie haben bluttest gemacht,ich weiss es gehört nciht zum thema aber ist das überhaupt zulässig?

  • Anonymous

    Zulässig? Was ist denn im Vorfeld passiert das es zum Bluttest kam? Also m. E. ist es so das erstmal ein Schnelltest gemacht wird oder ein Urintest. Jetzt weiß ich zwar nicht sicher, aber angeglich kann man den Urintest wohl ablehnen, den DrugWipe Test nicht. Aber da unterscheiden sich die Seiten was Sie dazu schreiben.

    Dann bleibt als letzte Möglichkeit das Sie einen Bluttest machen, hier müssen aber Anzeichen erkennbar sein. z. B. Ausfallerscheinungen oder vielleicht sogar rote Augen, denn die müssen den Bluttest von einer offiziellen Stelle einholen, dafür benötigt man aber Gründe.

    Also So wie Du das schreibst, kann ich mir nur vorstellen, dass Du andere Sachen abgelehnt hast und evtl. stark gerötete Augen hattest, oder!?

  • Anonymous
  • Anonymous
  • Marcel
    • Jenz

      Der Mann hat echt ein seltsames Selbstbild:
      “ Het gaat mij niet om het beeld of om het symbool, het gaat mij om de praktijk.“
      Ich hätt genau das gegenteil behauptet…

      Immerhin steht er zu seinem Schwachsinn. Auf die Frage wie das jetzt sein kann das A’dam weiter Touristen willkommen heissen möchte:
      „Het antwoord is dat dat niet mogelijk is.“

      und drohen kann er auch:
      “ Amsterdam gaat bijvoorbeeld een aantal coffeeshops sluiten. Ik kan mij dat voorstellen en ga daarmee akkoord. Ik ben altijd in de positie om in te grijpen. Altijd. “

      Brüller:
      “ Ik zit totaal niet ideologisch in het dossier. Totaal niet.“

      Ist schon toll wie er sich da windet um ja keine Fakten schaffen zu müssen und trotzdem auf seinem Quatsch zu beharren.

  • Marcel

    Der Drogentourismus ist ja auch um 80-90% zurück gegangen. Wo lebt der Mann? In Berlin?

    • jdg

      in berlin gibts nur hipsteroverlast ;)

  • Basjoe

    „Amsterdam gaat bijvoorbeeld een aantal coffeeshops sluiten. Ik kan mij dat voorstellen en ga daarmee akkoord. Ik ben altijd in de positie om in te grijpen. Altijd.“

    Könnt mir mal einer diesen Satz genau übersetzen?
    Droht er darin den Amsterdamer Shops bei zuwiederhandlung mit Schliessung?

    • Marcel

      „Amsterdam ist als Vorbild dran eine Anzahl von Coffeeshops zu schliessen. Ich kann mir das Vorstellen und stimme damit überein. Ich bin allzeit in der Position um einzugreifen. Jederzeit!“

      • Ich war ja am Wochenende in Amsterdam. Da können nicht einfach massenweise Shops geschlossen werden. Wo will denn die Polizei das ganze Personal her bekommen? Die kümmern sich dort (zu recht) um wichtigere Dinge.
        Da kann der Opstelten und der Teeven noch so fest auf dem Boden stampfen. Amsterdam wird sich nicht ändern.

      • Sebastian

        Van der Laan hat der geplanten Schließung der 44 Coffeeshops schon Aufschub bis 01.01.2014 gegeben. http://keinwietpas.wordpress.com/2012/11/08/amsterdam-van-der-laan-rettet-44-coffeeshops/
        Die Shops sind am WE doch so schon bis auf den letzten Stuhl besetzt.

        • Kann ich bestätigen… Reisebericht folgt!

      • bijvoorbeeld mit „Vorbild“ zu übersetzen…. Hmmmm… meine Frau meint auch das stimmt nicht – zumindest in Flandern wird das in dem Sinne nie gebraucht.
        voorbeeld of rolmodel of model würde passen… aber bijvooreeld ?

      • Marcel

        ich bin ja auch kein Niederländer, ich hab das als „Vorbild“ verstanden^^

      • Wir waren hier auch noch ein wenig am hadern… ;-) sollte kein Zeigefinger sein – bitte nicht falsch verstehen! Wir bleiben aber dabei, das es nicht im Sinne des deutschen „Vorbildes“ zu sehen ist. Sie interessiert sich nicht die Bohne um Kiff und hat leider wenig zeit, aber was sie gelesen hat nennt sie „wirr“. Der Typ hat einen an der Klatsche!

    • Genau übersetzen ist schwer… DENN: Auch mit den vorrangegenagen Zeilen lässt sich der eigentliche Sinn nicht wirklich ermitteln – der Mann ist definitiv ein wenig gaga ;-)
      Amsterdam wird beispielsweise eine gewisse Anzahl Coffeeshops schliessen. Ich kann mir das vorstellen und bin damit einverstanden. Ich bin jederzeit in der Position einzugreifen. Jederzeit.

  • Anonymous

    Sieht eher aus wie ein letzter Versuch sich zu behaupten! Lasst ihn einfach labern und alles bleibt beim alten ;)

    • Jenz

      Mag sein, aber das ist schon eine klare ansage:

      „Of is er nog meer ruimte om drugstoerisme te gedogen?

      Minister Opstelten:
      Nee, het gaat niet om het gedogen van drugstoerisme. De landelijke richtlijn is: geen drugstoerisme.“

      • Marcel

        Man bekommt schon Angst beim lesen. Aber ich denke auch, das dies die letzten Windungen sind.

      • Jenz

        Das ist schon wirres gefasel. Immer wieder sagt er das es eine Landeseite Regel sei und das er keine Drogentouristen duldet. Im gleichen Atemzug nimmt er wieder die Schärfe raus und sagt Einzelheiten liegen bei den Bürgermeistern und er geht davon aus das die das schon irgendwie umsetzen werden nur vorschreiben kann/will er es den Städten nicht. Es gibt keinen Zeitplan und auch keine Sanktionen…Wie denn jetzt? Er „glaubt“ nicht das die Städte sich mit der Umsetzung einfach soviel zeit lassen bis ein neues Kabinet eventuell alles wieder rückgängig macht weil die ja dann auch nicht wüßten mit wem sie es dann zu tun hätten und IHN würden sie ja nun kennen. Ich glaube auch die Fragesteller sind jetzt kein Stück schlauer als vorher und ich bin überzeugt, das das genau so gewollt ist. Ivo versucht sein Gesicht zu waren. Das verdeutlicht schon die antwort auf die Frage ob man den Wietpas als gescheitert ansehen könne. NATÜRLICH nicht. Er ist einfach nicht mehr nötig weil ja eh keine Drogentouristen mehr kämen….

  • Basjoe

    Zumindest klingt Ivo (noch) nicht nach Kapitulation.

    • Anonymous

      Ich denke jetzt ist doch alles gesagt: KEINE AUSLÄNDER AB 2013 LANDESWEIT!!!! . das steht im Gesetz!!!! Woher soll man jetzt noch Hoffnung nehmen. Meiner Meinung nach ist das das definitive AUS!!!!

      • Jenz

        So stellt sich der Ivo das wohl vor…Ich könnte mir aber denken das viele Städte es eben genauso machen werden wie er es sich eben nicht vorstellen kann. Die erste Phase seiner geforderten Phasenweisen Einführung wird eben auf in 5 Jahren verlegt. Gründe dafür werden sich finden lassen und dann hofft man eben auf eine verünftigere Regierung. Das könnte klappen. Und wenn sich die Wogen erstmal geglättet haben kräht da in ein paar Jahren eh kein Hahn mehr nach.

  • Sven

    ….auch für Amstedam

  • Anonymous

    Ja es klingt tatsächlich nach dem endgültigen Ende, das Gesetzt und leider ist Ivo als Justizminister das Gesetzt, sagt KEINE AUSLÄNDER LANDESWEIT.

  • Sven

    Das ist das Problem. Ich denke wir haben Ivos Position und Macht unterschätzt….

    • Gianni

      Man ich kann es nicht mehr hören!!!! Jetzt gibt Ivo einmal ein Interview und alle verfallen wieder in Endzeit Stimmung. Wie ich und andere schon oft geschrieben haben: DER MANN WILL SEINEN ARSCH RETTEN UND SEIN GESICHT WAHREN!!! Der Mann ist nicht das Gesetz!! Wir werden sehen!! Es wird in einigen Städten durchgezogen wie in Nijmegen oder Maastricht aber definitiv nicht überall! Kapiert ihr nicht wie Politik gemacht wird? Warum sonst rudert die VVD Venlo in eine andere Richtung als der Parteifreund Ivo? wenn alles sooo klar wäre dann würde es zumindest aus den eigenen Reihen keinen Wiederstand geben Punkt!!

      • Anonymous

        Ich kann dich nicht mehr ertragen mit deiner scheiss Art Gianni, ich hoffe du wirdst endlich gesperrt. Du hast mehr als ein mal Bewiesen, dass du nicht normale Umgangsformen wahren kannst!

        • Was hat er denn gemacht???

      • Marcel

        1. ist das kein Interview, sondern ein „Mitschnitt“ aus dem Parlament.
        2. Hört sich das alles sehr übel an, allerdings wissen wir auch das nicht so heiss gegessen wie gekocht wird.
        3. Warten wir erstmal den 01.01.2013 ab

      • Gianni

        Ja frag ich mich auch! Nur weil ich kein Blatt vor den Mund nehme?Ich schreib wenigstens mit Namen und verstecke mich nicht hinter der Anonymität! Ich habe und werde Niemanden beliedigt und wenn dich meine Schreibweise stört dann lese es einfach nicht und fertig!!!

      • pirat

        @Gianni, ich habe es schon längst aufgegeben hier noch auf solche Kommentare zu antworten. Manche sind eben von Haus aus Pessimisten und sehen nur alles schlechte und haben keinen Plan von Politik und schon gar nicht von der niederländische!

  • Anonymous

    Ich hab kein Bock jetzt fürs Kiffen in die Kriminalität abgeschoben zu werden, ich habe nur und ausschliesslich „legal“ geraucht, in niederländische Coffeeshops ich kenne es gar nicht anders. Das ist echt unfair, da bist du sauber dein Leben lang und nun das. Soll ich mich von den Marrocaner oder Hells Angels oder Banditos oder irgend eine Mafia, das Hirn abblassen lassen, weil ein Politiker mal eben dicke Eier hat?!?!?!?!?!?!

    Ich hoffe er wird so richtig vor Gericht gezerrt und übernimmt die Verantwortung für seine Taten. Wie soll man sich jetzt auf dem schwarz Markt bewegen ohne damit je in Berührung gekommen gewessen zu sein?

    SO EIN ARSCHLOCH!

    • Jenz

      Naja, selbst in „“ war es nie legal für dich. Als Deutscher DARFST DU KEIN GRAS KAUFEN auch in den Niederlanden nicht. Dank Bakdoorprob. kam das meiste Gras auch für Dich bisher aus mafiösen Strukturen. Das nur mal so nebenbei. Ich versteh ja Dein Problem aber da müssen wir eben jetzt durch. Entweder wir bewegen was im eigenen Land oder wir müssen auf den Schwarzmarkt oder wir lassen das mit dem Kiffen eben bleiben. Und ich glaube auch nicht das der Ivo persönlich vor Gericht gezerrt wird. Weswegen denn? Weil er ein bestehendes Recht jetzt anders auslegt als seine Vorgänger? Eher nicht.

    • Marcel

      Du hast NIE legal geraucht! Da sagt das deutsche Gesetzbuch (was Du auf den Rücken gebunden hast) was ganz anderes.

      • Geraucht hat er IMMER legal. Nur halt nicht legal besessen oder erworben.

      • Jenz

        Wie sät man in Kölle: „Lüsjesknieper“…;-) Ober er sich nun beim Rauchen oder beim Kaufen strafbar macht…Normal geht das eine kaum (ich weis da kann man diskutieren) ohne das andere.

      • Sebastian

        Das ist so bescheuert, in der Schweiz wars ja quasi umgekehrt, Kiffen ausdrücklich eine Straftat, aber der Besitz, Anbau und Handel war nicht verboten solang kiffen nicht die Intention dafür war.

      • Jenz

        @Sebastian:
        Wie ich schon so oft geschrieben hab:
        Du darfst an die Drogengesetzgebung der allermeisten Länder keine logischen/vernünftigen Maßstäbe anlegen. Vernünftig und logisch ist das alles nicht. Zumindest nicht wenn wir unsere Sicht der Dinge zugrunde legen. Ich bin sicher für irgendwen macht das alles schon Sinn.

      • Sebastian

        @Jenz:
        Klar, das sind von Staat zu Staat eben nur lokale Anpassungen, am die UN Verträge. ; )

      • Marcel

        lokale Anpassungen – nach Overlast das 2. Wort des Jahres!

        • Du hast „Wietpas“ vergessen…

      • Marcel

        aber der wietpas ist doch tod – heisst doch jetzt „ingezeten criterium“ @.@

        • Trotzdem hat er sich als Schreckgespenst in unsere Köpfe eingebrannt.

      • Sebastian

        …totgesagte leben eben länger.

  • Jenz

    Hab hier einen Kommentar zur neuen Rauchverbotspolitik gefunden der, wenn man die aufgezählten Beispiele durch Coffeshop und Kiffen ersetzt passt wie die Faust auf’s Auge.

    http://83273.homepagemodules.de/topic-threaded.php?board=83273&forum=14&threaded=1&id=5688&message=84884

    Der Autor kommt allerdings zu keinem schönen Ausblick für die Zukunft..:-(

    (Vorsicht, das ist ein sehr neoliberal/konservatives Blog und sicher stimme ich nicht ALLEM zu was da so gesagt wird)

    • ;-)
      Eigentlich sollte man sich zusammen tun. Die Zigarettenlobby ist zwar offensichtlich nicht mehr das was sie mal war… aber besser wie unsere allemal. Nicht alkoholische „Kneipen“ in denen geraucht werden darf – Tabak oder/und Hanf…
      Ne Menge normale Raucher haben mit uns ganz sicher immer mehr Sympathien je weiter sie an den Rand der Gesellschaft gestellt werden…

      • Jenz

        Tja, dauert nicht mehr lange und die Tabakraucher müssen auch ins Ausland fahren um mal gemütlich und ohne Verfolgungswahn ihrem Hobby zu frönen.

    • Und kein Schwein wüsste ob da gerade ein Tabak oder Hanfraucher in den Laden latscht! Das wäre perfekt – evtl. Arbeitskollegen, etc. sehen einen in ein Raucherlokal gehen. Was derjenige raucht weiß keiner, weil mehr normale Raucher wie Kiffer da rein gehen.

  • Marcel

    Ich bin dafür einen Weihnachtsmarktpass einzuführen – bin hier gestern in Köln über den Weihnachtsmarkt gelatscht – nur Niederländer!

    • Jenz

      Fürchterlich diese Overlast! Lauter holländische Glühweinleichen…;-) Die pinkeln doch bestimmt auch in die Vorgärten oder schlimmer noch sie bestellen auf Holländisch ein Kölsch. Unerträglich!

  • Marcel

    ein sehr schöner pro-legalisierungsartikel in der Süddeutschen!!!!

    http://www.sueddeutsche.de/politik/us-drogenpolitik-al-capone-der-neuzeit-1.1539837